.... HTML ...

Wintersport in der Skiregion Kronplatz in Südtirol

0
Dolomiten Kronplatz

Traumkulisse Dolomiten (c) TVB Kronplatz

Wintersport in der Skiregion Kronplatz in Südtirol

2.275 Meter hoch ist der Hausberg von Bruneck Kronplatz (Plan de Corones) am Rande der Dolomiten im östlichen Südtirol. Rund um die in der Region aufgrund der ladinischen Legende des „Fanes“ bekannten Erhebung liegt das gleichnamige Feriengebiet Kronplatz. Zu diesem zählen das Pustertal, Ahrntal, Gsieser Tal, Antholzertal und Abschnitte des Gadertals sowie die Orte Bruneck, Enneberg und Olang. Ihren hervorragenden Ruf als ausgezeichnetes Wintersportgebiet besitzt die Gegend schon seit den frühen 1960er Jahren, als sich dort mit der Inbetriebnahme des ersten Skilifts auch die ersten Gäste auf die Skier wagten. Der kontinuierliche Ausbau der touristischen Infrastruktur in der Folgezeit sorgte für steigende Popularität und wachsenden Publikumsverkehr. Heute stehen den Besuchern in den drei Skigebieten Kronplatz, Klausberg und Speikboden insgesamt 189 Pistenkilometer für Abfahrten, 47 Liftanlagen, vier Snowparks sowie 300 Kilometer für den Langlauf, 30 Rodelbahnen und zahlreiche Eislaufplätze zur Verfügung. Beste Unterhaltung im Urlaub abseits der Pisten garantiert das pulsierende Nachtleben mit kosmopolitischer Atmosphäre in den vielen gemütlichen Lokalen und Locations für Après Ski in den authentischen Ortschaften, in denen auch regelmäßig diverse Sport- und Musikevents stattfinden.

Langlaufen am Kronplatz

Zahlreiche Loipen stehen den Langlauffreunden am Kronplatz zur Verfügung (c) TVB Kronplatz

Kulturk & Wintersport abseits der Pisten

Die Besonderheit der Ferienregion Kronplatz liegt vor allem in ihrer Vielseitigkeit, hier finden sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene die jeweils perfekt passenden Strecken für größtmöglichen Skispaß. Eine der beliebtesten Touren vor Ort ist die 40 Kilometer lange „Sellarunde“, auch in die benachbarten Drei Zinnen mit dem Skigebiet Drei Zinnen Dolomites gelangt man schnell und bequem mit einer nur 30-minütigen Bahnfahrt.

Abseits der Pisten bietet die Region Kronplatz jede Menge Alternativen für Wintersportler. Direkt am Fuße der Seilbahn liegt eine Trainingsloipe – Anfänger und Fortgeschrittene können hier über die angeschlossene Langlaufschule Kurse buchen. In unmittelbarer Nähe findet sich auch eine Eisbahn für Schlittschuhfans. In der gesamten Region gibt es traumhafte Winterwanderwege auf urige Hütten, die oft einen Schlittenverleih für die Talfahrt anbieten.

Darüber hinaus ist das Gebiet sowohl in kultureller als auch kulinarischer Hinsicht einen Besuch wert. Der Kronplatz ist schon seit Jahrhunderten ein friedlicher ethnischer Schmelztiegel, deutsche, italienische und ladinische Elemente haben im Laufe der Epochen einen eigenständigen und einzigartigen Mix entstehen lassen. Vor oder nach den Skitouren kann man sich in den zahlreichen Restaurants und bei den Hüttenwirten etwa mit typischen regionalen Spezialitäten wie „Erdepflplattlan“ mit Kraut,, Knödeln, Ahrntaler Graukäse sowie Butter und Milch aus hauseigener Produktion stärken. Für informative und interessante Einblicke in die Geschichte des Alpinismus und des Almwesens sorgen das von der britischen Architektin Zaha Hadid entworfene und 2015 eröffnete „Messner Mountain Museum MMM Corones“ sowie das Naturparkhaus Fanes-Sennes-Prags in St. Vigil.

Ansprechend gestaltet und darum meist gut besucht sind auch das in einem ehemaligen Lebensmittelmagazin eines Bergwerks untergebrachte Kornkasten- und Bergbaumuseum in Steinhaus im Ahrntal, das mehr als 500 Jahre alte Schaubergwerk in Prettau und das Schafwollmuseum in Winkl/Sand in Taufers. Wertvolle historische Exponate der regionalen Volks- und Schnitzkunst zeigt das Krippenmuseum in Luttach. Im „Messner Mountain Museum RIPA“ auf Schloss Bruneck erfährt man Wissenswertes über die Lebensweisen internationaler Bergvölker. Das Landesmuseum für ladinische Kultur im Schloss Thurn (Ćiastel de Tor) aus dem 13. Jahrhundert in St. Martin in Thurn beherbergt zahlreiche sehenswerte archäologische Fundstücke, lokales Kunsthandwerk und seltene Fossilien.

Die Ferienregion Kronplatz bietet Gästen übrigens mit dem „HOLIDAYPASS PREMIUM“ die günstige Möglichkeit, sämtliche öffentliche Verkehrsmittel in ganz Südtirol gratis zu benutzen. Hierfür muss die entsprechende Unterkunft lediglich ein Mitglied des jeweiligen örtlichen Tourismusvereins sein. Moderne Ski- und Wintersportausrüstung jeglicher Art muss man auch nicht unbedingt mitbringen, sondern kann sich diese bei vielen Anbietern in der Region ausleihen. Sehr praktisch sind auch die zahlreichen überwachten Depots für die Ausrüstung rund um den Skiberg Kronplatz zum Beispiel in Percha, Reischach, Olang, und St. Vigil.

Video Wintersport in der Skiregion Kronplatz

Bilder Wintersport in der Skiregion Kronplatz

 

100%
100%
Bewertung

Wintersport in der Skiregion Kronplatz - das berühmte Skigebiet Kronplatz liegt im Herzen des Pustertals. Es bietet beeindruckende 119 Pistenkilometer in verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Das kürzlich eröffnete Messner Mountain Museum MMM Corones des berühmten Bergsteigers Reinhold Messner auf dem Gipfel des Kronplatz lässt außerdem in die Traditionen, Geschichte und Methoden des Bergsteigens einsehen. Ein Highlight sind die Plattformen, die einen besonderen Blick auf die Dolomiten (seit 2009 ein UNESCO-Weltnaturerbe) erlauben. Durch das innovative Design, geschaffen durch die Architektin Zaha Hadid, gliedert sich das Museum perfekt in die Natur ein, da sich der Großteil des Museums unterhalb der Erdoberfläche befindet.

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (3 Stimmen)
    5.8
Wintersport in der Skiregion Kronplatz in Südtirol: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare