Hinauf zur Enningalm: Moutainbiketour zu König Ludwigs Jagdhütte

0
Auffahrt von Oberau zur Enningalm

Auffahrt von Oberau zur Enningalm

Mountainbike Tour in den bayrischen Voralpen: Zur Jagdhütte von König Ludwig

Die Enningalm in den Ammergauer Alpen

Die Enningalm bei Garmisch liegt in einem sehr ruhigen Gebiet in den Ammergauer Alpen – lediglich an den Wochenenden ist hier aus verständlichem Grund mehr los. Der Anstieg zum ehemaligen Jagdhütte von König Ludwig II ist einigermaßen mühsam – für Wanderer. Für Biker ist die Strecke ideal, aus unserer Erfahrung gerade im Frühjahr, da der Hang Südseite hat und oft schon früher schneefrei ist als die Nachbarn der Zugspitzregion. Der Trail hinab, und wer will, eine Rast in der Stepbergalm machen die Tour zu einem traumhaften Erlebnis und einer schönen Kombination zwischen Ausdauer und Technik.

Charakter:

Einfach zu fahrende Mountainbiketour auf Forststrassen-Autobahnen – bis zur Enningalm. Lediglich im letzten Teil zwei steile Rampen die gegebenfalls geschoben werden müssen. Ansonsten gleichmäßige Steigung von circa 15 Prozent bis zur ehemaligen Jagdhütte von König Ludwig II. Danach geht es auf einen schönen Single Trail hinab und wieder zum Ausgangspunkt der Tour, Oberau.

Tour:

Die am Wanderparkplatz beginnende Forststraße zieht sofort mächtig an und bis zu den Reschbergwiesen wird fährt man ein paar Höhenmeter ohne vorheriges Einrollen.

Ein Radl-Wegweiser, wo es zur Ennigalm weitergeht. Vom Schild bis zum letzten Abzweig zur Alm steigt die Forststraße zwar kontinuierlich, aber nicht allzu steil an. Einige kleinere Zwischenrampen und zwei längere fast ebene Strecken, komplettieren den Aufstieg. In den Sommermonaten ist die Hütte von privat oft bewirtschaftet – bei schlechtem Wetter ist es uns aber auch schon passiert, das man keinen „Hüttenwirt“ angetroffen hat. Also sicherheitshalber ein wenig Proviant und Flüssigkeit mehr für die Reserve einpacken.

Ab der Enningalm beginnt der technische Teil der Traumrunde: Der Singletrail hinab ins Tal (ein schönes Video unten gibt euch Eindrücke, wie der Trail beschaffen ist). Danach ist Ausrollen bis zum Startpunkt in Oberau angesagt. Mit gut 1.500 Höhenmittern eine Strecke im mittleren Bereich, die Auffahrt kann im Hochsommer sehr heiß werden, da auf der Südseite aufgefahren wird. Unschlagbar ist aber die Kombination zwischen Aufstieg und dem Traumtrail in den Ammergauer Alpen hinab.

Ankunft:

Zielpunkt ist wie der Startpunkt, Oberau.

[youtube]http://youtu.be/sYtQRQuHDqw[/youtube]
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen bisher)
Weitersagen:

Kommentare