Kärnten: Berg berührt See – Mensch berührt Berg

1
Nockberge Biosphärenpark

Natur & Mensch im Einklang: Wandern im Biosphärenpark Nockberge © Bad Kleinkirchheim

Nockberge Mountainbike – Gipfelstürme und Genusswanderungen in Kärnten

In den Kärntner Regionen Millstätter See und Bad Kleinkirchheim findet der vielseitige Outdoor-Sportler auf der klimatisch milden Alpensüdseite alles was sein Herz begehrt. Zum einen unzählige sportliche Möglichkeiten, wie das Biken in den Nockbergen, Wassersport an den kristallklaren Kärntner Seen, Wandern & Bergsteigen, Klettern und Reiten. Zum anderen die Kärntner Kultur, kulinarische Schmankerl und Wellness. Dank des vielfältigen Angebots kommen leistungsorientierte Sportler, Familien sowie Genusswanderer gleichermaßen auf ihre Kosten.

Radsportparadies mit Seeblick: Nockbike

Singletrail-Abfahrten, Gipfelstürme, interessante Roadbike-Routen und entspannte Genusstouren mit dem Touren- oder E-Bike am Seeufer – hier ist für jeden Radler etwas dabei. Seit 20 Jahren bietet die Region um die Nockberge als eine der ersten Bike-Regionen Österreichs ein abwechslungsreiches Radsportangebot für verschiedenste Leistungsgruppen und Disziplinen. Das 2015 neu konzipierte Streckennetz umfasst mittlerweile 700 Kilometer, ist komplett neu beschildert und lässt kaum Wünsche offen.

Vom Frühjahr bis in den Herbst hinein genießen Roadbiker beste Straßenbedingungen und eine optimale Streckenführung. Besonderes Highlight ist die Nockalmstraße. Sie führt auf 35 Kilometern und in 52 Kehren durch den Biosphärenpark Nockberge. Der Kärntner Radmarathon (106 Kilometer, inklusive Nockalmstraße) hat eine lange Tradition und ist Treffpunkt der Szene. 2015 verläuft erstmals auch das Großevent „Bike Four Peaks“ für ambitionierte Mountainbiker durch die Nockbike-Region. Weiterhin sind Flow-Trails in Bad Kleinkirchheim und auf dem Goldeck sowie 2-3 Minibikeparks bereits in Planung.

Wer es lieber gemütlich angeht oder müde Waden hat kann auf das E-Bike umsatteln. Dazu stehen ein zusammenhängendes Wegenetz und rund 50 Ladestationen in Bad Kleinkirchheim und am Millstätter See bereit.

Ein besonderes Erlebnis für sportliche Mountainbiker sind sicherlich die Gipfelstürme. Dank der sanften „Nocken“ (Kuppen) des Bergprofils fährt man direkt bis zum Gipfel – oft auf über 2000 Metern über dem Meeresniveau. Bis zum Gipfelglück sind jedoch meist bis zu 1.000 Höhenmeter und mehr zu überwinden. Beliebtes Ziel ist der Wöllaner Nock (2.145 Meter) und seine Nebengipfel zwischen Bad Kleinkirchheim und Feld am See. Oben angekommen belohnt das eindrucksvolle Bergpanorama, bei guter Sicht mit Blick auf die Julischen Alpen und bis zum Großglockner. Wem dies zu anstrengend erscheint, kann sich die „Nocken“ auch auf dem Teller vornehmen. Es handelt sich nämlich ebenso um eine köstliche Kärntner Spezialität.

 

Mountainbike Nockberge

Gipfelsturm an der Kaiserburg (2059 m) – in den Nockbergen keine Seltenheit © Bad Kleinkirchheim

Ein faires Miteinander

Nockberg Biken ist ein wichtiger Schwerpunkt in der Region. ‘Fair Play’ ist dabei oberstes Gebot des Tourismusverbandes und aller aktiven Partner in diesem Bereich. Denn das Streckennetz soll allen Teilnehmern der Bergwelt gerecht werden. Dies schließt vor allem die Grundstücksbesitzer und Wanderer mit ein.

Bei diesem Thema seit 20 Jahren ganz vorne mit dabei: Wolfgang Krainer (Sportschule Krainer, Feld am See). „Vor allem das Miteinander wird in der Region groß geschrieben. Deshalb wurden 2014 sämtliche Nockbike Strecken mit den Grundbesitzern neu verhandelt. In Österreich haftet der Grundbesitzer bei Unfällen auf seinem Land. Deshalb kam es oft zu Streitigkeiten. Mittlerweile haben wir das vertraglich geregelt. Der Grundbesitzer erhält eine generelle Entschädigung für die Nutzung seines Landes und vor allem rechtlichen Beistand zugesichert, wenn es doch zu Uneinigkeiten kommt,“ so Wolfgang zur aktuellen Situation. Im Rahmen dieser Vereinbarung wurden auch neue Trails und Wege beschlossen. Die Regelung soll den Besuchern noch mehr Abwechslung und Komfort bieten und die Akzeptanz für den Bike-Sport insgesamt erhöhen.

