Urlaub in Villach – Berge, Seen und viel Drumherum im Herzen Kärntens

0
Gerlitzen Alpe in Kärnten

Wandern auf der Gerlitzen Alpe (c) Kärnten Marketing

Urlaubsregion Villach Warmbad – Faaker See – Ossiacher See

Region Villach heißt jene Region in Kärnten, die mit allem, was Österreichs südlichstes Bundesland ausmacht, reichlich gesegnet ist: Berge, Seen, freundliche und lustige Menschen, ein mildes Klima, eine Stadt mit viel mediterranem Renaissance-Flair und jede Menge Möglichkeiten zu sportlicher Entfaltung.

Urlaub in Villach – das Bergerlebnis

Die markanten geographischen Eckpfeiler der Region bilden vier Berge. Einer davon ist die Gerlitzen Alpe, die sich direkt am Nordufer des Ossiacher Sees erhebt. Die Glatze, wie der Berg ob seiner kahlen Kuppe von Einheimischen gerne genannt wird, muss man nicht unbedingt ersteigen, bequemer geht’s mit der Kanzelbahn, die bis zur Mittelstation führt. Von dort fährt man im Vierersessellift zum „Scheitel“ auf 1.911 Meter Seehöhe. Was von unten als mittelgroße Bergkuppe erscheint, entpuppt sich – einmal oben angekommen – als veritables Wanderparadies. Und wenn man schon den Weg bergauf per Bahn bewältigt hat, wie wär’s mit einem Fußmarsch zurück an die Gestade des Sees? Auf dem Heimweg werden einem zahlreiche Mountainbiker entgegenkeuchen, die den Berg längst auch für sich entdeckt haben. Beliebt ist die Gerlitzen Alpe außerdem bei den Paraglidern, die den Berg aufgrund seiner guten Thermik schätzen. Wer’s gern einmal probieren möchte – die Grabner’sche Flugschule, die am See beheimatet ist, bietet Tandemflüge an. Nervenkitzel gepaart mit einer einmaligen Aussicht auf das Mittelkärntner Seengebiet sind garantiert!

Wandern in Kärnten

Familienurlaub in der Region Villach in Kärnten – Natur Pur! (c) Kärnten Marketing

Verditz, Villacher Alpe (Dobratsch) und Dreiländereck

Nordwestlicher Regions-Eckpfeiler ist das Verditz – das klimatisch bevorzugte Bergerholungsgebiet in idealer Höhenlage (600 – 1900 Meter Seehöhe) in den Kärntner Nockbergen lädt mit seinen vielfältigen Sport- und Wanderangeboten zum Entspannen und Loslassen ein. Ein weiteres ehemaliges Skigebiet und Kärntens 1. Naturpark stellt die Villacher Alpe (Dobratsch) dar. Mit dem Auto gelangt man bis auf 1.732 Meter Höhe, von dort erstreckt sich ein grenzenloses Wanderparadies mit einem geradezu atemberaubenden Rundumblick. An klaren Tagen kann man sogar den Großglockner, Österreichs mit 3.798 Meter höchsten Berg, sehen. Hobby-Botaniker sollten dem Alpengarten einen Besuch abstatten, der die schönsten Blumen der Südalpen auf einem Fleck vereint.

Das Dreiländereck schließlich bildet die Grenze zu Italien und Slowenien. Auch dieser Berg ist mit einer modernen Kuppel-Sesselbahn erreichbar. Wer im Herbst in der Region urlaubt, kann vielleicht sogar an der Tour 3 teilnehmen. Am 2. Sonntag im September wandern Österreicher, Slowenen und Italiener von ihren Ländern aus sternförmig auf den Berggipfel. Dort findet dann ein zünftiger Almkirchtag mit kulinarischen Spezialitäten aus dem Alpe-Adria-Raum statt.

Urlaub in Villach – das Seeerlebnis

Der mit 11 Kilometern längste See der Region ist der Ossiacher See. Alle Arten des Wassersports kann man hier ausüben und die schönen Uferhotels haben sich zu einem nicht unbeträchtlichen Teil auf Familien spezialisiert. Zur internationalen Berühmtheit wurde der Ossiacher See als Austragungsstätte des „Festivals Carinthischer Sommer“, das gemeinsam mit Salzburg und Bregenz zur Trias der großen internationalen Sommerfestspiele in Österreich zählt und 1969 sein Geburtsjahr erlebte. Ein Schwerpunkt lautet seit 1982 – passend zur Tourismusphilosophie der Region – „Musik für Kinder und mit Kindern“.

Sassler Rundwanderweg in Kärnten

Sassler Rundwanderweg am Oissacher See (c) Kärnten Marketing

See mit Insel und Burgarena

Südlichster Badesee der Region ist der Faaker See, in dessen Mitte sich eine entzückende Insel mit Hotel befindet. Keines der Kärntner Gewässer glitzert azurblauer unter der strahlenden Sonne. Der Faaker See hat sich vor allem als Familienparadies einen Namen gemacht, woran eine Ente namens Gina nicht ganz unschuldig ist: das herzige Tierchen fungiert nämlich als Namensgeber von Gina’s Hotel, einem der Flagschiffe der renommierten Kinderhotels Österreich. Auch andere Betriebe der Region fokussieren ihr Angebot auf Familien und haben sich zu den Familienspezialisten zusammengeschlossen. Hoch über dem See erhebt sich auf einem mächtigen Felsen die Burgruine Finkenstein. Von Burgherrn Satran vor dem Verfall gerettet, finden in der wiederhergestellten Arena der Ruine Musik- und Kabarettfestivals statt. Es ist schon ein einmaliges Erlebnis, wenn im Westen gleich hinter der Bühne die Sonne glutrot versinkt, während man den Klängen von Stars wie z. B. Konstantin Wecker, Elina Garanča oder Reinhard Fendrich lauscht. Der Faaker See ist alljährlich Schauplatz der European Bike Week, die aus dem Harley Davidson-Treffen hervorgegangen ist. Seit die „Markenbeschränkung“ aufgehoben wurde, ist der Andrang noch größer und das Spektakel noch bunter geworden.

Das Stadterlebnis: Urlaub in Villach

In Österreich verbindet man mit Villach als erstes den Villacher Fasching und den Villacher Kirchtag. Und tatsächlich ist damit über die Stadt an der Drau und vor allem ihre Bewohner recht viel gesagt. Hier weiß man – bei allem Arbeitseifer während des Tages – so richtig zünftig zu feiern. Im Winter kommt dies durch die Faschingssitzungen zum Ausdruck; das sommerliche Pendant bildet der Kirchtag, der die Stadt am ersten Augustwochenende in eine einzige Vergnügungsmeile verwandelt. Eingebettet ist dieser Kirchtag in die Villacher Kirchtagswoche, die größte Brauchtumsveranstaltung Österreichs.

Sonnenuntergang im Mittagskogel in Kärnten

er Berg liegt im Gemeindegebiet von Finkenstein am Faaker See (Kärnten) und Kranjska Gora (Slowenien) (c) Kärnten Marketing

Der rote Würfel in Villach

Dass das Thema “Urlaub in Villach” nicht nur beim Feiern sondern auch in wirtschaftlichen Angelegenheiten kärntenweit die Nase vorne hat, beweist die Stadt unter anderem mit dem Congress Center. Weithin sichtbar weist der rote Würfel, der den Bühnenbereich des Veranstaltungszentrums beherbergt, seinen Besuchern den Weg. Bis zu 1.100 Menschen fasst der große Saal des Gebäudes, das selbstverständlich auch für kleinere Seminare und Tagungen entsprechend ausgerüstet ist. Das CCV und das direkt daneben gelegene Hotel Holiday Inn sind baulich so miteinander verbunden, dass die Tagungsgäste gegebenenfalls trockenen Fußes von einem ins andere Gebäude gelangen können.

Sporterlebnis beim Villach Urlaub: Walking, Running, Biking

Es versteht sich von selbst, dass am Faaker See und Ossiacher See alle Arten des Wassersports im Mittelpunkt stehen. Weil sich aber auch die standhaftesten Wasserratten gelegentlich an der frischen Luft betätigen wollen, hat man rund um beide Seen tolle Running- und Walking-Strecken geschaffen. Am Faaker See wurden fünf verschiedene Nordic Walking-Strecken zwischen 4,5 und 10 Kilometer Länge vermessen und beschildert. Die Schwierigkeitsgrade hängen vom Höhenunterschied ab, der zwischen 75 und 120 Meter beträgt. Das ausführliche Informationsmaterial gibt sogar Auskunft darüber, wie viele Streckenkilometer über Asphalt und wie viele über Wald- bzw. Wiesenwege verlaufen.

Ähnlich das Angebot am Ossiacher See. Steindorf beispielsweise ist Ausgangspunkt für den Nordic Fitness Sports Park im Bleistätter Moor mit seinen Nordic Walking- und Laufstrecken, die wiederum direkt an die Parcours von Ossiach (Südufer) angebunden sind. Die Streckenlängen variieren zwischen 4 und 11 Kilometern und auch in Sachen Schwierigkeitsgrad lässt sich für jeden Walker bzw. Runner das Richtige finden. Selbstverständlich sind die Routen kartographisch erfasst und bestens beschildert, damit aus der Fitnesseinheit kein Orientierungslauf wird. Wunderschöne Strecken, die vor allem die Einheimischen in Scharen anlocken, findet man außerdem in Warmbad-Villach und Bad Bleiberg.

Mittagskogel in Kärnten

Mittagskogel – einer der höchsten Berge der westlichen Karawanken (c) Kärnten Marketing

Mit’m Radl da! Biken und Urlaub Villach

Gelenkeschonender freilich gestaltet sich das Radfahren und auch diesbezüglich hat die Region Villach allerhand zu bieten. Ein Naturerlebnis ist die ca. 27 Kilometer lange Route rund um den Ossiacher See, die eine Anbindung an den Drauradweg enthält. Dieser Weg verläuft beginnend in Osttirol quer durch Kärnten. Tipp: Per Bahn von Villach aus nach Spittal und der Drau entlang flussabwärts retour nach Villach. Ebenfalls bahnunterstützt lässt sich der Gailtalradweg bewältigen: Reiter und Drahtesel werden per Zug nach Hermagor gebracht; den Rückweg tritt man dann strampelnd an. Wie lang’s dauert, hängt freilich von der Frequenz der Raststättenbesuche ab. Derer lauern nämlich etliche am Wegrand. Auch der Faaker See hat zahlreiche Strecken anzubieten – kein Wunder, hier fand 1987 die Rad-Weltmeisterschaft statt.

Hautnah-Erlebnis: Urlaub unter freiem Himmel

An den Seen der Region befinden sich zahlreiche Campingplätze. 20 von diesen 32 Betrieben sind sogar im renommierten ADAC Campingführer gelistet. Damit nicht genug, dürfen sich etliche Plätze allerhöchster ADAC-Auszeichnungen rühmen: Sechs Betriebe haben die ADAC-Campingplatz-Auszeichnung erhalten, was bedeutet, dass sie bei der Besichtigung im Vorjahr die beste oder zweitbeste Sanitäreinstufung erreicht haben und im Leistungsbereich „Standplatzgestaltung“ mindestens Dreistern-Niveau besitzen. Vier Plätze wurden als besonders kinderfreundlich hervorgehoben und nicht zu vergessen das ADAC-Umwelt-Symbol, mit dem sich fünf Plätze der Region schmücken dürfen. Kriterium dafür ist eine umweltorientierte Betriebsführung, wie sie durch einen ökologisch sinnvollen Einsatz von Trinkwasser, eigenen Fahrradverleih, eine nahe gelegene Bus-Haltestelle oder etwa eingeschränkten PKW-Verkehr auf dem Gelände zu gewährleisten ist.

Kanzelbahn in Kärnten

Kanzelbahn Gerlitzen mit Blick auf Ossiacher See (c) Kärnten Marketing

Das Landerlebnis: Die Orte der Region Villach

Die Region Villach besteht aus dreizehn Gemeinden, die allesamt einen Besuch wert sind. Arriach etwa, der geographische Mittelpunkt Kärntens, besitzt jahrhundertealte Bauernhöfe, die über den Hofwanderweg verbunden sind. Der Urlaub am Bauernhof spielt hier konsequenterweise eine große Rolle. Wernberg verfügt über ein Kloster, dessen Schwestern u.a. Einkehr- und Fastenaufenthalte anbieten. Der Gemeinde Nötsch sollten Kunstinteressierte unbedingt einen Besuch abstatten, denn hier befindet sich das Dokumentationsmuseum des “Nötscher Kreises” (Wiegele, Kolig, Mahringer, Isepp). Den St. Magdalener See will der Chronist hier am liebsten gar nicht vermerken, aus Angst, das Naturjuwel könnte zu viele Anhänger finden. In den Marktgemeinden Paternion und Weißenstein kehrte man auf alte Traditionen zurück und bauten die Draufähre Lansach neu auf … Treffen sollte man schon allein des Elli-Riehl-Puppenmuseums wegen einen Besuch abstatten und in Egg am Faaker See steht das wahrscheinlich meistfotografierte Marterl der Welt.

Video – Urlaub in Villach

Bilder – Urlaub in Villach

95%
95%
Bewertung

Urlaub in Villach geplant? Die herrliche Bergwelt, saubere Badeseen, sprudelnde Thermen und die lebenslustige Stadt Villach bilden den idealen Rahmen für vielseitige Urlaubserlebnisse mit der Familie. Hier sprudelt mineralhaltiges, warmes Wasser aus unergründlichen Tiefen zu Tage. Das Warmbad-Villach gehört zu den besten Wellness-Oasen Österreichs und zu einem medizinisch anerkannten Thermenkurort. Auch im ehemaligen Bergbaugebiet Bad Bleiberg tritt statt Erz schon lange nur mehr heilendes Wasser (das Wasser erwärmt sich im Sommer bis zu 27 Grad) aus dem Berg. Neun glasklare Seen umhüllt von einer malerisch-schönen und beeindruckenden Bergwelt versprechen Badespaß pur. Vom sportlichen Segeln bis zum Wasserskifahren ist alles dabei. Die Berge Gerlitzen, Verditz, Dreiländereck und Dobratsch bieten Wanderern sowie Actionfans unzählige Möglichkeiten: vom Kraxeln, übers Paragleiten bis hin zur romantischen Mondscheinwanderung.

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (4 Stimmen)
    8.3
Urlaub in Villach – Berge, Seen und viel Drumherum im Herzen Kärntens: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.