Bear Grylls Survivalmesser – Paracord Knife

2
Bear Grylls Paracord Knife

Bear Grylls Paracord Knife

Bear Grylls Survivalmesser – Paracord Knife

Kurztest: Bear Grylls Survivalmesser: Paracord Knife

Das Bear Grylls Parcord Fixed Blade Messer besteht aus einer 8.25cm langen Stainless Steel-Klinge und einem ebensolchen Messergriff, welcher mit 1,52 Meter Paracord (Fallschirm-Schnur) umwickelt ist. Der “Messergriff Paracord” und die Fallschirm-Schnur kann im Notfall abgewickelt und benutzt werden. Die Gesamtlänge des Messers beträgt ca, 19,7cm. Geliefert wird das Messer mit einer Kydex-ähnlichen Scheide welche am Gürtel befestigt werden kann. Ein schlichtes, günstiges, gutes Messer, über das es gar nicht viel mehr zu sagen gibt als eben: Schlicht, günstig, gut. In der Ausrüstungsserie von Bears Grylls wurden über 70 Jahre Erfahrung in der Messerherstellung mit dem Wissen des britischen Outdoor- und Survival Experten Bear Grylls kombiniert.

Bear Grylls Survivalmesser: Technische Daten

  • Länge: ca. 20 cm
  • Gewicht: ca. 163 g
  • glatte Klinge, Länge: ca. 8cm
  • vom Griff abnehmbare Fallschirmleine – Länge ca. 115 cm
  • inkl. Kunststoffscheide mit abnehmbarer Gürtelschlaufe und Survival Pocket Guide

Bear Grylls Survivalmesser Kurztest:

Wir hatten das Bear Grylls in mehreren Szenarien im Einsatz: Auf einer einwöchigen Überschreitung in Österreich und auf mehreren Tages-Bergtouren. Dabei hat das Bear Grylls Paracord Knife gerade auf der einwöchigen Tour aufgrund der Tatsache, das es als einziges Messer im Gepäck war, alle möglichen Anwendungseinsätze hinter sich gebracht.

Bear Grylls Survivalmesser: Das Material

Die Klinge des Gerber Messers ist aus Stahl gefertigt. Sie ist rostresistent und hat eine gute Schnitthaltigkeit, bei einer mittleren Schärfe der Klinge. Der Griff des Messer ist mit einer dünnen Fallschirmleine umwickelt, die bei Bedarf abgenommen werden kann. Mit dem Messer wird eine Kunststoffscheide mit Gürtelschlaufe geliefert.

Bear Grylls Survivalmesser: Die Funktionen

Als feststehendes Messer mit Einsatzgebiet “Survival” muss das Messer einiges abkönnen. Wir haben, durch Schläge auf den Klingenrücken, damit Feuerholz gespalten, was erstaunlich gut geklappt hat. Gleichfalls wurde es zu Hackarbeiten an Ästen und Baumstümpfen verwendet. Hierbei war die nicht vorhandene Griffisolierung beim Messergriff Paracord nach einiger Zeit für die Hände etwas problematisch. Normale Schnitzarbeiten sind für das Messer kein Problem, lediglich feine Schnitzerein ist die gebogene Klinge nicht gut zu verwenden, da sie kaum Auflagefläche bietet.

Bear Grylls Survivalmesser: Die Bedienbarkeit

Das Messer liegt gut in der Hand und ist grifflastig ausbalanciert. Das Messer kann von Rechts- wie Linkhändern benutzt werden und sitzt sicher in der Scheide. Wer sich nicht auskennt, sollte eine Survivalmesser Guide hinzuziehen.

Fazit: Bear Grylls Survivalmesser Paracord Knife Test

Wer ein solides Einsteiger Surival-Messer sucht, das einige interessante Suvrvival-Tipps in eine kleinen Folder mitgeliefert bekommt, der kann das Paracord Knife von Gerber für circa 60,- Euro sich getrost zulegen. Lediglich die Griffhaltung macht längere Tätigkeiten wie Hacken etwas mühselig und kann Blasen verursachen. Insgesamt stimmt aber das Preis / Leistungsverhältnis.

Tipp: Survivalmesser und Taschenmesser findest Du auch im Hike+Bike Shop in der Kategorie Wandern.

 

 

Bear Grylls Survivalmesser – Paracord Knife: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,67 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

2 Kommentare

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.