Hohe Tauern Urlaub: Der Großglockner und die Region Hohe Tauern

3
Heiligenblut im Nationalpark Hohe Tauern

Heiligenblut im Nationalpark Hohe Tauern

Urlaub in Heiligenblut und Hohe Tauern

Wandern Hohe Tauern – eine Region im Überblick

Die beliebtesten Feriengebiete in Österreich sind geprägt durch ihre Berge. Besonders gilt das für die abwechslungsreiche Gegend rund um den Großglockner, insbesondere für Heiligenblut. “Heiligenblut am Großglockner” hat zu jeder Jahreszeit seine Attraktionen. Im Winter freuen sich die Touristen über das große Skigebiet Hohe Tauern und im Frühling und Sommer kommen beim Hohe Tauern Urlaub die Wanderer auf ihre Rechnung.

In Frühling kommen viele Menschen in die Hohe Tauern wandern und entdecken die große Vielfalt der heimischen Pflanzen- und Tierwelt. Die bekannte Hochalpenstraße vom Großglockner Heiligenblut Österreich führt direkt zu dem höchsten Berg Österreichs und zeigt die Landschaft der Alpenrepublik somit von ihrer interessantesten Seite. Die Panoramastraße ist mit ihren 48 Kilometern und 36 Kehren eine Herausforderung an Autos und Fahrer und lohnt auf jeden Fall einen Ausflug beim Hohe Tauern Urlaub.

Schöne Erlebnisse beim Wandern in Heiligenblut am Grossglockner

In früheren Zeiten waren in den Buchten der kurvenreichen Alpenstraße oft Wagen mit kochendem Kühlerwasser stehen. Leicht zu erkennen waren an den Familien, die wartend um die geöffnete Motorhaube standen und darauf warteten, dass das Wasser abkühlte. Oft musste dann der Kühlerverschluss vorsichtig geöffnet werden und langsam mit kaltem Wasser die verdampfte Flüssigkeit ergänzt werden. Auch wenn solche Bilder heute dank fortgeschrittener Fahrzeugtechnik das Panorama nicht mehr bereichern, ist der sukzessive Höhenanstieg der Straße, die mitten in den Nationalpark Hohe Tauern führt, ein Genuss für Fahrer und Beifahrer. Allerdings sollten sich alle im Wagen auf die kurvige Straße konzentrieren, da ansonsten leicht Übelkeit einen Zwischenstopp erzwingen könnte.

Gezielt nutzen lassen sich solche Stopps allerdings für wunderbare Wanderungen, für die entlang der Großglockner Hochalpenstraße Wege und Natur Lehrpfade angelegt sind. So kann man in die Hohe Tauern wandern und dann wieder ein Stück der grandiosen Hochalpenstraße mit dem Wagen bewältigen. Das Wandern Hohe Tauern muss hierbei keine besondere Herausforderung darstellen, denn viele der angebotenen kleinen Touren am Rande der Straße eignen sich besonders auch für Familien mit Kindern. So bietet die Kassenstelle Ferleiten sogar einen kinderwagentauglichen Weg und bietet ebenso wie die Halte bei Piffkar, Fuscher Lacke und Schöneck Themenspielplätze für die Jüngsten. Das bringt Kinder bei der Fahrt die nötige Bewegung und Entspannung, so dass sie den Spaß nicht verlieren.

Aber nicht nur die einzigartige Gebirgswelt in Heiligenblut am Großglockner bringt die Besucher zum Staunen, sondern auch die interessante Geschichte dieser Gegend. Immerhin war der Weg über das Hochtor schon in der vorrömischen Zeit und dann in der Antike ein wichtiger Übergang über die Alpen. Trotz dieser langen Geschichte als Alpenpass wurde die erste Teilstrecke von Heiligenblut aus erst 1905 eröffnet. Die Großglockner Hochalpenstraße ist seit dem Jahr 1935 zur Gänze befahrbar, allerdings nur im Sommer, da im Winter zwischen Ferleiten und Heiligenblut meterhohe Schneewehen sie unpassierbar machen. Als Ferienort profitiert Heiligenblut von der Hochalpenstraße und als Ausgangpunkt für die Besteigung des Großglockners. So ist es einerseits beliebt als Sommerfrische beim Wandern Hohe Tauern und andererseits als Wintersportort für den Zugang zum Skigebiet Hohe Tauern.

Kunst und Kultur am Großglockner

Hohe Tauern Urlaub bietet den Gästen viel Abwechslung und eine körperliche Herausforderung, da hier mehrere tausend Höhenmeter durchquert werden. Außerdem werden interessante Ausstellungen geboten. Auf der Kaiser Franz Josef Höhe wird eine neue Kunstausstellung am 11.06.2014 eröffnet. Sogar Hubert von Goisern wird in der Liste der zeitgenössischen Künstler geführt, die ihren Beitrag zu der Ausstellung leisten.

Außerdem gibt es noch die Swarovski Beobachtungswarte, die den Besuchern einen einzigartigen Ausblick in das Hochgebirge ermöglicht. Mit den technisch sehr gut entwickelten optischen Geräten bekommt der Betrachter eine neue Welt der Berge offenbart. Wer hier Urlaub macht, sollte sich mit der hochsensiblen Natur am Großglockner Heiligenblut Österreich auseinandersetzen. Hierfür eignet sich der Ausflug Haus Alpine Naturschau besonders gut. Das Hochtor ist ein Highlight beim Wandern Hohe Tauern, denn an diesem Pass verläuft die Landesgrenze zwischen Kärnten und Salzburg. Urlauber, die gerne fotografieren kommen Fuscher Törl voll auf ihre Kosten, denn dieser Pass bietet spektakuläre Motive.

Skigebiet Hohe Tauern

Skigebiet Hohe Tauern

Abschwingen in einem der beliebtesten Skigebiete Österreichs

Wer im Skigebiet Hohe Tauern Urlaub macht, sollte unbedingt einen Fotoapparat mitnehmen. Denn die magischen Momente, wenn sich die Sonne senkrecht im Schnee spiegelt, lassen sich wunderbar einfangen. Das große Skigebiet sorgt für genug Abwechslung und Auslastung sogar für die besten Skifahrer. Wer die Pisten gut ausnützt, hat hier sicher einiges zu entdecken und lernt viele Hütten und nette Menschen kennen. Wem das aber trotzdem nicht reicht, der ist gut beraten mit dem weiterführenden Angebot.

Die Beliebte Schnupper-Schneeschuhtour mit einem echten Ranger aus dem Nationalpark entführt Interessierte in das Reich des Großglockners. Vom Mölltaler Gletscher bis ins Tal hinunter erleben Abenteuerlustige die längste Freeride-Tour der Alpen. Diese Abfahrt erstreckt sich über 2500 Höhenmeter. Weitere geführte Touren sind die Skitour ins Tauerntal und Schnee-Schuhtouren mit Wildtierbeobachtung oder zum Goldstollen am bekannten Mölltaler Gletscher. Für jede Tour steht dem Urlauber ein gut ausgebildeter Führer zur Seite, der über viel Wissen verfügt und dies gerne weitergibt.

Fazit – Nationalpark Kärnten Card nutzen

Urlauber in Inklusiv-Betrieben erhalten die Nationalpark Kärnten Card, mit der sie eine Vielzahl von Vorteilen und Begünstigungen genießen. Besonders interessant ist die Ermäßigung, die bei Vorlage dieser Karte bei den Mautstellen der Großglockner Hochalpenstraße ab einem Aufenthalt von drei Nächten gewährt wird.

Video Hohe Tauern Urlaub

Bilder Hohe Tauern Urlaub

99%
99%
Bewertung

Zwischen mächtigen Gebirgszügen, tosenden Gletscherbächen, Almwiesen und Zirbenwäldern erleben Sie im Nationalpark Hohe Tauern das größte Naturschutzgebiet im gesamten Alpenraum. Auf mehr als 1.800 Quadratkilometern eröffnet sich am Fuße der Hohen Tauern die fantastische Welt eines hochalpinen Ökosystems mit rund 10.000 Tier- und 1.800 Pflanzenarten.

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (4 Stimmen)
    9.5
Hohe Tauern Urlaub: Der Großglockner und die Region Hohe Tauern: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen: