Wandern in Osttirol: Zur Roaner Alm

1
Die Roaner Alm in den Lienzer Dolomiten

Die Roaner Alm in den Lienzer Dolomiten

Bergwanderung in Osttirol: Die Roaner Alm

Wandern in Osttirol: Zur Roaner Alm

Je weiter man den Aufstieg vom Iselsberg  in Richtung Straßkopf (2.401 m) entlangwandert, desto einsamer und schöner wird die Tour. Das Ziel ist jedoch nicht der wieder tief verschneite Gipfel des Straßkopfs, sondern die darunter gelegene Roaner Alm. Vielmehr, eine kleine Jause bei Lydia, die die wunderschön gelegene Alm bewirtet. Der Aufstieg ist in gut eineinhalb Stunden machbar – wenn man sich jenseits der breiten Forststraße hält, hat man einen schön gelegenen Aufstiegspfad, der exakt an der Grenze zwischen Tirol und Kärnten entlang verläuft. Wer genau hinschaut, kann seltene Blumen wie den Enzian und die Küchenschelle entlang des Weges finden und an einige Passagen kann man meinen, das man sich in einem Hobbit-Dorf befindet, so malerisch verwachsen läuft der Weg gen Gipfel hinauf.

Roaner Alm Wanderung: Charakter der Tour

Leichte Bergwanderung, wenn man die Roaner Alm als Zielpunkt in der Wanderkarte einträgt. Wer etwas mehr Höhenmeter laufen möchte, der nimmt den Gipfel des Straßkopfes (2.401 m) oder gleich des Streichenkopf (2.918 m) mit und kehrt in der Alm auf dem Rückweg ein. Aber für eine Wochenendtour, ohne sportliche Ambitionen, kann man sich getrost die Roaner Alm als Ziel nehmen, und sich von Lydia und dem Osttiroler Alpenpanorama verwöhnen lassen. Im Winter übrigens ein beliebte Skitourenstrecke.

Roaner Alm: Die Tourbeschreibung

Startpunkt ist der Wanderparkplatz vor der Mauth-Schranke (2,- Euro), oberhalb der “Schönen Aussicht”. Von hier folgt man der Beschilderung (E2) hinauf zu Roaner Alm. Der Weg steigt dabei einigermaßen gemächlich gen Alm empor – wer den breiten, auch für Autos befahrbaren Hauptweg nicht nutzen möchte, der nimmt die “Abschneider”, die etwas steiler, aber viel schöner zu gehenden Pfade. Nach gut einer Stunde passiert man eine Schutzhütte die vor einer Schafsweide liegt. Von dort geht’s es über eine Wies hinauf zu einem Pfad, der ein wenig “neuseeländisch”, moorig und wunderschön mit Gras bewachsen gen Winklerner Alm führt (Achtung, liegt in Kärnten). Nach dem man linker Hand ein Mittelkreuz (Gipfel ist es keiner, aber ein Kreuz so hoch wie ein Fluchtlichtmast) passiert, gelangt man 20 Minuten später auf die wunderschön gelegene Roaner Alm. Eine Einkehr ist ein Muss – die Terrasse gibt den Blick frei auf die Lienzer Dolomiten und das westlich gelegene Defregger Gebirge. Der Abstieg läuft entlang der Aufstiegsroute.

Ankunft: Roaner Alm Wanderung

Wanderparkplatz in oberhalb des Iselsberg.

Fazit: Roaner Alm Wanderung

Normalerweise steht die Wanderung im Zentrum der Empfehlungen bei Hike+Bike – hier ist es die Berghütte Roaner Alm und die Wirtin. Vorbeischauen und genießen.

Wandern in Osttirol: Zur Roaner Alm: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 5 Punkten, basierend auf 6 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

1 Kommentar

  1. Wir waren vor 3 Wochen in Lienz im Urlaub.An einem Sonntag machten wir einen Besuch auf der Roaner Alm.Da es schon Nachmittag war, und die Sitzplätze vor der Hütte gut besetzt waren, setzten wir uns seitlich an einen kleinen Tisch.Das Wetter war nicht so gut und es fing an zu regnen.Sofort kam die Wirtin der Hütte und forderte uns auf, doch lieber hinein zu kommen.Sie brachte uns die bestellte Jausenplatte dorthin, und wir waren angenehm überrascht.So liebevoll und nett zurechtgemacht,hatten wir selten eine Jause dieser Art.Überhaupt fanden wir die Wirtin und ihre Tochter sehr nett und zuvorkommend. Das findet man selten,zumal die Alm auch mit dem Auto erreichbar ist. Hier wurde die Gastfreundlichkeit der früheren Almwirtschaften beibehalten. Wirklich sehr zu empfehlen. Wir waren noch ein zweites Mal dort und wurden begrüßt, wie alte Bekannte.

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.