.... HTML ...

Schweizer Jura Wandern – der junge Kanton am “Rande” der Schweiz

0
Wandern Jura

Wandern Jura – der Kanton Jura bietet ein gut ausgebautes Wandernetz

Schweizer Jura Wandern: Der junge Kanton am “Rande” der Schweiz

Bergtouren und Radwege im Kanton Jura

Der Kanton Jura liegt an der Schweizer Grenze zu Frankreich, berührt dort allerdings nicht das gleichnamige französische Departement Jura. Man sollte sich daher vorher entscheiden, ob man lieber in der Französischer Jura Wandern möchte oder lieber im Schweizer Jura wandern will. Was den Schweizer Kanton Jura betrifft, so grenzen auf französischer Seite an ihn das Département Doubs und das Territoire de Belfort, beide in der Region Franche-Comté, und in der Elsässer Region das Département Haut-Rhin. In der Schweiz hat Jura gemeinsame Grenzen mit Basel Landschaft, Soloturn, Bern und berührt zuletzt, kurz vor der französischen Grenze auch noch eine Spitze des Kantons Neuchâtel, dessen deutscher Name Neuenburg lautet, in der französischen Amtssprache aber République et Canton de Neuchâtel heißt.

Ebenso wie bei Neuchâtel ist auch in der République et Canton du Jura Französisch Amtssprache, hat aber mit Elderswiler auch noch eine deutschsprachige Gemeinde, die allerdings nur etwas über einhundert Einwohner aufweist. Auch hier war bis zum 17. Jahrhundert Französisch die vorherrschende Sprache. Doch nachdem die Pest die Mehrzahl der Bevölkerung hinweggerafft hatte, belebten deutsche Siedler die landwirtschaftliche Gemeinde neu und prägten sie. Tatsächlich fühlen sich die Bewohner des abseits aller Hauptverbindungen gelegenen Ederswiler dem Kanton Jura nicht sonderlich verbunden, zumal sie in der Vergangenheit dem Bischof von Basel, dann zur Französischen Republik und später zu Bern gehörten, bis sie Ende der 1970er Jahre dem neuen Kanton Jura zugeordnet wurden. Der Wunsch nach einem neuerlicher Wechsel wurde zwar in der jüngeren Vergangenheit immer wieder diskutiert, doch scheint sich die Bevölkerung des Orts – auch angesichts praktikabler Alternativen – inzwischen mit der Zugehörigkeit zum Kanton Jura arrangiert zu haben, einmal abgesehen vom Französischen als Amtssprache, das sich allerdings immer mehr auch im Ederswiler Alltag durchzusetzen beginnt.

Schweizer Jura Wandern

Schweizer Jura Wandern – hier sind nicht die höchsten Berger der Schweiz, aber ein gut gepflegtes Wanderwegenetzt

Der junge Kanton Jura

Hier spiegelt sich die Entstehungsgeschichte des Kantons Jura, dessen Gemeinden bis 1974 zum Kanton Bern gehörte. Erst Mitte der 1970er Jahre bildeten dann nach einem Volksentscheid drei der sieben jurassischen Bezirke einen eigenen Kanton: Pruntrun, Freiberge und Delsberg, zu dem auch Ederswiler gehört und von dessen Mehrheit es überstimmt wurde.

In seiner wechselhaften Geschichte und Zugehörigkeit ist Ederwiler aber doch ein typischer Ort des Jura: es war Teil des Fürstbistums Basel, der Raukarischen und der Französischen Republik, schließlich der Kantone Basel und Bern. Und als die jurassischen Amtsbezirke sich dann in den 1970er Jahren entscheiden sollten, ob sie bei Bern bleiben oder Teil des neuen Kantons Jura werden wollten, war das Ergebnis geteilt: Heute gehören die Bezirke Porrentruy, Freiberge und Delémont dem Kanton Jura an, der 1978 vom Schweizer Volk bestätigt wurde. Die jurassischen Bezirke Moutier, Courtelary und La Neuveville wollten beim Kanton Bern bleiben, ebenso der deutschsprachige Bezirk Laufen, der dann aber in der 1990er Jahren sich Basel-Landschaft angliederte.

Der österreichische Schriftsteller Alfred Polgar konstatierte einst in anderem Zusammenhang, dass manche Landstriche viel herumkämen, eine Feststellung, die auf die Teile des Jura sicherlich auch zutrifft. Und so wundert es nicht, dass es im Jura durchaus auch noch eine politische Bewegung gibt, die auf eine Wiedervereinigung abzielt. Doch die Realität und der offen geäußerte Wunsch der Bewohner jener jurassischen Amtsbezirke, die heute zu Bern gehören, auch dort zu verbleiben, sprechen gegen theoretische Standortfragen.

Hauptort des Kantons Jura ist mit gut 11000 Einwohnern Delsberg, das mit seinem französischen Namen genau so heißt wie der Bezirk dem es vorsteht, dem District de Delémont. 15 Urnengräber aus der Bronzezeit zeugen von der frühen Besiedelung des Orts, dessen Name im Laufe der Geschichte lateinische, germanische und französische Zugehörigkeiten dokumentieren. Der mittelalterliche Zuschnitt des Ortes ist in der Altstadt noch ersichtlich. Die erhaltenen beiden Stadttore, der Rest der Stadtmauer mit ihrem mittelalterlichen Rundturm und die fünf Renaissance-Brunnen lohnen einen Besuch beim Sommerurlaub in der Schweiz. Beim Schweizer Jura Wandern lässt sich auch die Umgegend von Delsberg erkunden, beispielsweise das spätgotische Schloss Domont aus dem 16. Jahrhundert. Auch Ruinen einer frühmittelalterlichen Burg und die Marienwallfahrtskapelle aus dem 11. Jahrhundert sind beim Wandern Jura einen Besuch wert. Aber auch für das Biken im Jura gibt es ausreichend Gelegenheit.

Bike Jura

Bike Jura – Radfahren im Kanton Jura

Das erwartet den Urlauber beim Mountainbike und Wandern Jura

Beim Wandern Jura bietet sich beispielsweise die Gratwanderung über die Aiguilles de Baulmes in besonderem Maß an. Eine Dauer von vier Stunden muss man hier für die Strecke über 11 Kilometer schon einplanen. Immerhin gilt es eine Höhendifferenz von 600 Metern zu überwinden. Ebenfalls nennenswert ist in diesem Zusammenhang die Wanderung zum höchsten Punkt im Kanton Jura. Diese Strecke umfasst 12 Kilometer und erfordert die Überwindung eines Höhen-Niveaus von gut 900 Metern. Empfohlen wird diese Strecke laut Experten vor allen Dingen zwischen den Monaten Mai bis November.

Neben den regulären Wanderungen darf man sich aber auch dem Biken im Jura zuwenden. Hier bietet sich die Tour “Jurassic Bike durch die Ajoie” an. Auf einer Länge von 40 Kilometern müssen 754 Höhenmeter überwunden werden, was den Fahrradfahrer auf jeden Fall fordern wird. Doch der Blick am obersten Punkt entschädigt und garantiert ein einzigartiges Panorama. Aber auch für den Grosser Montoz-Loop mit dem Bike kann sich an dieser Stelle entschieden werden. Hierbei erwarten den ambitionierten Fahrer mit dem Bike Jura 43 Kilometer, die in sechs Stunden zu bewältigen sind. Die Höhen Differenz von 1245 Metern wird aber selbst erfahrenen Bikern eine Herausforderung bieten.

Fazit – Urlaub am “Rande” der Schweiz

Das Jura ist sicherlich nicht das Zentrum touristischer Aktivitäten, aber genau dies macht seinen Reiz aus. Es ist eine Landschaft, die sich in aller Ruhe erwandern lässt, ob man nun im Französischer Jura Wandern oder im Schweizer Jura wandern will. Mit wunderschönen Strecken für Radfahrer und mit speziellen Touren für Mountainbiker lädt Bike Jura den Urlauber ein. Aber auch Reiten, Wassersport machen Sommerurlaub in der Schweiz in der jurassischen Region zum Erlebnis.

Video Kanton Jura

Bilder Kanton Jura

90%
90%
Bewertung

Jura - der jüngste Kanton der Schweiz - Apenzeller Haus - SchweizAngrenzend an Frankreich, genauer an den Elsass, finden wir diesen jüngsten Kanton der Schweiz - das Jura. Er entstand erst 1979 als Abspaltung vom Kanton Bern. Keine großen Städte, keine große Industrie - die Region ist geprägt von Land- und Forstwirtschaft. Es verwundert deshalb nicht, dass sich hier ganz leise ein sanfter Tourismus entwickelt hat, der mit dem lauten und hektischen Leben in den Touristenhochburgen nichts zu tun hat. Hier ist der richtige Ort einen ruhigen, erholsamen und beschaulichen Urlaub zu verbringen.

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (5 Stimmen)
    8.5
Schweizer Jura Wandern – der junge Kanton am “Rande” der Schweiz: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare