Seen um München – Der Starnberger See im Fünf Seenland

0
Seen um München - der Starnberger See bei Tutzing

Seen um München – der Starnberger See bei Tutzing (c) Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land

Seen um München – Der Starnberger See im Fünf Seenland

Der Starnberger See im Fünf Seenland – einer der fünf Seen um München

Seen um München – vor den Toren Münchens mit Blick auf die Alpen liegt der Starnberger See im Fünf Seenland. Als beliebtes Ausflugziel bei Jung und Alt genießt man hier nicht nur eine Fülle an Freizeitaktivitäten sondern auch die bayerische Gastfreundschaft. Ob auf einer Rundfahrt über den Starnberger See oder einer Erkundungstour auf einem der zahlreichen Wanderwage – das Starnberger Fünf Seenland bietet eine Vielzahl an Aktivitäten für Urlauber und Einheimische.

Der Starnberger See Panorama mit Blick auf die Alpen und die Zugspitze

Der Starnberger See Panorama mit Blick auf die Alpen und die Zugspitze (c) Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land

Seen um München – der Starnberger See

Als Mitte des 20. Jahrhundert eine Eisenbahnverbindung von München nach Starnberg eingerichtet wurde, wuchs auch die Bedeutung des „Würmsees“, wie der See ursprünglich hieß. Am Nordufer gibt es eine einzigartige Kulisse mit weitläufigen Grünflächen und einem königlichen Blick in die Alpen. Berühmt wurde der Starnberger See unter anderem auch durch König Ludwig II. Der „Kini“, wie ihn die Bayern liebevoll nennen, wurde am 13. Juni 1886 tot aus dem Starnberger See geborgen. Heute erinnert eine Votivkapellen und ein Kreuz im See an den Märchenkönig.

Auch Adlige und Künstler sind begeistert vom „Fürstensee“, wie der Starnberger See im Volksmund genannt wird. So hat auch Kaiserin „Sisi“ dort die Sommermonate verbracht. Für Kulturinteressierte gibt es zahlreiche Möglichkeiten wie das Kaiserin Elisabeth Museum, das Schloss Seefeld oder auch das Museum Starnberger See.

Video Seen um München – der Starnberger See

Bilder Seen um München – der Starnberger See

99%
99%
Bewertung

Seen um München - nur etwa 25 Kilometer südwestlich von München liegt der Starnberger See, den man wegen seiner Nähe zur Landeshauptstadt auch die "Badewanne Münchens" nennt. Bekannt geworden durch den mysteriösen Tod des Märchenkönigs Ludwig II. bietet der See wie kein anderer in Bayern viele alte Villen und Schlösschen. Baden und Tauchen Boote Schiffe Ausflüge Geschichte König Ludwig II. Der Starnberger See ist Bayerns zweitgrößter See und ist gilt als einer der wasserreichsten in ganz Deutschland. Für zahlreiche Münchner und Touristen ist er ein beliebtes Ausflugsziel zum Baden, Sporteln und Erholen. Mit einer Tiefe von bis zu 128 Metern erstreckt er sich auf 21 Kilometern in die Breite und 5 Kilometern in die Länge. Er ist gemeindefreies Gebiet und gehört dem Freistaat Bayern. Städte wie Starnberg, Seeshaupt, Bernried, Tutzing, Feldafing und Possenhofen umrahmen den See. Im nördlichen Teil, auf der Höhe von Feldafing, liegt die Roseninsel, die man mit einer Elektromotor-Fähre erreicht.

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (2 Stimmen)
    6.8
Seen um München – Der Starnberger See im Fünf Seenland: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare