Von der Kaiser-Tour bis zur Tuniberg-Runde: Eine Auswahl an Radtouren Kaiserstuhl

0
Radtouren Kaiserstuhl

Radtouren Kaiserstuhl – mehr als 190 Kilometer Radwege stehen im Kaiserstuhl zur Verfügung (c) NGK

Von der Kaiser-Tour bis zur Tuniberg-Runde: Eine Auswahl an Radtouren Kaiserstuhl

Radfahren in der sonnenreichsten Region in Deutschland: Radtouren Kaiserstuhl

Zwischen Schwarzwald und Vogesen gelegen, erhebt sich der Kaiserstuhl wie eine Insel aus der Ebene des Oberrheintals. Die sonnenreichste Gegend Deutschlands wird geprägt durch ausgezeichnete Weine, eine exzellente Küche und eine reizvolle und einzigartige Landschaft. Dank mediterranem Klima gedeihen auf dem ehemaligen Vulkan eine liebliche und außergewöhnliche Flora und Fauna, die es zu „erfahren“ lohnt.

Markante Rebterrassen, Winzerdörfer in einer idyllischen Naturlandschaft, herrliche Ausblicke, Natur- und Kulturschätze sowie eine Vielfalt kulinarischer Genüsse machen das kleine Paradies für Radwanderer besonders attraktiv und lassen jede Radtour zu einem Erlebnis werden. Ob gemütlicher Genuss-Radler, sportlich ambitionierter Rennrad- fahrer oder mit Rückenwind auf dem Elektro-Fahrrad – die Radregion mit ihrem 190 Kilometer langen ausgeschilderten Radwege- Netz bietet für jeden Geschmack die ideale Route. Gleichzeitig wird der wertvolle Lebensraum der einzigartigen Pflanzen- und Tierwelt des Kaiserstuhls durch die Besucherlenkung der Radwege geschützt.

Radtouren Kaiserstuhl: Die Kaiser-Tour

Bergauf und bergab, rasante Abfahrten und schweißtreibende Anstiege: Wenn es eine sportliche Herausforderung sein soll und zwischendurch auch gerne mal grasige und geschotterte Wege befahren werden sollen, ist die Kaiser- Tour eine Radstrecke ganz nach diesen Wünschen. Aus der Perspektive zwischen Weinbergen und Wald, entlang an blumengeschmückten Trockenwiesen und Tälern mit bunten Obstbäumen, durch verwunschene Hohlwege und beschauliche Winzerdörfer erleben man den Kaiserstuhl hautnah. Auf halber Höhe umrundet man auf der Kaiser-Tour den gesamten Kaiserstuhl – mit herrlichen Aussichten in die Rheinebene, auf den Schwarzwald und die Vogesen. Die Tour führt an markante Punkte: So fährt man zum Beispiel am Fuße des „Totenkopfes“ entlang, der mit 557 Metern höchsten Erhebung des Kaiserstuhls. Und wenn man die Landschaft in Ruhe genießen möchte, finden man genügend Möglichkeiten für eine erholsame Pause. Kondition ist ein Muss, das Fahren ein Genuss.

Die 59 Kilometer lange Kaiser-Tour ist ein Rundweg, die Zufahrtswege sind von den meisten Bahnhöfen der Kaiserstuhlbahn ausgeschildert. Eine Verbindungsstrecke in Oberrotweil ermöglicht einem die Aufteilung in eine große Runde (49 Kilometer) über den Voglesang-Pass, Endingen und Jechtingen sowie eine kurze Einstiegstour (13 Kilometer) über Achkarren und Bickensohl.

Der Kaiserstuhl bei Eiselheim

Der Kaiserstuhl bei Eiselheim (c) NGK

Radtouren Kaiserstuhl: Die Rhein-Tour

Die Rhein-Tour beginnt in Ihringen, dem wärmsten Ort Deutschlands. Von hier aus führt einen die Route hinauf zum Winzerort Achkarren, wo sich der Besuch des Weinbaumuseums anbietet. Im Anschluss fährt man über das idyllische Örtchen Bickensohl nach Oberrotweil. Ein Abstecher über die Serpentinen zum Aussichtspunkt Mondhalde belohnt Sie mit einem fantastischen Ausblick auf den Kaiserstuhl und die Oberrheinische Tiefebene bis zu den Vogesen. Nachdem man den Winzerort Niederrotweil passiert hat, erreichen man Burkheim. Mit der unter Denkmalschutz stehenden Mittelstadt und dem Stadttor ist Burkheim einer der schönsten Orte am Kaiserstuhl. Wieder auf dem Rad erwartet einen in Bischoffingen der letzte Anstieg der Tour. Im Anschluss geht es nur noch bergab durch die Weinberge nach Kiechlinsbergen, Königschaffhausen und Sasbach. Der historische Münsterberg, den man schon von Weitem erblickt, führt einen entlang des Rheins in die Europastadt Breisach. Entspannt tritt man von hier aus Ihre Rückfahrt nach Ihringen an.

Radtouren Kaiserstuhl: Die Vulkan Tour

Diese recht anspruchsvolle Tour beginnt im historischen Stadtkern von Endingen und führt einen am Erleweiher vorbei durch malerische Weinberge über den Silberbrunnen nach Eichstetten. Von dort aus fährt man gemütlich am Riedkanal entlang nach Bötzingen, wo sich samstags ein kurzer Halt für den Besuch des Oldtimermuseums anbietet. Nach dieser Pause beginnt der relativ steile Anstieg zum Vogelsangpass – ein Abstecher zum Aussichtsturm auf der Eichelspitze entlohnt einen jedoch für alle Anstrengung. Zurück auf der Route geht es bergab über die traditionsreichen Winzerorte Altvogtsburg und Oberbergen nach Oberrotweil. Nach einem erneuten kurzen Anstieg erreichen Sie Bischoffingen, einen der ältesten Orte im Kaiserstuhl. Wieder in den Weinbergen kann man fantastische Ausblicke genießen. Zunächst passieren man die Winzerdörfer Kiechlinsbergen und Königschaffhausen, danach geht´s vorbei an Feldern und Obstplantagen zurück nach Endingen. Hier kann man die Tour bei einem Streifzug durch die mit Sehenswürdigkeiten und Museen gespickte Stadt ausklingen lassen.

 

Radfahren Kaiserstuhl - Blick in den Kaiserstuhl bei Gottenheim

Radfahren Kaiserstuhl – Blick in den Kaiserstuhl bei Gottenheim (NGK)


Radtouren Kaiserstuhl: Die Tuniberg Tour

Im Winzerdorf Ihringen brechen Sie auf zur Tuniberg-Tour. Auf dem Weg nach Wasenweiler ist ein kurzer Abstecher ins Liliental mit seinen botanischen Raritäten und eindrucksvollen Mammutbäumen ein Muss. Durch Felder und Streuobstwiesen führt Sie der Weg weiter nach Bötzingen, eine der ältesten Weinbaugemeinden in Baden. Bis heute ernten über 500 Winzerinnen und Winzer immer noch größtenteils per Handlese die Trauben. Auf dem weiteren Weg über Gottenheim nach Freiburg- Munzingen überquert man den Tuniberg, der einen tollen Ausblick auf die Rheinebene, die Vogesen und den Schwarzwald bietet. Von Munzingen aus führt einen der Weg nach Breisach-Niederrimsingen und Merdingen. Hier bietet sich die Besichtigung der Pfarrkirche St. Remigius an, eine der kunstgeschichtlich bedeutsamsten Barockkirchen des Breisgaus. Auf Ihrem Rückweg nach Ihringen lädt das Kaiserstuhlbad zum Entspannen und Ausklingen der Tour ein.

Radtouren Kaiserstuhl: Dreisam Tour

Die Dreisam-Tour beginnt im malerischen Bahlingen. Vorbei am bekannten Gemüsedorf Eichstetten, in dem sich auch der Kaiserstühler Samengarten befindet, fährt man entlang der „Alten“ Dreisam in Richtung March- Hugstetten. Auf der Weiterfahrt Richtung Norden streift man das Örtchen Buchheim und gelangen von Holzhausen mit kurzen sanften Anstiegen über den Nimberg, auch Marchhügel genannt, nach Neuershausen. Von Neuershausen radeln man am Fuße des Nimberges entlang zum wunderschön zwischen Dreisam und Glotter gelegenen Winzerörtchen Nimburg. Der zwischen der „Alten“ und der „Neuen“ Dreisam gelegene Radweg führt einen weiter in die Römer-Gemeinde Riegel. Das Riegeler Freilichtmuseum lädt Sie ein, sich auf die Spuren eines orientalischen Kultes im Römischen Reich zu begeben und den Mithras-Tempel zu entdecken. Im Anschluss gelangt man parallel zur Bahntrasse wieder zurück zu Ihrem Ausgangspunkt, dem Winzerdorf Bahlingen. Hier kann man zur Entspannung zu einer Weinprobe oder man unternimmt eine Traktorsafari durch die herrlichen Weinberge.

Tipp der Hike+Bike Redaktion: Auf dem Kaiserstuhlradweg um den gesamten Kaiserstuhl

Von der Kaiser-Tour bis zur Tuniberg-Runde: Eine Auswahl an Radtouren Kaiserstuhl: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.