.... HTML ...

Urlaub im Wallis – Dofurspitze und Mont Blanc

3
Urlaub im Wallis

Urlaub im Wallis: Wandern und Biken mit Blick auf den Mont Blanc und die Dofourspitze

Urlaub im Schweizer Alpenkanton Wallis

Ferien im Wallis: Wandertipps und Mountainbike-Touren

Roggenbrot, Trockenfleisch und Raclettekäse, Wein, Birnen- und Aprikosenschnaps, und Safran, eines der teuersten Gewürze der Welt, sie lassen den Wert des Wallis plastisch werden. Wer Ferien im Wallis macht, kann eine Vielzahl von Produkten genießen, die urtümlich sind für diesen Alpenkanton. Typisch ist für den Urlaub im Wallis auch die große Palette der Sportarten, die in den Bergen beheimatet sind, angefangen bei Ski- und Snowboard über das Wandern und Klettern bis hin zum Radfahren und Mountainbiken und dem erholsamen Schwimmen und Baden, ob nun in Bergseen oder Thermalquellwasser.

Beinahe unerschöpflich und dabei wohltuend erdverbunden erscheint das Spektrum des Urlaub Wallis. Die Gipfel des Wallis reichen allerdings unübersehbar bis in den Himmel: 4.634 Meter hoch ist die Dufourspitze und damit der höchste Schweizer Gipfel, gefolgt von Dom, Liskamm, Weisshorn, Täschhorn und dem namhaften Matterhorn, das immerhin noch immer 4.478 Meter empor ragt.

Ferien im Wallis

Ferien im Wallis: Viele der markantesten 4.000er der Schweiz sind im Kanton Wallis beheimatet

Ferien im Wallis: Zermatt, Saas-Fee und die Umgegend

Namhaft auch die Orte dieser Bergwelt wie das autofreie Zermatt, berühmt seit der Erstbesteigung des Matterhorns im Jahr 1865 durch den Briten Edward Whymper mit sechs Begleitern. Allerdings verunglückten vier Kameraden der Seilschaft beim Abstieg tödlich. Doch es muss ja nicht der Gipfel sein. Wandern im Wallis Touren lässt sich im imposanten Panorama beispielsweise mit einer Winterwanderung von Sunnegga über das Findeln bis zurück nach Zermatt oder am Riffelberg, die den Ausblick auf zahlreiche Viertausender bietet. Zur Sache geht’s im Gravity Snowpark, in dem sich Profis und Amateure aller Leistungsklassen ganzjährig vergnügen und zeigen, was sie können.

Berühmt ist auch Saas Fee, vor allem als Wintersportort mit seinen Skilifte und Pisten, aber auch mit seiner Langlaufloipe, seinen Winterwanderwegen, einer Reifenrutschpartie beim Snow-Tubing und der 11 Kilometer langen Schlittenabfahrt nach Saas-Grund. Doch auch im Sommer bietet Saas Fee gute Unterhaltung, beispielsweise mit seinem Erlebnisweg Almagellerhorn, der den Wanderer mit einer 60 Meter langen Hängebrücke fordert. Wer die Action sucht, findet sie bei der Rodelbobbahn Feeblitz, einer Alpenachterbahn, die Sommers wie Winters in Betrieb ist. Und wer lieber zu Fuß talwärts will, den lädt George Alpine in die Schlucht zwischen Saas Fee und Saas Grund ein. Ein Bergführer begleitet den Abstieg durch die wilde Kluft, der mit Seilrutsche, Hängebrücken, Leitern und mehr Abenteuer und Spaß verspricht.

Aber es geht auch ruhiger im Wallis. So in Goms, das im Winter mit hundert Loipenkilometern auftrumpft und im Sommer auf den alten Handelsweg einlädt, der Italien mit der Zentralschweiz verbindet. Barocke Kirchenbauten und Walliser Bauernhäuser prägen die Architektur des Ortes, der übrigens die Heimat des César Ritz ist, jenes Hoteliers, der mit seinem Namen eine Klasse von Grandhotels prägte.

Urlaub Wallis

Urlaub Wallis: Das Wallis ist Ausgangspunkt vieler Hochtouren in der Schweiz

Gletscher und Täler: Urlaub im Wallis

Auch die Aletsch Arena ist als Ski-Gebiet im UNESCO-Weltnaturerbe Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch. einen Besuch wert. Das gilt nicht nur für den Winter, in dem über hundert Pistenkilometer, darüber hinaus Loipen und Winterwanderwege auf die Gäste warten, sondern auch im Sommer, wo das Gebiet zum Wandern im Wallis Touren einlädt. Vom Rhonetal geht es per Seilbahn hinauf zu den Wanderwegen des Aletschgebiets mit seinen weitreichenden Wanderwegen.

Und auch wer auf dem Mountainbike Wallis näher kommt, kann den Aletschgletscher als Ziel wählen: Von Fiesch geht die 40 Kilometer lange Strecke los, die mit 1.380 Steigungsmetern schon hohe Anforderungen an die Kondition stellt, aber mit dem unvergleichlichen Panorama auf Jungfrau, Mönch und Eiger, Aletschhorn und Mont Blanc für die Mühe entschädigt.

Fiesch, von dem die Aletsch Radtour losgeht, war übrigens früher von beständig wachsenden Gletschern bedroht. Heute ist das Abschmelzen der Gletscher ein Symptom für die Bedrohung der Natur und wird auch von den Fieschern so wahrgenommen. Wer die Natur auf einer geruhsamen Wanderung genießen möchte, kann von Fiesch auf dem Wysswasser-Weg dem Gletscherbach ins Fieschertal folgen. Hier finden die Ferien im Wallis besinnliche Ruhe im grüner Natur.

Mountainbike Wallis

Mountainbike Wallis: Ein weitrechendes Streckennetzt mit anspruchsvollen Trails warten im Wallis auf Mountainbiker

Mountainbike Wallis: Mit dem Rad durchs Wallis

Wer sich vorgenommen hat, dass ganze Wallis per Rad zu erkunden, dem bietet eine Sieben-Tage-Tour mit sieben Strecken, sieben Übernachtungen und – zur Erholung – sieben Eintritte ins Thermalbad gepaart mit Wäsche Service und einer professionellen Begleitung ein Rundum-Angebot. Abgedeckt werden die Strecken von Salvan-Les Marécottes bis nach Crans-Montana oder Grimentz.

Schluchten und Höhenrouten bietet die Schluchten-Tour im Chablais Tour die als Rundtour in St-Maurice startet. Die Radler sollten genügend Technik und Kondition – beides ist auf mittelschwer eingestuft – mitbringen. Etwas über 26 km und knapp 1.000 Steigungsmeter werden in 2-3 Stunden bewältigt. Zum Verweilen lädt am Ende der Tour der mittelalterliche Kern von St. Maurice ein.

Wer sich beim “Mountainbike Wallis” extremen Herausforderungen gewachsen glaubt, der kann sich beim Grand Raid Cristalp beweisen. Von Verbier nach Grimentz führt die 131 Kilometer lange MTB Wallis Strecke mit nicht weniger als 4.504 Steigungsmetern. Ebenfalls in Verbier startet die Valais-Alpine-Bike-Route Nr. 43 und geht bis Sierre, wobei einige Streckenabschnitte dem Grand Raid entsprechen. Kombinieren lässt sich die Tour mit der Route 88, die als Valais Panorama Bike von Sion nach Visp führt und dabei die Schönheiten des Urlaub im Wallis von touristischen Highlights bis zu versteckten Winkeln vor Augen führt.

Wandern im Wallis Touren

Wandern im Wallis Touren: Blick auf den wohl bekanntesten Gipfel in der Schweiz – das Matterhorn

Fazit – Urlaub im Wallis – Sport in der Natur

Ob nun auf Deutsch oder in Französisch – beides wird im Kanton Wallis gesprochen – wer die Berge, die Täler und den Sport liebt wird sich direkt mit diesem Teil der Schweiz verstehen. Zum Austoben ist Platz genug beim Urlaub Wallis, denn der drittgrößte Kanton der Schweiz hat eine Fläche von 5224 km². Ferien im Wallis bietet gleichermaßen eine große Bandbreite fürs Wandern im Wallis Touren und fürs MTB Wallis und dem Aktivsportler den Puls der Natur.

Video – Urlaub im Wallis

Bilder – Urlaub im Wallis

100%
100%
Bewertung

Kaum zu glauben, aber wahr: Im Kanton Wallis liegt eines der trockensten Täler Europas. So kommt das untere Wallistal auf gerade einmal 85 Regentage im Jahr. Grund: seine besondere Lage zwischen den Walliser Alpen im Süden und den Berner Alpen im Norden. Beide Gebirgsmassive fangen nahende Regenwolken ab. Das trockene und warme Steppenklima des Tales nimmt natürlich Einfluss auf die Flora der Region. Nicht umsonst finden sich in der Walliser Gemeinde die nördlichsten Safrankulturen innerhalb Europas. Und es ist wohl auch den klimatischen Bedingungen geschuldet, dass der Kanton Wallis das größte Weinanbaugebiet der Schweiz darstellt.

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (3 Stimmen)
    7.7
Urlaub im Wallis – Dofurspitze und Mont Blanc: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

3 Kommentare

  1. Pingback: Lech am Arlberg - Urlaub im Mythos Arlberg - Arlberg Jetzt

  2. Pingback: Lech am Arlbeg - Urlaub im Mythos Arlberg - Arlberg Jetzt

  3. Pingback: Biosphärenpark Walsertal im Vorarlberg

Kommentare