Die Provinz Novara Piemont – unberührte Hügellandschaften

0
Der Ortasee in der Provinz Novara Piemont

Der Ortasee in der Provinz Novara Piemont (c) ATL Novara

Die Provinz Novara Piemont – unberührte Hügellandschaften

Große Seen und und berühmte Dichter – die Provinz Novara Piemont in Norditalien

Die Provinz „Novara Piemont“ ist eingebettet in die Reisanbaugebiete der Flüsse Sesia und Ticino (Tessin) und umgeben von Weinbergen und Schlössern. Zwischen den Flüssen Terdoppio und Agogna liegt die Provinzhauptstadt Novara, geschichts- und legendenträchtig mit seinen antiken Wurzeln. Novara ist 50 Kilometer von Mailand und 100 Kilometer von Turin entfernt. Nach Turin ist Novara die einwohnerstärkste Stadt des Piemont.

Die Provinz Novara Piemont im Überblick

Der Orta-See, einer von Novaras bekanntesten Ausflugszielen hat zahlreiche Dichter und Schriftsteller inspiriert und war schon in der Vergangenheit ein vom internationalen Tourismus bevorzugtes Reiseziel. Die Insel San Giulio liegt wie eine Perle auf dem See samt ihrer frühchristlichen Basilika, die vom Hl. Julius im 4. Jahrhundert gegründet wurde. Diese Basilika enthält Meisterwerke der romanischen Kunst: die prächtige aus schwarzem Marmor aus Oria gehauene Kanzel reicht ins 11. Jahrhundert zurück.

Die Provinz Novara Piemont steht wie keine andere Provinz im Piemont für große Seen: ein Großteil des Ortasees mit der sehenswerten Altstadt von Orta San Giulio und der südliche Teil des Lago Maggiore, mit den Ferienorten Arona und Castelletto sopra Ticino sind imposante Beispiele für die vielfältigen Panoramalandschaften, die die Provinz Novara Piemont zu bieten hat. Große, von langen Pappelreihen begrenzte Wasserflächen mit ständig wechselnden Schattierungen und Farbnuancen, die sich mit den Jahreszeiten erheblich verändern, sind prägendes Landschaftsbild von Novara. Auf dem Gebiet befinden sich auch Schutzgebiete wie der Flusspark des Piemontesischen Tessin, in dem Füchse, Fischotter und Reiher heimisch sind, oder das Naturreservat Baragge, eine endlose, mit Wiesen und Heide bedeckte Ebene.

Die Provinz von Novara Piemont ist auch für ihre Reisfelder und Burgen bekannt, die von einer unberührten Landschaft umgeben sind. Das an die Lombardei grenzende Naturschutzgebiet Ticino ist Heimat für Otter und Reiher. Am Sacro Monte des Naturschutzgebiets von Orta verschmelzen Natur und Glauben in einem der bedeutendsten Heiligtümer der Region, das dem Hl. Franz von Assisi gewidmet ist und 1984 in das UNESCO-Welterbe aufgenommen wurde.

Die von der kolossalen Kupferstatue des Hl. Karl dominierte Stadt Arona liegt auf derselben Seite wie Novara am Ufer des Lago Maggiore. Landwirtschaft und Industrie gedeihen in dieser an die Lombardei grenzenden Ecke Piemonts besonders gut: typische Produkte sind Blumen und die von der ansässigen feinmechanischen Industrie gefertigten Armaturen und Ventile zur Verwendung im Wohnbereich ebenso wie in der Industrie.

Zu den Highlights unter den bedeutendsten Weinen der Gegend gehört der Ghemme, ein rubinroter Wein, der ideal zu Fleisch und reifen Käsesorten wie dem hier heimischen, kräftigen, cremigen und pikanten Gorgonzola passt, der in die ganze Welt exportiert wird.

Die flache Landschaft südlich von Novara Piemont, bekannt als die „Bassa“, eignet sich besonders für Radtouren zwischen Reisfeldern, Kanälen und alten Bauernhöfen.
Die Stadt Novara selbst verfügt über einen breiten Radweg, der außerhalb der Altstadt in auf das von der Natur und beeindruckenden Panoramen geprägte Land führt. Auch die Hügel, Wälder und abwechslungsreiche Landschaften, die die historischen Städte umgeben, können mit dem Fahrrad besichtigt werden.

Video Novara Piemont

Bilder Novara Piemont

95%
95%
Bewertung

Novara ist die östlichste Provinz der Region Piemont und grenzt im Süden und Osten an die Lombardei. Zwischen den Flüssen Tessin und Sesia gelegen, ist das Gebiet im Süden vorwiegend eben, in der Mitte hügelig und im Norden, wo sich der Monte Mattarone befindet, bergig.
Es ist die Gegend der großen Seen des Piemont, die zum Teil zum Gebiet der Provinz Novara gehören: ein Großteil des Ortasees mit der entzückenden Altstadt von Orta San Giulio und der südliche Teil des Lago Maggiore mit den renommierten Ferienorten Arona und Castelletto sopra Ticino.

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (2 Stimmen)
    9.4
Die Provinz Novara Piemont – unberührte Hügellandschaften: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,40 von 5 Punkten, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare