Praxistest: Evoc CC 10l Fahrradrucksack Test

4
Mountainbike Rucksack: Evoc CC 1o Liter Team

Mountainbike Rucksack: Evoc CC 1o Liter Team

Praxistest: Evoc CC 10l Fahrradrucksack Test

Der Evoc CC 10l – was kann er am Berg und am Rücken

Fahrradrucksack Test mit dem Evocc CC 10l. Fahradrucksäcke sind nicht nur bei einem Alpencross ein unersetzlicher Helfer am Rücken. Selbst bei einer “normalen” Radtour fallen einfach zu viele Gegenstände hinsichtlich Material, Wetterschutz und Ernährung an, so das ein Fahrradrucks ein notwendiger Packesel auf dem Rücken ist. Aber wenn man schon nicht “hinten” ohne fahren kann, dann doch bitte funktional und schick. Wir haben uns den Evoc CC 1ol Team auf ein paar Touren in den Voralpen näher angeschaut und unsere Erfahrungen und Eindrücke in einem Praxistest zusammen gefasst.

Evoc CC 10l Fahrradrucksack Test

Wir haben den Rucksack auf mehreren Mountainbike Touren getragen, insgesamt auf sieben Tagestouren. Teilweise direkt über dem Trikot, teilweise noch über einem Windbreaker im Frühjahr. Der große Vorteil des mit 10 Liter Packmass für meine Ansprüche optimalen Rückenbegleiters ist die gute Rückenbelüftung und die Möglichkeit, das Trinksystem optimal am Rücken und zur Trinkversorgung beim fahren zu platzieren. Gerade an heißen Tagen ein großer Vorteil, wenn man nicht ständig die Hand vom Lenker nehmen muss, um zu trinken oder umständlich anzuhalten, um die Trinkflasche aus dem Rucksack zu kramen.

Die Rückenpolsterung ist so konzipiert, das sie nicht flach aufliegt, sondern noch eine Durchlüftung ermöglicht. Für lange Touren mit großer Wärme sicher ein Vorteil. Das Trinksystem sind gut durchdacht. Viele kleiner Staufächer und integrierte Taschen im Rucksack lassen einen nicht lange Wühlen, insgesamt sehr gut und durchdachte Fächeraufteilung. Zudem verfügt der Evoc CC 10l Team über ein separates Werkszeugfach und, ganz wichtig und praktisch, eine ausrollbare Helmhalterung. Vom Design ist der Rucksack ein echter Hingucker. Schmal, schlank, gut sitzend, und in weiß, mit roten, schwarzen und gelben Farbelementen, ein Fall für Stilisten.

Evoc CC 10l Fahrradrucksack Test: Die 10 Liter Packmaschine angezogen

Material und Schnitt des Evoc CC 10l

Der Evoc CC 10l Team besteht aus wasserabweisendem und sehr stabilem Nylon in der Außenhaut. Das Material wird bei vielen Vergleichsmodellen auch benutzt und hat sich hinsichtlich Robustheit und Funktionalität bei Regen und Schweiß bewährt. Man muss also keine Angst haben, das das Modell die Waschmaschine nicht überlebt.

Das Material ist so ausgelegt, das in erster Linie Feuchtigkeit und Regen abgehalten wird sowie eine Reißfestigkeit und Stabilität gegeben ist. Durch die 3D Air Mesh-Technologie findet eine gute Belüftung am Rücken statt. Mit 600 Gramm ist er erstaunlich leicht. Auffallend ist der gerade Schnitt, die oberen Kanten sind nicht abgerundet, so das die 10 Liter Packmass gut und ohne optischen Schnörkel im Evoc CC 10l verteilt werden können. Farblich ist das weiß natürlich ein Hingucker. In Kauf nehmen muss man dafür aber gut sichtbare Dreckspritzer und Schlamm, die bei der Farbe natürlich besonders gut zu Tage treten. Wir haben den Evoc CC Team ihn in zwei Einsätzen in der Waschmaschine vom Schmutz befreit, ohne das er an Form oder Stabilität verloren hat.

Evoc CC 10l: Tragekomfort und Funktionalität

Er sitzt angenehm leicht am Rücken und, das ist aber Geschmackssache, das Rückenteil schließt durch die 3D Air Mesh Technologie nicht flächig auf, um eine Luftzirkulation zu ermöglichen. Die Schultergurt ist relativ eng. Bei relativ schlanken Personen passte er optimal, bei eine Kurztest bei einem sehr athletischen Biker drückten die Trageriemen etwas. Hier also beim Kauf darauf achten, ob die Riemen optimal zur Figur passen.

Durch die Verstellfunktionen ist aber noch einiges regulierbar und sollte auch, wie bei jedem Rucksack, genutzt werden. Der Nässeschutz war im Einsatzbereich gegeben. Einen starken Schauer überlebte der Evoc CC 10l , ohne das allzu viel Feuchtigkeit eingedrungen ist. Gerade auf längeren Touren ist das Thema “Wasser bleib draußen” wichtig. Hier bietet das Nylon-Material einen guten Schutz. Reißfestigkeit konnte in unserem Praxistest nicht simuliert werden, sollte aber durch das Material in dem gegeben Szenarien “leichter Sturz” oder “hängen bleiben an Ästen” gegeben sein.

Packen und Trinken: Der Fahrradrucksack Test des Evoc

Spaß machen die vielen kleinen und durchdachten Innentaschen. Schlüssel, Nahrungsergänzung oder wichtige persönliche Dinge, alles findet seinen Platz und wird nicht im 10 Liter Sack hin und hergeschleudert und ist gut von anderen Dingen getrennt. Besonders positiv ist die ausrollbare Helmhaltung aus dem untersten Fach. Nach Bedarf wieder einrollen und, wer es mag, bei steilen Auffahren wieder nutzen, ohne das der Helm lästig am Lenker “scheppert”.

Gut auch, das es ein separates Werkzeugfach gibt – das Werkzeug bleibt nach der Tour im Fach, so das es beim Ausräumen nicht für die nächste Tour vergessen wird. Gut beim Evoc ist das Trinksystem: Ein Extrafach für 3 Liter Blase (nicht im Kaufpreis enthalten) ist integriert, der Trinkschlauch kann durch den Rucksack ausgeführt werden, ein Clip am rechten Träger lässt den Schlauch bei der Fahrt in stabiler Position.

Weitere Funktionen des Evoc CC 10l

Gute Verstellmöglichkeiten, um den Rucksack optimal auf den Rücken anzupassen.

Fazit: Evoc CC 10l im Fahrradrucksack Test

Der mit 600 Gramm leichte Mountainbike Rucksack Evoc CC10 Liter Team hat mich durch Funktionalität und Design überzeugt. Neben den Grundfunktionalitäten ist das eingebaute Helmhalterungssystem und die gute Möglichkeit, eine separate Trinkblase in den Rucksack zu integrieren, hervor zu heben. Hinsichtlich Leichtregenschutz zeigt der Evoc gleichfalls keine Schwächen. Design und Funktionalität passen, so das ich mit circa 90,- Euro ein gutes Preis / Leistungsverhältnis habe. Der Mountainbike Rucksack Test für den Evoc: Kaufempfehlung.

Den Evoc und weitere Mountainbike Rucksäcke findest du im Hike+Bike Shop.

Video Evoc CC 10l

95%
95%
Bewertung

Der Evoc cc 10l ist schlank und trotz extra Helmhalterung und integriertem Werkzeugfach mit 600 Gramm sehr leicht. Dazu überzeugt er mit dem Air-Pad-System zur optimierten Rückenbelüftung sowohl bei kleinen Bike-Runden als auch bei längeren Ausritten, bei denen jedes Gramm zählt. Der Evoc cc 10l funktioniert aber natürlich auch bei jeder anderen Sportart, wo durchdacht konzipierte Rucksäcke gefragt sind.

  • Funktionalität
    9
  • Design
    10
  • Preis / Leistung
    9
  • Gewicht
    10
  • War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (23 Stimmen)
    5.8
Praxistest: Evoc CC 10l Fahrradrucksack Test: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,06 von 5 Punkten, basierend auf 33 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

4 Kommentare

  1. Bei stareken Regen sollte man bei einem Rucksack eh ein entsprechenden Raincover verwenden, das kann beim CC sogar im Boden gut verstaut werden.
    Das mit dem schmalen Rücken ist uns auch schon aufgefallen, hier hat Evoc aber nachgebessert.
    Mit den Stage Modellen gibt es jetzt wenn man so möchte einen Nachfolger zur CC Linie von Evoc, bei diesen Rucksäcken passen sich die Träger der Schulterbreite des Fahrers an.

    Vielleicht könnt ihr diese auch mal testen.

  2. macminipro am

    Im ersten Satz (Mountainbike Rucksäcke sind nur bei einer Transalp ein unersetzlicher Helfer am Rücken.) fehlt ein “nicht”.

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.