Top 5: Radtouren Deutschland: Die fünf schönsten Mehrtages Radtouren

0

Main Radweg: Mit dem Fahrrad am Main entlang

Radtouren Deutschland: Die Top 5 Mehrtages Radtouren

Die fünf schönsten Radtouren Deutschlands. Von der Nordsee bis zum Berchtesgadener Land

Wer auf der Suche nach schönen und gut befahrbaren Radtouren in Deutschland ist, für den hat die Redaktion fünf schöne Mehrtages Radtouren zusammengestellt. Eine kleine Auswahl, aber vielleicht ist ja eine Anregung für den nächsten Urlaub schöne Fahrradtouren dabei. Kritik und Anregung bitte im Kommentarfeld hinterlassen – wir freuen uns auf neue Vorschläge oder Kommentare zu den bestehenden Routen.

TOUR 1: DER MAIN-RADWEG 7 TAGE  |  2325 HM  |  460 KM  |  MITTEL

Landschaftlich sehr reizvoll und kaum Steigungen. Bei der Strecke empfiehlt es sich, flussaufwärts zu fahren, da mitunter starke Westwinde herrschen. Eine der schönsten Mehrtagestouren zum Thema “Radtouren Deutschland”

Beste Zeit: Ende April bis Oktober.

Talort: Aschaffenburg

Ausgangspunkt: Aschaffenburg, (138 Meter)

Route: Deutschlands erste vom ADFC zertifizierte 5-Sterne-Qualitätsradroute beginnt wahlweise in der Fränkischen Schweiz an der Quelle des Roten Mains oder am Ursprung des Weißen Mains im Fichtelgebirge und endet nach rund 600 Kilometern in Mainz an der Mündung in den Rhein. Weitgehend autofrei und gut beschildert, schlängelt sich die Route auf tadellosen Wegen durch abwechslungsreiche Landschaften wie das Fränkische Weinland, das liebliche Taubertal oder die märchenhaften Wälder des Spessarts. So vielfältig wie die Landschaft sind auch die Städte am Wegesrand – ob die Bierstädte Kulmbach und Bamberg, die Festspielstadt Bayreuth, die historischen Orte Würzburg und Aschaffenburg oder die internationale Finanzmetropole Frankfurt. Dank überwiegend ebenem Gelände ist der Fernweg sehr gut für Radtouren mit Kindern geeignet. (Strecke und Tourdetails). (GPS-Tourdaten).

Der Donauradweg

Der Donauradweg

TOUR 2: DER DONAURADWEG  Bis zu 14 Tage |  2.325 HM  |  1.400 KM  |  SCHWER

Der beliebteste Radweg Europas ist gut bis bestens zu radeln. Die Strecke von Budapest zum Schwarzen Meer ist nur erfahrenen Radlern zu empfehlen.

Beste Zeit: Ende April bis Oktober.

Talort: Donaueschingen

Ausgangspunkt: Donaueschingen, (686 Meter)

Der zweit längste Fluss Europas entspringt im Park des Fürstenberg-Schlosses in Donaueschingen, um nur ein paar Kilometer weiter komplett im Boden zu versickern. Wasserreiche Nebenflüsse bringen den mystischen Strom zwischen Schwäbischer Alb und Oberschwaben dann wieder auf den Weg. Im weiteren Verlauf der insgesamt rund 600 Kilometer langen Route geht es quer durch Bayern bis zur Dreiflüsse-Stadt Passau an der österreichischen Grenze, vorbei an städtischen Kleinoden wie Donauwörth mit einem der schönsten Straßenzüge Süddeutschlands oder der UNESCO-Welterbestadt Regensburg. Mit dem Donaudurchbruch beim Kloster Weltenburg mit den fast 80 Meter hohen, senkrechten Felswänden hat die Natur allerdings das größte Spektakel geschaffen. Die Wege sind zwar nur zum Teil asphaltiert, weisen aber dafür nur wenig Steigung auf und sind meist gut befahrbar. Der Donauradweg ist in der Gesamtheit von über 14000 Kilometern fahrbar, oder in Teilabschnitten. Keine detaillierte Tourenbeschreibung, alle Infos, auch zu den Teilstrecken hier: (Strecke und Tourdetails).

 

Der Weserradweg

Der Weserradweg

TOUR 3: DER WESER RADWEG  Bis zu 15 Tage |  1.000 HM  |  500 KM  |  MITTEL

Die Radtour Deutschland auf dem Weser Radweg führt einen auf rund 500 km komfortabler Strecke vom Weserbergland bis zur Nordsee. Auf ausgewiesenen Radwegen fährt man durch sechs Regionen, die direkt am Weser-Radweg liegen. Start der Radtour auf dem Weser-Radweg ist das Weserbergland, dort wo “Werra sich und Fulda küssen” entsteht nämlich die Weser. Hier radelt man entlang fachwerkbunter Städte sowie Burgen und Schlösser, die sich mit beschaulichen Geheimtipps entlang des Radweges abwechseln. Sicherlich nur ein Grund, warum der Weser-Radweg einer der beliebtesten Radfernwege Deutschlands ist.

Beste Zeit: Ende April bis Oktober.

Talort: Hannoversch Münden

Ausgangspunkt: Hannoversch Münden, (123 Meter)

Tour: Und noch ein Flussradweg: In der Fachwerkstadt Hannoversch Münden, dort wo Werra und Fulda sich zur Weser vereinen, startet die gut ausgebaute Route. Vom  Weserbergland aus, mit seinen sanften Hügeln und den märchenhaften Burgen und Schlössern, geht es durch die Porta Westfalica in die norddeutsche Tiefebene, wo der Weg durch Marsch- und Geestland bis zur Hansestadt Bremen führt. Die mehr als 500 Kilometer lange, von alten Fachwerkstädten mit gut erhaltenen historischen Innenstädten gesäumte Strecke verläuft überwiegend abseits der Hauptverkehrsstraßen und weist kaum Steigungen auf. (Strecke und Tourdetails).

Moselradweg

Moselradweg

TOUR 4: DER MOSEL RADWEG  Bis zu 5 Tage |  circa 600 HM  |  310 KM  |  MITTEL

Der Mosel Radweg führt teils auf eigenen Wegen, teils Straßen begleitend. Er ist weitgehend asphaltiert und weist nur geringe Steigungen auf. Die Ausschilderung ist gut, aber in Deutschland und Frankreich unterschiedlich. Hier ist nur der Teil in Deutschland verlinkt – die tour lässt sich aber auch von Metz aus starten.

Beste Zeit: Ende April bis Oktober.

Talort: Perl

Ausgangspunkt: Perl, (254 Meter)

In der kleinen Stadt Perl an der Mosel startet der rund 250 Kilometer lange deutsche Abschnitt der internationalen Radroute Velo Tour Moselle. Burgen und idyllische Weindörfer bestimmen den gewundenen Verlauf des Flusses, der sich am Deutschen Eck in Koblenz in den Rhein ergießt, vor allem im Mittelteil. In Trier mit der berühmten Porta Nigra und weiter flussabwärts, wo die Mosel das Rheinische Schiefergebirge durchbricht, lassen kleine und große Kulturschätze römische Geschichte wieder aufleben. Sehenswert sind unter anderem aber auch die Fachwerkstadt Kröv oder das vom Jugendstil geprägte Traben-Trarbach. Überhaupt bietet es sich auf dem Weg an, Wanderschuhe im Gepäck zu haben. Wie bei den meisten Fluss-Radwegen ist auch hier das Streckenprofil meist eben, die Verkehrsbelastung ist in dem engen Tal stellenweise etwas höher. (Strecke und Tourendetails).

Bodensee Radtour

Bodensee Radtour

TOUR 5: DER BODENSEE KÖNIGSSEE RADWEG  Bis zu 5 Tage |  3.300 HM  |  418 KM  |  MITTEL

Von Lindau-Westallgäu aus radelt man auf den insgesamt 418 Kilometern des Radweges, durch die Regionen Oberallgäu, Ostallgäu, Pfaffenwinkel, Ammergauer Alpen, Zugspitzregion, Tölzer Land, Tegernsee-Schliersee, Chiemsee-Alpenland, Chiemgau bis ins Berchtesgadener Land an den Königssee. Auf der Radtour überwindet man in abwechslungsreichen Etappen insgesamt über 3.300 Höhenmeter.

Beste Zeit: Ende April bis Oktober.

Talort: Lindau

Ausgangspunkt: Lindau, (401 Meter)

Wer möchte, kann es auf dem rund 420 Kilometer “Bodensee Königsee Radweg” langen Weg entlang des bayerischen Alpenrandes etwas sportlicher angehen lassen. Insgesamt bis zu 3310 Höhenmeter Anstieg bietet die Tour. Ausgangspunkt ist die malerisch auf einer Insel im Bodensee gelegene Stadt Lindau im Bodensee, von dort geht es immer am Fuß der mächtigen Berge entlang bis nach Berchtesgaden und vorbei an den Seen des Voralpenlandes wie Tegernsee, Schliersee oder Chiemsee. Bekannte Kurorte wie Bad Tölz oder Bad Reichenhall säumen den Weg, der nicht nur landschaftlich, sondern auch kulturell einiges zu bieten hat.

Fazit: Radtouren Deutschland – die schönsten Mehrtages Radtouren

Wir haben für die schönsten Regionen unseres Landes erkundet und die “schönsten Radwege Deutschlands”: Von der Nordsee bis zum Bodensee, von der Mosel bis zur Weser. Die Redaktion ist dabei auf einzigartig schöne Radwege und schöne Fahrradtouren gestoßen, die zum Teil schon bekannt, zum Teil aber auch völlig unentdeckt in all ihrer Schönheit einfach nur da lagen. Dem nächsten Urlaub oder Projekt zum Thema “Radtouren Deutschland” steht eigentlich nichts mehr im Wege?

Top 5: Radtouren Deutschland: Die fünf schönsten Mehrtages Radtouren: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,92 von 5 Punkten, basierend auf 13 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare