Der Donau Zollernalb Weg – vom Donaudurchbruch bis zur Schwäbischen Alb

0
Donau Zollernalb Weg

Donau Zollernalb Weg: Vom Donaudurchbruch bis zur Schwäbischen Alb (c) Zollernalb-Touristinfo

Der Donau Zollernalb Weg – vom Donaudurchbruch bis zur Schwäbischen Alb

Der gesamte Donau Zollernalb Weg ist in zehn Tagen am Stück gut zu bewältigen

Auf einer Länge von rund 165 Kilometern führt der prämierte “Donau Zollernalb Weg” aus dem Durchbruchstal der Donau hinauf auf die Zollernalb, durch abwechslungsreiche Landschaften bis zu den Tausendern der Schwäbischen Alb mit atemberaubenden Ausblicken.

Der beliebte Qualitätsweg Donau Zollernalb Weg startet in Beuron, im Naturpark Obere Donau. Durch das Obere Donautal geht es bis nach Sigmaringen mit seinem sehenswerten Schloss. Weiter verläuft der Weg durch das Tal der Lauchert und dann hinauf auf die Albhochfläche. Markantes Landschaftsmerkmal ist der Albtrauf, der kilometerlange Steilabfall der Schwäbischen Alb.

Auf dem Weg von Meßstetten bis Schömberg offenbaren sich diverse Highlights wie der Gräbelesberg, das Hörnle, der Lochenstein und der Plettenberg. Bei schönem Wetter hat man gar eine gute Fernsicht in den Schwarzwald, die Vogesen, Oberschwaben, die Bodenseeregion und die Alpen.

Nach einem erfrischenden Bad im Schömberger Stausee verläuft der Weg durch das Naherholungsgebiet Oberes Schlichemtal und endet schließlich auf dem Oberhohenberg, dem höchsten Berg der Zollernalb. Wer noch weiter wandern möchte, setzt am Lemberg, mit 1015 Meter der höchste Berg der Schwäbischen Alb, auf dem Donauberglandweg seine Wanderung einfach nahtlos fort. Beide Wege zusammen ergeben den längsten zertifizierten und prämierten Rundwanderweg der Schwäbischen Alb auf einer Länge von über 200 Kilometern.

Das besonders ausführliche Beschilderungssystem bietet jedem Wanderer Sicherheit und den Luxus ohne Karte wandern zu können. Die einzelnen Etappenorte sind Beuron, Hausen im Tal, Gutenstein, Sigmaringen, Veringenstadt, Gammertingen, Winterlingen, Albstadt, Meßstetten, Schömberg und Gosheim am Lemberg.

Der gesamte Donau Zollernalb Weg ist in zehn Tagen am Stück gut zu bewältigen, wer weniger Zeit zur Verfügung hat, kann den Weg wunderbar in Tagestouren oder Teilabschnitte aufteilen. Wer einmal den Weg abgewandert ist – sei es in Teilen oder ganz – der weiß, warum der Deutsche Wanderverband dem Donau Zollernalb Weg das Gütesiegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ verliehen hat.

Wandern Schwäbische Alb

Wandern Schwäbische Alb auf dem Donau Zollernalb Weg – Pause bei Messstetten (c) Zollernalb-Touristinfo

Donau Zollernalb Weg: Die Traufgänge

Auch die Premiumwanderwege Traufgänge rund um Albstadt können stolz auf dieses Gütesiegel verweisen. Diese sieben Rundwanderwege bieten dem Wanderer und Naturfreund erholsamen Wandergenuss auf höchstem Niveau. Sie sind professionell angelegt und perfekt ausgeschildert. Vorbei an Silberdisteln, Orchideen, rauen Schluchten, sagenumwobenen Felsen und atemberaubenden Aussichtspunkten führen sie durch lichtdurchflutete Wälder, entlang einsamer Hochflächen und über die charakteristische Wacholderheide. Und wer auch im Winter gerne wandert, auf den warten die beiden Premium-Winterwanderwege „Schneewalzer“ und „Wintermärchen“.

Der Donau Zollernalb Weg – vom Donaudurchbruch bis zur Schwäbischen Alb: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.