Urlaub Montafon: Wandertipps für die Region im Vorarlberg

9
Das Montafon in der Silvretta: Nicht nur ein Skiparadies

Das Montafon in der Silvretta: Nicht nur ein Skiparadies

Urlaub Montafon: Wandertipps und Biketipps für das Montafon

Skifahren und Wandern in Vorarlberger Bergen – Urlaub Montafon

Ferien im Montafon, das hat Tradition. Schon 1870 besuchten die ersten Urlaubsgäste Schruns, den zentralen Ort des Vorarlberger Tals. Auch wenn man das Montafon als Ferienparadies entdeckt, begehrt war dieser Landstrich zwischen den Bergen schon vor rund 5000 Jahren. Überreste einer Burg aus der Bronzezeit belegen die Besiedlung und reichen dreieinhalbtausend Jahre zurück. Dass diese Landnahme aus dem rätoromanischen Raum begann, bezeugen heute noch heute viele Namen von Orten wie Vadans und Bergen wie Silvretta, aber auch der Name Montafon selbst, zu dessen Herleitung es verschiedene Theorien gibt. Den Rätoromanen folgten die Kelten, deutsche Alemannen und deutsche Walser aus dem schweizerischen Wallis. Begehrt machte das Montafon seine Metallvorkommen. Eisen, Kupfer und auch Silber wurden hier schon ab der Bronzezeit abgebaut. Namen wie Silbertal belegen, wie wichtig der Bergbau auch noch im Mittelter für die Region war.

Heute sind es neben dem Tourismus die Holz- und Energiewirtschaft, die zu den wichtigsten Erwerbszweigen der Region zählen. Allen drei gemeinsam ist, dass sie von der reichhaltigen Natur des Montafon profitieren: Wälder, Flüsse, Hänge, sie machen den Reiz er Landschaft und den Reichtum des Landes aus. Einen guten Eindruck von der Region gewinnt, wer über die Silvretta Straße von Landeck über die Bielerhöhe am Sivretta Stausee vorbei ins Montafon hineinfährt. Allerdings ist die mautpflichtige Straße die entlang der Schweizer Grenze Tirol mit Voralberg verbindet nur im Sommer geöffnet.

Das Montafon im österreichischen Vorarlberg, das sich entlang des Flusses Ill erstreckt, ist 39 km lang und bietet für alle Skifahrer und Wanderer die ideale Urlaubssportregion. Der Piz Buin ist mit seinen 3.312 Metern die höchste Erhebung dieses Gebiets. Begrenzt wird es im Süden von der Silvretta und dem Rätikon und im Norden von der Verwallgruppe.

Ski- und Snowboard im Montafon

Ski- und Snowboard im Montafon

Urlaub Montafon – das Gebiet des Ski Montafon mit der Valisera Gondelbahn und der Versettla Gondelbahn

Zu den sportlichsten Skigebieten gehört das Skigebiet Silvretta Montafon. Auf Höhen zwischen 700 – 2300 Metern bieten sich dem Skifahrer 140 Pistenkilometer. Ein problemloser Transport zu den gewünschten Skigebieten garantieren die 37 Lifte und Bahnen, die alle hochmodern ausgestattet sind. Je nachdem wo man sich gerade im Silvretta Gebiet befindet gehören zu den Bahnen, die mal als erstes nutzt, die Valisera Gondelbahn, die Versettla Gondelbahn, die sich in Gaschurn befindet, die St. Gallenkirchener zweier Sesselbahn oder die Grasjochbahn, die noch relativ neu ist. Weitere Einstiegsmöglichkeiten befinden sich im Hochjoch-Schruns Teilgebiet. Zu diesen drei Möglichkeiten gehören die Kappelbahn, Zamang oder Hochjoch. Die Talstationen sind allesamt sehr leicht über die Inntalautobahn zu erreichen. Und an den Talstationen sind Parkmöglichkeiten vorhanden.
Die Silvretta ist so beliebt, da es zu den Top-Wintersportgebieten der Alpen gehört. Darüber hinaus ist das Skigebiet Golm sehr beliebt, das Bewegungsberg durchaus auch der Gemütlichkeit Respekt zollt. Die Pisten bieten auch ausreichend Platz für Amateure. Aber auch eine Rodelbahn, eine Border-Cross-Strecke und Winterwanderwege bereichern das Skigebiet Golm. In sieben Bergrestaurants und Bars lässt sich einkehren und dem wohligen Beisammensein am Rande der Skirouten frönen. Am Golm sind sowohl besonders urige, kleine Hütten zu finden, doch genauso auch große, gemütliche Bergrestaurants. Und wer das Besondere sucht, findet es auf der Alpine-Coaster-Golm, einer zweisitzigen Rodelbahn auf Schienen, die im Winter wie im Sommer befahrbar ist.