Mountainbike Nockberge: Singletrails für alle

Einer der kurzen knackigen Top-Trails für leistungsstarke Fahrer (Schwierigkeit S2) ist sicherlich der „Alte Almweg“ am Wöllaner Nock. Der kompromisslose, gradlinige Waldtrail ist technisch anspruchsvoll. Er führt über 5,8 Kilometer und 750 Höhenmeter vom Berg direkt zum See und bietet dabei ein tolles Panorama. Im mittleren Niveau (S1) gehört der „Bachtrail“ zu den Favoriten vieler Biker. Der reizvolle Weg führt an uriger Vegetation vorbei entlang des Feldpannbaches. Zunächst geht es über einen Karrenweg mit losem steinigen Untergrund, später dann auf Wiesen- und Waldboden teilweise über Geröll über 470 Höhenmeter (3,1 Kilometer) ins Tal.

Auch Trail-Einsteiger kommen auf ihre Kosten. Wer bisher nur auf dem City-Bike unterwegs war, dem bietet die „3-Seen Tour“ auf flachen Wurzelwegen einen sanften Vorgeschmack auf das Biken im Gelände. Am nächsten Tag kann man dann zum Beispiel den sagenumwobenen Mirnock auf der landschaftlich reizvollen „Panorama-Tour Millstätter See“ erkunden und seine Trail-Erfahrungen ausbauen. Lediglich eine kurze, steinige Schiebepassage ist zu überwinden. Der verwunschene, naturbelassene Wald und der Blick auf den See entschädigt dafür. Weitere Infos und Kartenmaterial zu den verschiedenen Trails finden sich unter nockbike.at.

 

Kärnten Nockbike

Nockbike: Abwechslungsreiche Singletrails mit Seeblick © Bad Kleinkirchheim

Wandern – Biosphärenpark, mystische Pfade & kulinarische Schmankerl

Wer zu Fuß unterwegs ist hat ebenfalls ein breites Wegenetz zur Auswahl. Der Millstätter-See-Höhenstieg erzählt auf acht Etappen á 8 Stunden von dem rubinroten Granatgestein, auch „Feuerstein der Liebe“ genannt, von mystischen Plätzen und den sagenumwobenen Hünengestalten den „Hadischen Leit“. Bei der Rundwanderung im naturbelassenen Biosphärenpark Nockberge zum Großen Rosennock (2.440 Meter) kommen erfahrene Bergwanderer auf Ihre Kosten. Eine Dreitagestour durch den Park ist zum Beispiel auf den Etappen 14, 15, und 16 des Alpe-Adria Trails möglich. Der Fernwanderweg führt vom Großglockner bis zur Adria bei Triest.

Egal ob beim Biken oder Hiken: das kulinarische Angebot auf den Almen ist immer ein Genuss. Viele Bauern setzen auf nachhaltige Landwirtschaft und eine eigene Produktion. Wer Gesprächspartner für dieses Thema sucht sollte die Biobauern Uschi & Franz Glabischnig auf der Alexanderhütte an der Millstätter Alpe besuchen. Der Käse aus der eigenen Sennerei ist darüber hinaus ein wahres Geschmackserlebnis.

 

Nockberge Biosphärenpark

Natur & Mensch im Einklang: Wandern im Biosphärenpark Nockberge © Bad Kleinkirchheim

Infrastruktur und Mobilität

Verlässlicher Ansprechpartner für alle Belange rund um das Thema Bike ist die Sportschule Krainer in Feld am See. Sie bietet Schnupperkurse und Schulungen für Biker aller Leistungsstufen bis hin zum Profi. Im Verleih gibt es die nötige High-Tech Ausrüstung. Mit dem Bike-Anhänger für bis zu 22 Mountainbikes steigert Krainer die Mobilität innerhalb der Nockbike-Region. Darüber hinaus stehen Surfen, Segeln, Tennis und diverse Trendsportarten auf dem Programm. Auch die spezielle Bike-Fähre Peter Pan transportiert über den Millstätter See. Die Bergbahnen Bad Kleinkirchheim und Goldeck bieten ebenfalls einen Biker-Shuttle. Zahlreiche Betriebe sind rundum auf das Thema Rad eingestellt. Den Bikern stehen dadurch Unterkünfte von der urigen Almhütte bis zum 5-Sternehotel zur Auswahl. So bietet zum Beispiel das Landhotel Lindenhof von Bike-Guide Hannes Nindler und seiner Frau, das Rundum-sorglos-Paket für Radsportler in Feld am See.

Video Nockberge Kärnten

Bilder Nockberge Kärnten

98%
98%
Bewertung

Die Nockberge sind Europas Nationalpark mit dem größten Fichten-, Lärchen- und Zirbenwald der Ostalpen. Das unverwechselbare Erscheinungsbild der runden "Nock'n" zählt zu den erdgeschichtlichen Raritäten und ist einzigartig im gesamten Alpenraum.

  • Landschaft
    10
  • Mountainbike
    9
  • Wandern
    10
  • Erholung
    10
  • War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (7 Stimmen)
    6.9
Kärnten: Berg berührt See – Mensch berührt Berg: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,86 von 5 Punkten, basierend auf 7 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

1 Kommentar

  1. Pingback: Der Trattlerhof in Bad Kleinkirchheim - romantischer Hüttenurlaub in Kärnten - Kärnten Insider

Kommentare