Österreich Donau – Hochkultur und Hochgenuss an der Donau Niederösterreich

0
Donau Österreich

Donau bei Dürnstein in der Wachau (c) Niederösterreich-Werbung/Lois Lammerhuber

Österreich Donau – Hochkultur und Hochgenuss an der Donau Niederösterreich

Sehenswürdigkeiten an der Donau und Wandertipps für die Region in Niederösterreich

Malerische Landschaften, wertvolle Kulturschätze, exquisite Gaumenfreuden und edelste Weine – ein Aufenthalt in der Donauregion in Niederösterreich in unmittelbarer Nähe des Weinviertels, des Waldviertels und des Mostviertels und der Wiener Alpen verheißt eine Fülle kostbarer Augenblicke.

286 Kilometer fließt die Donau durch Niederösterreich – es sind die wahrscheinlich landschaftlich schönsten, kulturell vielseitigsten und kulinarisch ergiebigsten Kilometer des großen Stroms. Auf ihrem Weg vom westlichen Niederösterreich bis an die slowakische Grenze kommt sie an alten Kulturlandschaften wie dem Nibelungengau und dem UNESCO-Weltkulturerbe Wachau vorbei, gleitet zwischen den sanften Hügeln des Wagram und der weiten Fläche des Tullner Becken hindurch, um nach der Stadtgrenze Wiens im „Römerland Carnuntum – Marchfeld“ zu einem hinreißenden Ensemble von wilder Natur, antikem Kulturgut und barocker Lebenslust zu werden.

Die Donau in Österreich

Die Donau in Österreich (c) Niederösterreich-Werbung/Lois Lammerhuber

Donau in Österreich: Edle Gewächse von der Wachau bis Carnuntum

Die Natur präsentiert sich an der Donau in prachtvoller Form – und zwar in den unterschiedlichsten Facetten: Mal ursprünglich wie im Nationalpark Donau Auen, dann wiederum kunstvoll gebändigt wie in den Stifts- und Schlossgärten oder in Gartenausstellungen wie jener der Garten Tulln. Eine andere Art von Gärten ist vor allem das Ziel von Gourmetreisenden: In den Weingärten an der Donau wachsen einige der besten Weine der Welt. Rund um die hochkarätige Weinkultur zwischen der Wachau und Carnuntum hat sich eine erstklassige Gastronomie-Szene entwickelt. Die Bandbreite der genussvollen Adressen reicht von gemütlichen Kellergassen-Heurigen über stilvolle Landgasthäuser bis zu exquisiten Haubenrestaurants.

Sehenswürdigkeiten an der Donau

Sehenswürdigkeiten an der Donau: Blick auf Dürnstein (c) Niederösterreich-Werbung/Cathrine Stukhard

Österreich Donau: Unterwegs an der Donau

Wer immer in Österreich das Sagen hatte, hinterließ an den Ufern der Donau seine Spuren: Reste römischer Städte und Kastelle (am prächtigsten im Archäologischen Park Carnuntum aufbereitet), mittelalterliche Burgen, barocke Klöster und Schlösser säumen ihren Lauf. Noch heute dient der Strom als Verkehrsader, auch zu touristischen Zwecken: Eine Schiffsreise, vor allem durch die Wachau, gehört zum Pflichtprogramm jedes Niederösterreich-Reisenden.

Aber auch per Rad ist man an der Donau heute gerne unterwegs – zum Beispiel auf dem Donauradweg, einer der beliebtesten Radrouten Mitteleuropas. Erleichtert wird das Radfahren in der Wachau und im Römerland Carnuntum durch die Möglichkeit, E-Bikes und Segways anzumieten. Elektrisch unterstützt lassen sich sowohl die an steilen Hängen liegenden Sehenswürdigkeiten der Wachau als auch die fabelhaften Radwelten in Carnuntum – zehn besonders erlebnisreich aufbereitete Touren zwischen Wien und Bratislava – mühelos erkunden.

Noch flexibler, wenn auch nicht schneller, ist man zu Fuß unterwegs. Die langsamste, schweißtreibendste, aber auch genussvollste Art, die Wachau kennenzulernen, ist der Welterbesteig. Der 180 Kilometer lange Weitwanderweg verbindet auf den schönsten Wanderwegen und historischen Pfaden die 13 Gemeinden der Wachau. Man wandert an Weingärten und Orchideenwiesen vorbei, besichtigt berühmte Burgruinen (wie jene von Dürnstein oder Aggstein) und noch berühmtere Stifte (Göttweig und Melk) und rastet bei atemberaubenden Aussichtswarten oder gemütlichen Heurigen.

Video Österreich Donau

Bilder Österreich Donau

97%
97%
Bewertung

Begleitet von den Wogen der Donau, inmitten bewaldeter Uferhänge und duftender Wiesen führt die Donau in Österreich durch eine der ältesten Kulturlandschaften Europas - vom ehemaligen Bischofssitz Passau über das pulsierende Kulturlabor Linz und die einstige Kaiserresidenz Wien. Dazwischen offenbaren malerische Orte Geheimnisse aus der sagenumwobenen Donauregion. Prächtige Burgen und Schlösser blicken von steil aufragenden Uferhängen ins Tal und lassen erahnen, wie viel dieser Europa verbindende Strom schon seit so langer Zeit für seine Bewohner bedeutet. In den Gärten zahlreicher Klöster und Stifte duften liebevoll kultivierte Blumen in satten Farben.

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (2 Stimmen)
    6.8
Österreich Donau – Hochkultur und Hochgenuss an der Donau Niederösterreich: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare