Urlaub Trentino: Wandern und Biken zwischen Südtirol und Gardasee

1
Urlaub Trentino: Der Gardasee im Süden

Urlaub Trentino: Der Gardasee im Süden

Urlaub Trentino: Wandern und Biken zwischen Südtirol und Gardasee

Die Urlaubsregion Trentino im Überblick

Ein wunderbares Fleckchen Erde und Erholung pur – Urlaub Trentino, denn ein Urlaub im Trentino hat jede Menge für einen entspannenden und spannenden Urlaub zu bieten. So lädt der Trentino Gardasee nicht nur zum Baden sondern auch zum Segeln ein.

Die Hauptstadt von Trentino ist das im Etschtal gelegene Trient. Ihr hat das Gebiet auch seinen Namen zu verdanken: Trentino ist also schlicht die Bezeichnung für die Region rund um Trient, ein Landstrich, der früher auch als Welschtirol bezeichnet wurde, also als romanischer Teil Tirols. Amtlich ist allerdings die Bezeichnung Autonome Provinz Trient.

Diese Autonomie, ähnlich gestaltet wie die des benachbarten Südtirols, hat die Provinz Trient aber erst nach dem Zweiten Weltkrieg erhalten. Die italienische Region Trentino-Südtirol ist heute eine der fünf autonomen Regionen mit Sonderstatut, die ihre Finanzen und die entsprechenden Verwaltungen weitgehend unabhängig vom Staat Italien regeln.

Doch nicht immer gehörte das Trentino zu Italien, sondern unterstand tatsächlich schon knapp nach der ersten Jahrtausendwende dem Herzogtum Bayern und war im Mittelalter Teil des Deutschen Reiches. Im 14. Jahrhundert erfolgte eine Anbindung des inzwischen unabhängigen Fürstbistums Trient an Tirol. Im 19. Jahrhundert verlor Trentino seinen Status als selbständiges Fürstentum und wurde ein Teil von Tirol. Nun herrschten die Habsburger im Trentino das ein Teil des Vielvölkerstaates Österreich-Ungarn wurde und erst 1918 in Folge des Vertrags von Saint-Germain an Italien ging.

Mit rund 115.000 Einwohnern ist Trient die größte Stadt der Gegend und auch Hauptstadt der autonomen Region Trentino Südtirol. Noch immer ist sie Sitz des Erzbischofs, eine viele Jahrhunderte alte Tradition: Nachgewiesenermaßen war sie bereits im vierten Jahrhundert Bischofssitz und im 16. Jahrhundert Gastgeber des Konzils von Trient.
In Trient wurde auch eine Friedensglocke aus Kanonen des Ersten Weltkriegs gegossen. Sie läutete in Roverto, der zweitgrößten Stadt des Trentino, als mahnende Stimme gegen alle künftigen Kriege, wurde allerdings wegen Missklang 1939 wieder eingeschmolzen. Nachdem dann der zweite Glockenkörper riss, hängt seit 1965 die dritte Glocke auf dem Hügel von Miravalle. Allein der Klöppel der freischwingende Glocke wiegt 600 Kilo, und die Glocke selbst ist mit über 22.000 Kilo die viertgrößte ihrer Art, die sich noch hören lässt. Sie ist zweifellos eine klangvolle Größe der Trentino Sehenswürdigkeiten.

Blick auf die Brenta Dolomiten im Trentino

Blick auf die Brenta Dolomiten im Trentino

Sehenswürdigkeiten in Trentino

Direkt am Trentiner Zipfel des Gardasees liegt der Ort Riva del Garda, der im Ersten Weltkrieg als Bastion von Österreich-Ungarn zum Ziel der italienischen Artillerie wurde. Seine malerische Lage am nördlichen Ufer des Trentino Gardasee macht den Ort für Touristen sehr attraktiv, zumal er am Hafen mit einem sehenswerten, schiefen Turm aus dem 13. Jahrhundert aufwartet. Noch älter ist die Rocca di Riva, eine Wasserburg von imposanter Erscheinung mit vier Ecktürmen und klarer Linienführung.

Trentino Gardasee hat noch mehr zu bieten: Der kleine Ort Limone schmiegt sich direkt an einen Berghang und bezaubert mit seinem atemberaubenden Blick auf den Gardasee und auf die Malcesines Burg. In Limone findet sich auch die San Benedetto Kirche, die auf einer römischen Basilika errichtet wurde. Doch bei aller Kultur und allen Trentino Sehenswürdigkeiten sollten auf dem Ausflugsprogramm aber auch die kleinen Cafés am Gardasee stehen, die zum Verweilen einladen.

Weitere Trentino Sehenswürdigkeiten, die man auf jeden Fall besuchen sollte, sind das Adamello Brenta, ein Naturpark mit über 100 Seen und einem großen Gletscher.
Sehenswert ist auf jeden Fall auch der prunkvolle Dom von Trient mit seinem Domplatz. Auch der Palazzo del Ben und Dell’Annona von Rovereto, der Palazzo Geremia und Palazzo Roccabruna in Trient sollten in der Liste Trentino Sehenswürdigkeiten enthalten sein. Und selbstverständlich die Basilica von San Vigilio und die Wallfahrtskirchen San Romedio.

Wallfahrtskirche San Romedio

Zu einem Urlaub Trentino gehört auch ein Besuch von Kloster und Wallfahrtskirche San Romedio. Der Wallfahrtsort liegt malerisch auf einem 70 m hohen Kalkfelsen, einzigartig eingebettet in die Natur, und besteht aus verschiedenen Gebäuden. Er geht bis zum elften Jahrhundert zurück auf den Heiligen Romedius, der als Einsiedler auf dem Nonsberg im Trentino gelebt hat.

Wandern im Trentino - ein Überblick

Wandern im Trentino – ein Überblick

Wandern und Urlaub im Trentino

Das Wandern in den Brenta Dolomiten, der Adamello- und Presanellagruppe gehört zu den reizvollsten Wanderausflügen. Hier zeigen sich die Alpen von ihrer stattlichsten Seite. Es gehört allerdings schon etwas Erfahrung dazu, diese zu bezwingen. Wunderschöne die Wandertouren, die die Touristen zu den höher gelegenen Almhütten führen. Die Wege sind gut beschildert.

Lohnend sind ausgedehnte Wanderungen im Naturpark Adamello Brenta, dem größten Naturschutzgebiet des Trentino. Hier kann man das Naturschauspiel der Wasserfälle von Nardis bewundern.

Trentino Gardasee und Radfahren

Die Fahrradwege erstrecken sich von den Dolomiten bis zum Gardasee. Im Norden treffen die Radwege auf den Radweg, der Südtirol durchquert und im Süden auf den Radweg, der bis zur Poebene reicht. Mit seinen über 400 km sicheren und gut befahrbaren Radwegen, bietet das Trentino Strecken für geübte und ungeübte Radfahrer, gut ausgeschildert und mit Raststätten und Bike-Grills ausgestattet. Alle Strecken können individuell geplant werden, dabei hilft die Trentiner Eisenbahnlinie.

Die bekannten Strecken auf den schroffen Höhen des Monte Baldo und des Tremalzo Pass gehören zu Lieblingsstrecken der Mountainbiker. Aber auch das gut ausgebaute Netz von Radwegen am nördlichen Gardasee bietet Familien und auch den nicht so sportlichen Fahrern eine tolle Voraussetzung um eine Radtour zu genießen.
Sehr beliebt ist auch die 82 Kilometer lange Strecke von Valle Dell’Adige Nord und Valle dell’Adige Sud entlang des Etschtals, sie führt durch verwunschene Dörfer, Städte und Obstgärten.  Der Radweg, der dem Ora und den Olivenbäumen folgt, bietet mit seiner Vielfalt einen besonderen Reiz. Der Radweg führt direkt am Gardasse entlang.

Fazit: Urlaub Trentino

Ein Urlaub im Trentino hat so vieles zu bieten, dass ein Besuch wohl dafür nicht ausreicht. Wer die Gegend zwischen Gardasee und Südtirol besucht, einst Verbindungsglied zwischen Venedig und Österreich, kann sich hautnah davon überzeugen, was Urlaub Trentino so einzigartig macht.

Video Urlaub Trentino

Bilder Urlaub Trentino

99%
99%
Bewertung

Trentino Italien liegt am nördlichsten Punkt Italiens und grenzt an Österreich und die Schweiz und ist besonders für ihre atemberaubende Bergwelt bekannt. Die Trientiner und Südtiroler Alpen erstrecken sich von der Adamello-Brentagruppe und dem Ortler über die Zufallsspitze bis zu den eindrucksvollsten Erhebungen Europas, den Dolomiten im Fassatal, im Brentatal, Grödnertal, Fleimstal und den Gipfeln von Sankt Martin in Thurn. Dieses außergewöhnliche Szenarium bietet eine große Bandbreite an Landschaftsbildern: majestätische weiße Bergkuppen, Wälder, weite Täler, Bäche, Flüsse und Seen, zauberhafte Lichtspiele zwischen den Gipfeln der Dolomiten, urige Bergdörfer mit ihren charakteristischen Kirchtürmen und tausenderlei Farbtöne der urwüchsigen, unberührten Natur. Ein großes Skigebiet mit vielen hundert Kilometern Pisten macht die Region zu einem wichtigen Fremdenverkehrsziel: Madonna di Campiglio, Canazei, Moena und San Martino di Castrozza sind sommers wie winters einige der renommierten und meist besuchten Ausflugsziele für Urlaub im Zeichen von Natur, Sport und Spaß. Charakteristisch ist das Panorama des Gardasees, der sich hier verengt und wie ein Fjord zwischen den Bergen entlang zieht. Südtirol ist ein Land der Durchreise und Treffpunkt der südländischen und nordischen Völker. Es besitzt auch beachtliche Kulturgüter: vorgeschichtliche Ausgrabungen, zauberhafte Schlösser, Wallfahrtsorte und Städte von kulturellem und kunsthistorischem Interesse. Daneben gibt es auch einige bekannte Kurorte wie Meran, Levico Terme, Pejo, Rabbi und Stenico Terme.

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (4 Stimmen)
    5.9
Urlaub Trentino: Wandern und Biken zwischen Südtirol und Gardasee: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,38 von 5 Punkten, basierend auf 8 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

1 Kommentar

  1. Pingback: FC Bayern Trentino 2015 - Prominenz in Trento

Kommentare