Urlaub Millstätter See: Ein wahres Familienparadies

0
Urlaub Millstätter See

Kochen auf der Alm oder auf der Spur von Nixen und Riesen – Urlaub am Millstätter See ©Tourismusverband Millstätter See

Gesucht: Fischer, Forscher und Kunstdetektive

Es gibt so einiges zu entdecken im Urlaub am Millstätter See

Weit draußen am See gemeinsam mit dem Fischer die Netze einholen, mit Piratenkapitän Barbarossa den Schatz in der Laggerbucht entdecken, die Tier- und Pflanzenwelt auf den Almen erforschen oder im Sagamundo, dem Haus des Erzählens, wundersamen Geschichten lauschen… Der Sommer am Kärntner Millstätter See steckt voller Überraschungen für Groß und Klein.

Österreich Seen Urlaub: Fangfrisch in den Tag hinein

Noch ziehen Dunstschleier über den Millstätter See, die sich unter den ersten Sonnenstrahlen des Tags schnell auflösen. Mitten drinnen tuckert ein Motorboot über die spiegelglatte Wasserfläche. Mit an Bord Berufsfischer Georg Dabernig, der seinen maximal fünf Gästen Geschichten rund um die traditionelle Netzfischerei am Millstätter See erzählt. Bei den Netzen angekommen, hebt er sie behutsam aus dem Wasser, wobei ihm die Kinder eine große Hilfe sind. In den Netzen tummeln sich Reinanken, Schleien, Hechte und anderes Getier mit Flossen. Gemeinsam mit dem Fischer nehmen sie die Tiere heraus und bringen sie an Land. Im Anschluss an den morgendlichen Ausflug (Treffpunkt: 6.30 Uhr am Schillerstrand in Millstatt) gibt’s ein Frühstück im Hotel Die Forelle****. Das Paket „Fangfrisch“ ist jeweils Sonntag von Mai bis September um 37 Euro pro Erwachsenen bzw. 31 Euro für Kinder (bis 15 Jahre) buchbar.

Ein zweites Programm ganz ähnlichen Inhalts steht im Österreich Seen Urlaub immer freitags auf dem Plan. Peter und Uli Sichrowsky vom Familienhotel Post rudern mit den Gästen jeden Freitag um 16.30 Uhr zu ihren Netzen, um den Tagesfang einzuholen. Und abends steht dann der frisch gefangene Fisch fein mit Kräutern gebraten auf dem Tisch. (Kosten: Erwachsene 20 Euro, Kinder 14 Euro (bis 13 Jahre) inkl. eines Fischgerichts).

Riesen und Nixen – Eine fabelhafte Welt im Urlaub Millstätter See

In mehr als 30 zauberhafte Sagen und Geschichten – vom Lindwurm zu Klagenfurt über die Millstätter See Nixe bis hin zum Riesen vom mystischen Berg Mirnock – entführt „Sagamundo, das Haus des Erzählens“ in Döbriach seine Gäste. Mit Sagenwesen zwischen Berg und See tauchen sie in eine märchenhafte Welt ein und erfahren spannende Geschichten, Mythen und Legenden (täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr, Eintritt: 6 Euro Erwachsene, Kinder (6-15 J.) 4 Euro, Familienticket: 14 Euro). Ab sofort haben Besucher auch die Möglichkeit, mit Rätselkarte, 3-D Brille, Sagemundo-ABC und Schreibutensilien auf Rätselrallye zu gehen. Wer die richtige Lösung findet, darf sich über eine Belohnung freuen.

Österreich Seen Urlaub

Gemeinsam mit Fischern die Netze holen oder einmal Pirat auf der Black Pearl sein ©Tourismusverband Millstätter See

Einmal Pirat sein im Urlaub am Millstätter See

Abenteuerlustige Entdecker besteigen mit Kapitän Barbarossa das Piratenschiff „Black Pearl“, um in der berüchtigten Laggerbucht einen wertvollen Schatz zu sichern (Mittwoch, Ende Mai bis Anfang September, 9.30 bis 14.00 Uhr; Kosten: 20 Euro pro Person). Wer sich wie die Knappen von anno dazumal fühlen möchte, wandert im „Granatium“ durch den Stollen bis zum Schürfgelände und schlägt funkelnde Edelsteine aus der Wand (täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr; Eintritt: Erwachsene 10,90 Euro, Kinder bis 6 Jahre frei, Jugendliche bis 16 Jahre 6,90 Euro).
Für Forscher von Morgen ist auch so einiges geboten. Schon frühmorgens sammeln sich die großen und kleinen Expeditionsteilnehmer an der Schiffsstation in Millstatt am See, um mit der Fähre ans naturbelassene Südufer überzusetzen. Mit Forscherrucksack und Lupe ausgerüstet, durchstreifen sie die Wälder, verfolgen Tierspuren und bestimmen Flora und Fauna an der Forscherstation (donnerstags im Juli und August, 9.00 bis 13.00 Uhr; Kosten: 12 Euro für 2 Erwachsene und 2 Kinder).

Auf zum Almerlebnis im Urlaub Millstätter See

Auf der Drei-Hütten-Tour am Millstätter See Höhensteig – da heißt es Wandern fast wie die Großen. Von Alm zu Alm geht es vorbei an Wasser speienden Drachen und an Holzsesselchen zum Ausruhen. Wer keine Lust hat, die kleinen Beine zu bewegen, lässt sich chauffieren: Denn der Almrundweg auf der Millstätter Alpe ist auch mit dem Kinderwagen zu befahren. Wer wissen möchte, wo die besten Kräuter wachsen, warum sich Kühe nach dem Fressen ausruhen und wo all das Wasser hier in der Gegend herkommt, der besucht am besten den Almerlebnistag bei Familie Obweger auf die Lammersdorfer Hütte. Zum Abschluss des Tages kochen die Teilnehmer und die Sennleute gemeinsam eine „Frigga“, ein Kärntner „Nationalgericht“ aus Eiern, Almkäse und Speck (Termin: jeweils Dienstag 10 bis 14 Uhr; Kosten: Familienpauschale (2 Erwachsene und 2-3 Kinder bis 14 Jahre) 32 Euro inklusive Verkostung).

Kunstdetektive aufgepasst…

Auf spielerische Weise und mit künstlerischem Spürsinn erkunden junge Kreative im Alter zwischen 6 und 10 Jahren die Ausstellung „Die letzten Tage der Menschheit“ von Deborah Sengl im Dialog – mit kindlichem Blick sowie praktischem Tun. Das Forum Kunst ermöglicht den Kindern, ihre schönsten Werke, Skulpturen, Mobiles, Bilder oder Lieder ab 19. Juni in einer eigenen Ausstellung zu präsentieren (Vernissage am 19. Juni um 10:00 Uhr im Stift Millstatt). Die Arbeiten sind bis 8. Juli 2015 von Mittwoch bis Sonntag zwischen 11:00 und 18:00 Uhr in Stift Millstatt zu sehen.

Video Urlaub Millstätter See: Das Juwel in Kärnten

Bilder Urlaub Millstätter See – Überraschungen für Groß und Klein

91%
91%
Bewertung

Der Millstätter See – das Juwel in Kärnten – bietet all das was einen Urlaub am See ausmachen soll. Das Flair des Sees, umrahmt von der Gebirgswelt des Nationalpark Nockberge und des Nationalpark Hohen Tauern, und das Milde und Leichte des Südens verführen zu einzigartigen See- und Bergberührungen

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (2 Stimmen)
    6.9
Urlaub Millstätter See: Ein wahres Familienparadies: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare