Franz Senn Hütte Stubai: Hochtour von der Franz Senn Hütte zur Inneren Sommerwand

2

Hochtour am Stubaigletscher zur Inneren Sommerwand

Franz Senn Hütte Stubai: Hochtour zur Inneren Sommerwand

Gletscherwanderung und leichte Kletterei im Stubai

Der Stubaier Gletscher ist der Name für ein Gletscherskigebiet in Österreich. Der Stubaier Gletscher ist mit 700 Hektar Skigebietsfläche das größte Gletscherskigebiet Österreichs. Es liegt in einer Höhenlage zwischen 1.750 und 3.210 Metern.

Liftanlagen befinden sich auf den Gletschern DaunfernerEisjochfernerGaiskarfernerFernauferner und Windachferner. Im Sommer wird das Areal als hochalpines Wandergebiet genutzt. Bis 2002 konnte man auf dem vergletscherten Bereich auch im Sommer skilaufen.

Die Franz Senn Hütte Stubai  ist eine Alpenvereinshütte der Sektion Innsbruck des Österreichischen Alpenvereins. Ihr Namensgeber war Franz Senn, dem Pfarrer von Neustift im Stubaital und Mitbegründer des Deutsch-Österreichischen Alpenvereins. Erbaut wurde die Hütte im Jahr 1885 und ist einer der beliebtesten und schönsten Hütten im Stubaier Gletscher Areal. Wir sind den Aufstieg von der Hütte über den Gletscher hinauf auf die Innere Sommerwand gegangen – eine traumhafte Hochtour in Tirol.

Franz Senn Hütte Stubai: Gletscherwanderung zur Inneren Sommerwand – der Charakter

Recht leichte Hochtour und „Gletscherwanderung“ zur 3.122 Meter hoch gelegenen Inneren Sommerwand mit Gletscherüberquerung. Die Tour ist im Sommer und im Winter gebar. Konditionell sollte man gut 1.000 Meter steigen können und Gletschererfahrung mitbringen.

Franz Senn Hütte Stubai zur Inneren Sommerwand: Die Tourbeschreibung

Ausgangspunkt zum circa 1,5 stündigen Aufstieg zur Franz-Senn-Hütte (2.147 Meter) ist der Parkplatz in Oberiss (kostenpflichtig!). Abgehend von Gasthaus, folgt man dem Wiesenweg und erreicht nach kurzer Zeit ein Zauntor. Wenige Meter danach muss man sich für eine der beiden Aufstiege zum Plateau entscheiden. Rechts der Sommerweg ist die etwas kürzere, aber steilere Variante, die im Winter wegen Lawinengefahr nicht zu empfehlen ist. Sobald man das Plateau erreicht hat, auf dem sich die beiden Wege wieder treffen, folgt man einfach dem schmalen Weg Richtung Franz-Senn-Hütte, die man nach etwa 15 Minuten Gehzeit erreicht.

Die Franz-Senn-Hütte Stubai ist der ideale Ausgangspunkt zum Start für die Hochtour zur Inneren Sommerwand, die technisch nicht zu schwierig ist und deshalb für Einsteiger und unerfahrenere Tourengänger eine ideale Einsteigertour darstellt. Von der Franz-Senn-Hütte  folgt man zuerst der Beschilderung Richtung „Stiegeschwez / Vordere Sommerwand“. Laut Wegweiser ist die Vordere Sommerwand in 1,5 Stunden erreichbar, so das man nach gut einer Stunde auch die Wegstelle erreicht, von wo es geradeaus weiter Richtung Sommerwandferner hinaufgeht und nach rechts abgehend steil hoch zur Vorderen Sommerwand, die man aber rechts liegen lässt. Ab diesem Wegpunkt hat man noch gut 30 min Aufstieg vor sich, bevor man den Ferner erreicht. Ab hier geht’s über den Gletscher und, ja nach Gletscherbeschaffenheit, als Seilschaft weiter Richtung Innere Sommerwand, dessen Gipfelkreuz vom Gletscherrand schon gut zu sehen ist. Auf circa 2.900 Meter zog die Spur in einem weichen Bogen weiter nach oben Richtung Kräulscharte.  An der Kräulscharte angekommen steigt man einen gut versicherten Steig die letzten 150 Höhenmeter hinauf zum Gipfelkreuz. Von hier kann man einen traumhaften Rundblick über die gesamten Gipfel der Stubaier Gletscher genießen. Der Abstieg erfolgt über die gleiche Route.

Ankunft: Hochtour zur Inneren Sommerwand

Ankunftspunkt ist gleich Startpunkt. Der Parkplatz in Oberiss.

Fazit: Franz Senn Hütte zur Inneren Sommerwand Hochtour

Die Franz Senn Hütte Stubai bietet den Ausgangspunkt vieler Hochtouren, Bergwanderungen und Skitouren und ist traumhaft in den Stubaier Alpen gelegen. Die Hochtour auf die Innere Sommerwand sollte nur mit entsprechender Erfahrung (Gletscherquerung) begangen werden. Alternativ schließt man sich einer Seilschaft mit professionellem Guide an. Die Kletterei am Ende ist technisch nicht anspruchsvoll – der Blick vom Gipfel um so atemberaubender.

Franz Senn Hütte Stubai: Hochtour von der Franz Senn Hütte zur Inneren Sommerwand: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,75 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

2 Kommentare

  1. Hi Felix,

    die Tour klingt super! Sag mal… du kennst dich doch in den Bergen aus – wie wäre es mal mit einer Tourensammlung á la „5 schöne Hochtouren MIT Gletscherquerung“? Sooo etwa im Bereich WS, WS+? Und vielleicht so etwa in der Region um Tirol? ;-))

    Liebe Grüße aus dem Allgäu,

    Erika

    • Hallo Erika, die Tour wäre dir zu leicht aber danke für die Anregung. Kann ich mal machen, mir fallen auch schon gleich welche ein. Ich bin jetzt kurz in Friedrichshafen, dann Südtirol, dann Stubai .. und dann setzt ich mich mal hin.

      Liebe Grüße hinein ins Allgäu, Felix

Kommentare