.... HTML ...

Der Kanton Solothurn – Schweizer Wege zwischen Basel und Bern

1
Kanton Solothurn

Alpenkette mit Wetterhorn, Schreckhorn, Finsteraarhorn, Eiger (c) Switzerland Tourism

Der Kanton Solothurn – Schweizer Wege zwischen Basel und Bern

Mountainbike und Wandertouren im Kanton Solothurn – ein kleiner Reiseführer

Wie ein Riff mit Haupt- und Nebeninseln liegt der Kanton Solothurn in der Schweiz. Das knapp 800 Quadratkilometer große Kantonsgebiet besteht aus den 10 Bezirken Bucheggberg, Dorneck, Gäu, Gösgen, Lebern, Olten, Solothurn, Thal, Thierstein und Wasseramt, denen nordwestlich an der Grenze von Frankreich die beiden Exklaven Kleinlützel und Hofstetten/Mariastein vorgelagert sind. Andererseits liegt in südöstlicher Richtung nachgelagert die Exklave Steinhof. Solothurn ragt hinein in die Schweiz, vor allem nördlich in den Kanton Basel Landschaft und südlich in den Kanton Bern, grenzt überdies an die Kantone Jura und Aargau.

So verästelt wie der Kanton erscheint auch die Geschichte von Solothurn, dessen Name wahrscheinlich auf keltischen Ursprung verweist. Im Altertum trafen hier Römer, Burgunder und Alemannen aufeinander, wovon noch heute Ortsnamen zeugen. Die Ballung ist ein Resultat seiner Lage, denn in Solothurn kreuzten sich wichtigen Heer- und Handelsstraßen, wovon es wirtschaftlich bis in die Neuzeit hinein profitierte.

Solothurn Kanton

Solothurn, die schoenste Barockstadt der Schweiz. Die Kreuzacherbruecke ueber die Aare, die St. Ursen Kathedrale im Hintergrund (c) Switzerland Tourism

Solothurn Kanton – eine Schweizer Geschichte

Im Frühmittelalter gehörte das Gebiet des Kantons Solothurn zum Königreich Burgund und kam im 11. Jahrhundert dann zum Heiligen Römischen Reich und wurde zu Beginn des 13 Jahrhundert reichsunmittelbar, unterstand somit nicht länger Vasallen des Kaisers, sondern dem Kaiser selbst, und schloss gegen Ende des Jahrhunderts bereits ein Bündnis mit Bern. Zwar hatte Solothurn schon im 14. Jahrhundert als Verbündeter Berns Verträge mit der Eidgenossenschaft, war ein sogenannter „zugewandter Ort“, doch dauerte es bis zum Ende des 15. Jahrhunderts, dass es in das eidgenossenschaftliche Bündnis aufgenommen wurde. Seine eigenwillige Form, durch die sich die Kantonsstadt territorial erweiterte – erhielt Solothurn nicht nur durch Eroberungen, sondern auch durch den Erwerb von Dörfern. In der Reformation behielt Solothurn dann die katholische Konfession. Nur die Gegend von Bucheggberg richtete sich am reformierten benachbarten Bern aus.

Zum Reichtum trug nicht nur die zentrale Handelslage und die damit verbundenen Zolleinahmen, sondern auch die Nähe zu Frankreich und seinem Adel bei, der übrigens Solothurn nach der Revolution hier teilweise eine Fluchtstätte fand. Dem Adel folgte dann Stante Pede Kaiser Napoleon, ihm wieder die Österreicher und damit dann eine Schweizer Geschichte, die sich zwischen Stadt und Landschaft Solothurn, zwischen kirchlicher Residenz und weltlicher Regierung, zwischen Landwirtschaft und Industrialisierung ihren Weg fand.

Heute leben im Solothurn Kanton fast 263.000 Menschen, geografisch gehört die Gegend zu den beiden Schweizer Großlandschaften Jura und Mittelland. Wirtschaftlich profitiert die Region von ihrer Nähe zur deutschen und französischen Grenze, Transport, Logistik und Dienstleistungen sind die vielerorts die wichtigsten Branchen. Doch auch als Ziel für das Thema “Schweiz Wandern” hat sich der Solothurn Kanton schon früh einen guten Namen gemacht, man findet zahlreiche schöne Wanderrouten Schweiz. Das Gleiche gilt auch für vielseitige Radstrecken durch das gebirgige Gelände, unter dem Schlagwort Mountainbike Solothurn oder Bike Solothurn kann man schon vor seiner Reise online eine große Auswahl an tollen Touren begutachten.

Wandern Solothurn


Der Jura im Herbst bei Balsthal im Kanton Solothurn. Die Ruine Neu Falkenstein stammt aus dem 12. Jahrhundert (c) Switzerland Tourism

Wandern durch den Kanton Solothurn

Rund 1.300 Kilometer Wanderrouten Schweiz umfasst das Solothurner Wandernetz. Diese stehen unter der Obhut des im Jahr 1979 gegründeten Vereins „Solothurner Wanderwege“ mit seinen heute rund 700 Mitgliedern. Alleine vier Etappen des Jurahöhenwegs (Chemin des Crêtes du Jura) führen als „Nationale Route 5“ und einer der aussichtsreichsten Fernwanderwege der Schweiz sowie als Teil des „Europäischen Fernwanderwegs E4“ durch den Kanton.

Im Einzelnen sind dies die 20 Kilometer der Etappe 3 von Staffelegg nach Hauenstein an der Grenze zum Kanton Baselland, die 21 Kilometer der Etappe 4 von Hauenstein nach Balsthal am Berggipfel Belchenflue westlich von Olten, die 18 Kilometer der Etappe 5 von Balsthal zum Weissenstein, dem 1.395 Meter hohen Hausberg der Stadt Solothurn und die 24 Kilometer der Etappe 6 vom Weissenstein nach Frinvillier. Die letztgenannte Strecke ist teilweise mit dem 1978 eröffneten „Planetenweg Weissenstein“ von der ehemaligen Bergstation der Sesselbahn Oberdorf–Weissenstein bis auf die Hochebene Grenchenberg identisch, für den man rund 3,5 Stunden Gehzeit veranschlagen sollte.

Eine weitere empfehlenswerte Strecke für Schweiz Wandern in Solothurn ist auch die 16 Kilometer lange „Buechibärger Rundwanderung“, die in ungefähr 5 Stunden von Schloss Buchegg in Kyburg-Buchegg durch das idyllische Mülitäli, über den Wallisberg sowie die kleine Gemeinde Lüterswil-Gächliwil und den Weiler Wolftürli zurück zum Schloss Buchegg verläuft.

Radfahren im Solothurn Kanton

Radfahren im Solothurn Kanton (c) Switzerland Tourism

Solothurn ein Radfahrkanton?

Auch als ausgesprochenes Mountainbikeland ist der Kanton international bekannt, sogar die australische Nationalmannschaft gastierte bereits mehrfach zu Trainingszwecken vor Ort.
Beliebte Strecken für Mountainbike Solothurn führen zum Beispiel durch den 139 km² großen Naturpark Thal bei Balsthal, dort steht eine große Auswahl an Singletrails verschiedenster Schwierigkeitsgrade zur Verfügung. So etwa der 6,7 Kilometer lange „Schleipf-Singletrail“ von Balsthal über das Schwängimatt, für den man als trainierter Sportler eine gute Stunde Fahrtzeit benötigt.

Eine eher schwere Tour mit vielen technischen Passagen für Bike Solothurn ist hingegen die 44 Kilometer lange Rundtour von Hochwald auf den Passwang, über Seewen, Geitenberg, Vogelberg und zurück. Die Strecke führt teilweise durch das charakteristische sogenannte „Schwarzbubenland“ in der Amtei Dorneck-Thierstein.

Solothurn Schweiz

Solothurn Schweiz – Schweizer Käse gehört zu einem Urlaub im Kanton Solothurn einfach dazu

Fazit – Mountainbike und Wandern im Kanton Solothurn

Der Kanton hält neben Sportangeboten auch zahlreiche weitere Freizeitmöglichkeiten parat, so kann man etwa das Musikautomaten-Museum in Seewen oder die Ölmühlen im Bucheggberg besichtigen, die Tüfelsschlucht bei Hägendorf als eine weitere der Wanderrouten Schweiz nutzen oder die Saurierspuren in Lommiswil bewundern. Ebenso viel Vergnügen bereitet eine Schifffahrt auf der Aare zwischen Solothurn und Biel, ein Besuch des Solothurner Museums „Altes Zeughaus“ mit der größten Harnischsammlung Europas oder ein Abstecher zum Wildpark Mühletäli bei Olten, wo man Ziegen, Hirsche, Waschbären und Moufflons begutachten kann.

Video Solothurn Kanton

Bilder Solothurn Kanton

90%
90%
Bewertung

Die historische Altstadt von Solothurn Kanton lädt zum Flanieren und Verweilen ein und gehört mit ihren unterschiedlichen Architekturstilen zu den interessanten Orten im Nordwesten der Schweiz. Die Altstadt bietet im Sommer ein mediterranes Flair mit vielen Cafés, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Zu den nahen und beliebten Sehenswürdigkeiten gehört das Schloss Waldegg, das im 17. Jahrhundert als Sommerresidenz erbaut wurde. Ein Ausflugsziel für Einheimische und Besucher ist der Weissenstein.
Von hier aus hat man einen herrlichen Blick über das Mittelland und die Alpen. Sehenswert auf dem Solothurner Hausberg ist unter anderem der Botanische Juragarten. Die Schifffahrt von Solothurn nach Biel ist eine beliebte touristische Attraktion. Beliebt ist auch das Storchendorf Altreu mit vielen freilebenden Störchen. Das Dorf Altreu an der Aaare liegt rund zehn Kilometer entfernt von Solothurn. Eine Radtour zum Dorf bietet sich an. Zu den schönen Landschaften von Solothurn gehört der Naturpark Thal. Die herrliche Ausflugsregion liegt in der Gebirgszügen des Juras im Einzugsgebiet der Metropole Basel und Bern.

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (5 Stimmen)
    8.7
Der Kanton Solothurn – Schweizer Wege zwischen Basel und Bern: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 7 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

1 Kommentar

  1. Wir waren im letzten Sommerurlaub hier wandern…es gibt hier schöne Touren und einfach jede Menge zu entdecken…Niklas

Kommentare