Spaß für Snowboard und Freestyle-Ski und einen perfekten, übersichtlichen Platz für die ganze Familie bringen die 8 Liftanlagen des Skigebiets Gargellen. Selbstverständlich gibt es auch hier Bergrestaurants und Hütten zur Einkehr. Ein Winterwanderweg lädt überdies zur beschaulichen Wanderung ein

Urlaub Montafon: Das Wandern Montafon als Highlight

Wer kein großer Freund des Skifahrens ist, der findet in diesem Gebiet auch wundervolle Wanderwege. Das macht das Montafon auch im Sommer zu einer attraktiven Region. Durch das Gauertal beispielsweise kann eine einmalige, wundervolle Wanderung bis zur Landauer Hütte erlebt werden. Los geht diese erlebnisreiche Wanderung im Ortszentrum von Tschagguns. Von dort führt der Wanderweg in das wunderschöne Gauertal. Dieses ist vor allem bekannt als ein Alpen-Talabschluss der ganz besonders schönen Art. Zu Anfang ist der Anstieg, den man hier vorfindet recht steil. Dieser Abschnitt ist allerdings recht kurz und führt bis Volspora. Taleinwärts geht es anschließend auf einer Alpstraße. Ein Vorteil dieser Strecke ist es zudem, dass immer wieder Abkürzungen genutzt werden können. Ist man am Ende dieses herrlichen Tales angekommen, so kann man die Eindrücke und die Landschaft in der Lindauer Hütte genießen, die zum gemütlichen Verweilen einlädt.Eine weitere, sehr schöne Strecke für das Wandern im Montafon ist die 10 km lange Panoramawanderung, die bis zum Fritzensee geht. Dieser Weg beginnt an der Barockkirche im Ortszentrum von Bartholomäberg. Nach einem kurzen Weg wird es auch hier erst einmal etwas steil. Dieser Anstieg führt durch ein Waldgebiet bis nach Worms. Ist man nach dieser wundervollen Wanderung am Fritzasee angekommen, so erwartet einen ein atemberaubender und unvergesslicher Ausblick, den man sich nicht entgehen lassen sollte.

Fazit: Urlaub Montafon

Das Montafon ist als Skigebiet hervorragend erschlossen und bietet für Anfänger, Fortgeschrittene und Könner die richtige Umgebung. Auch Snowboarder und Freestyler kommen in den Vorarlberger Alpen auf ihre Kosten. Und da zahlreiche Bergbahnen der Region auch im Sommer laufen, kommt auch der Wanderer in den Genuss. Außerdem bieten die Berge Radsportlern fantastische Touren. So kann der Mountainbiker nach der Auffahrt mit der Vermuntbahn dann durch den Trominiertunnel die Bielerhöhe der Silvretta erreichen und von dort ins Tal abfahren. Und den Rennradler fordert die Silvretta Hochalpenstraße mit ihren verschiedenen Abschnitten vom flachen bis zum steil Anstieg heraus. Und auch mit der Möglichkeit, Fahrräder in Bussen mitzunehmen, prädestiniert sich das Montafon als ein Paradies für Sportler.

Video Urlaub Montafon

Bilder Urlaub Montafon

95%
95%
Bewertung

Das Alpental Montafon liegt im Süden Vorarlbergs und wird von den drei mächtigen Gebirgszügen des Rätikons, des Verwalls und der Silvretta mit Bergen bis zu 3.312 m (Piz Buin) umgeben. Neben Orten mit sportlichem Charakter und abwechslungsreichem Freizeitprogramm laden im Montafon gemütliche, für Familien geeignete Erholungsdörfer ein. Die 11 Montafoner Orte, geographisch gereiht, von Bludenz ins Tal einfahrend: St. Anton i. M. (650 m), Vandans (660 m), Bartholomäberg (1.100 m), Schruns (700 m), Tschagguns (700 m), Silbertal (890 m), Gargellen (1.430 m), St. Gallenkirch (900 m), Gortipohl (950 m), Gaschurn (1.000 m), Partenen (1.050 m).

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (8 Stimmen)
    7.5
Urlaub Montafon: Wandertipps für die Region im Vorarlberg: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,79 von 5 Punkten, basierend auf 14 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen: