Die Kurpfalz: Von der Deutschen Weinstraße über die Bergstraße bis zum Pfälzer Wald

0
Kurpfalz: Die schönsten Wanderungen und Radtouren im Überblick

Kurpfalz: Die schönsten Wanderungen und Radtouren im Überblick (c) Tourismusverband Kurpfalz

Die Kurpfalz: Von der Deutschen Weinstraße über die Bergstraße bis zum Pfälzer Wald

Die schönsten Radtouren und Wanderungen in der Kurpfalz

Die Kurpfalz ist eine der vielfältigsten Regionen Deutschlands. Ob “Deutsche Weinstraße” mit dem nahegelegenen Pfälzer Wald, die “blühende Bergstraße” an den Hängen des Odenwalds, die sagenumwobene “Nibelungen Siegfried Straße” oder eine Fahrt auf dem Neckar vom romantischen Heidelberg ins vielbesungene Neckartal: Der Reichtum der “Kurpfalz” ist grenzenlos …

Die Kurpfalz im Überblick

Gründe, die Kurpfalz zu lieben, gibt es viele, und man muss nicht lange suchen, um sie zu finden. Reisen heißt nicht nur, den Koffer zu packen und sich von einem Ort zum anderen zu begeben. Bei einer Reise, bei der man – so das Sprichwort – „was erleben kann“, ist es ganz besonders wichtig, Land und Leute kennen zu lernen, ebenso wie ihre Traditionen und Charaktereigenschaften, Geschichte und Gegenwart und all das Neue, das man noch nicht kennt und auf das man gespannt sein darf . Das alles heißt Reisen. Auch innezuhalten, wo es einem gefällt, in eine kleine weinumrankte Wirtschaft einzukehren, sich an den großen Tisch zu den anderen zu setzen, um sofort in ein Gespräch über Gott und die Welt verwickelt zu werden, Türen und Portale von Kirchen und Klöstern zu öffnen, einzutreten in eine Welt, die kennen zu lernen eine große Bereicherung sein kann.

Kurfürst Carl Theodor verhalf Mitte des 18. Jahrhunderts der Kurpfalz zu neuer Blüte. In der Kurpfalz kann man eine Reise durch das Dreiländereck Rheinland- Pfalz, Hessen und Baden-Württemberg genauso erleben wie eineine Wanderung oder Radtour durch den Pfälzer Wald und den Odenwald. Neben den Rad- oder Wandertouren kann man in der Kurpfalz Weltkulturerbe-Stätten erkunden oder eine Zeit auf den bunten Märkten, zu Wein-, Volks- und Musikfesten und sonstigen kulturellen Veranstaltungen verbringen.

Wir stellen die schönsten Wander- und Radtouren der Region Kurpfalz vor.

Tourenbuch – die schönsten Wanderungen und Radtouren in der Kurpfalz

Ob per pedes oder auf Schusters Rappen – durch die Kurpfalz führen viele Wege. Gerade in der warmen Frühjahrssonne nährt Bewegung in der Natur Körper und Seele. Was liegt da näher, als die Region mit dem Rad oder zu Fuß zu entdecken. Um nicht vom rechten Weg abzukommen, wurden in der Broschüre „Die schönsten Wanderungen und Radtouren in der Kurpfalz“ der Touristikgemeinschaft Kurpfalz e.V. acht Tourenvorschläge aufgenommen.

Frische Waldluft schnuppert der Wanderer auf der Odenwaldtour von Schriesheim nach Heidelberg und weiter über das Heidelberger Schloss bis zum Königstuhl. Bei der großen Malscher Runde entdeckt man das Herz und die Umgebung des traditionellen Weinorts und lässt den Tag in einer Besenwirtschaft ausklingen.

Allein 6 Kilometer umfasst ein Rundweg durch den Schwetzinger Schlossgarten – vorbei an Tempeln und Statuen, der berühmten Moschee und durch den beeindruckenden Kirschgarten. Auf den Spuren des Götz von Berlichingen führt ein anspruchsvoller Rundweg durch das malerische Neckartal, vorbei an Burgen und Schlössern durch den idyllischen Gundelsheimer Wald.

Bei der Genuss-Radtour auf der Deutschen Weinstraße führen die Wege nicht nur durch Wald und Weinreben, sondern auch durch die bekannten Wein-Orte Bad Dürkheim, Wachenheim, Deidesheim und Neustadt a.d.Weinstraße. Die schönsten Städte der Kurpfalz – Heidelberg, Schwetzingen und Speyer begegnen einem auf der ausgeschilderten Kurpfalz-Route durch die Rheinebene.

Video – die Kurpfalz

Bilder – die Kurpfalz

91%
91%
Bewertung

Die Kurpfalz bezeichnet das Land, das die Pfalzgrafen bei Rhein zwischen 1198 bis 1806 (mit einer Unterbrechung zwischen 1623 und 1648 beherrschten. Ab 1353 waren sie zugleich Kurfürsten. Eine Pfalz war im Mittelalter der Begriff für mehrere der wechselnden Residenzen eines Fürsten. Die Hofhaltung wechselte zwischen diesen Pfalzen je nach Jahreszeit oder Lebensmittelvorräten hin und her. Der jeweilige Graf war Statthalter für seinen Herrn. Übertragen wird der Begriff auch für das Gebiet verwendet, das von dort aus verwaltet/beherrscht wurde. Die Hauptstadt der Kurpfalz war bis 1720 Heidelberg mit dem Heidelberger Schloss, dann folgte der Wechsel nach Mannheim. 1806 wurde die Kurpfalz aufgelöst und ging nach dem Wiener Kongress 1815 rechtsrheinisch an das Großherzogtum Baden und linksrheinisch zum Königreich Bayern. Der nördliche Teil wurde nach 1806 größtenteils Hessen-Darmstadt zugeordnet.

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (2 Stimmen)
    7
Die Kurpfalz: Von der Deutschen Weinstraße über die Bergstraße bis zum Pfälzer Wald: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.