Appenzell Innerrhoden: Ein Kanton für sportlich Aktive

0
Aktiv Urlaub in der Schweiz: Das Kanton Appenzell Innerrhoden

Aktiv Urlaub in der Schweiz: Das Kanton Appenzell Innerrhoden

Urlaub im Kanton Appenzell Innerrhoden

Aktiv-Urlaub in Appenzell: Wandern, Biken und Ski

Es kann einem passieren, dass man von allen Seiten ein Sönd Wöllkomm! hört, wenn man im schönen Kanton Appenzell Innerrhoden angekommen ist und hier einen unvergesslichen Urlaub verbringen möchte. In Appenzell Innerrhoden ist der Urlaub zu Hause, und Gäste sind stets herzlich willkommen. Erholung und Wellness in diesem Kanton bedeuten auch Wandern, Mountainbike & Co.. Gönnt man sich hier ein paar erholsame Tage, steht das Thema “Wandern Appenzell Innerrhoden” sicher ganz oben auf der To-do-Liste.

Das Appenzeller Land – eine Augenweide

Das Appenzeller Land, 1071 erstmals urkundlich erwähnt mit der Gründung der Pfarrei St. Mauritius in Appenzell, lockt mit vielfältigen Ferien- und Wellness-Angeboten. Die sanfte Hügellandschaft in Nachbarschaft des imposanten Alpsteins lädt ein zur Erholung und Entspannung. Dass hier Urlaub weit über das berühmte Faulenzen hinausgeht, beweisen die individuellen Freizeitangebote, denn gerade das Thema Wandern Appenzell Innerrhoden bekommt jedes Jahr mehr Liebhaber. Das ist auch kein Wunder, denn die vielfältige Naturlandschaft sucht ihresgleichen. Wer den Weg per pedes scheut, kann auf eine der vier Luftseilbahnen setzen. Für alle anderen gibt es herrliche Wanderwege entlang der drei Bergseen, welche die Appenzeller liebevoll als ihre kostbaren Edelsteine bezeichnen. Die sanfte Hügellandschaft ist geradezu prädestiniert für Talwanderungen. Aber egal wie die persönliche Kondition einzuschätzen ist, ob einfacher Spaziergang oder anspruchsvolle Bergwanderung, hier in Appenzell Innerrhoden ist der Weg immer das Ziel, denn kaum einer kann sich der wunderbaren Bergwelt entziehen.

Wandern im Appenell

Wandern im Appenell

Wandern Appenzell Innerrhoden – über Stock und Stein

Eine Wandertour, die schon ein wenig Kondition erfordert, ist die 5 Kilometer lange Tour von der Schwägalp auf den Säntis mit einer maximalen Höhe von 2.501 Meter.ü.Meerespiegel. Der berühmte Säntisweg beginnt südwestlich der Talstation Schwägalp. Der Pfad zur Felsbastion “Musfalle” fällt etwas steiler aus, stellt aber auf Grund einer Drahtseilsicherung kein allzu großes Problem dar. Es folgt ein breites Gras- und Geröllband. Der anschließende Weg entlang einer Felswand ist eine kleine Herausforderung, die aber auch zu einem zünftigen Wander-Trip gehört. Nun ist der “Ellbogen” erklommen und der Rest des Weges gestaltet sich steil. Jetzt noch ein paar Stufen und Tritte und man hat es erreicht – das traditionsreiche Berggasthaus Tierwis. Nach einer Brotzeit geht der Weg weiter zum grossen Karrenfeld. Für diese schöne Tour müssen ca. 3,5 Stunden veranschlagt werden.

Die Berge im Kanton Appenzell

  • Altenalp Türm
  • Altmann
  • Alvier
  • Chlosterspitz
  • Ebenalp
  • Fänerenspitz
  • Freiheit
  • Höch Hirschberg
  • Hochhus
  • Hundstein
  • Hundwiler Höhi
  • Hüser
  • Kamor
  • Hoher Kasten
  • Kronberg
  • Marwees
  • Säntis
  • Schäfler
  • Staubernkanzel
  • Widderalpstöck

Mountainbike Appenzell Innerrhoden, eine Tour, die man nicht so schnell vergisst

Aber auch Mountainbike Appenzell Innerrhoden übt eine gewisse Faszination aus und sollte vielleicht einmal in Erwägung gezogen werden. Auch in puncto Mountainbike gibt es individuelle Bergtouren, und acht interessante Routen führen zu den schönsten Aussichtspunkten. Ein besonderes Highlight ist die 22 km lange Mountainbike-Tour Appenzell-Rheintal-Tour, welche in Sachen Kondition eine kleine Herausforderung darstellt. Die Tour geht durch die Möser von Eggerstanden, hier gilt es, den grandiosen Ausblick auf das gesamte Alpstein-Massiv und die Hügellandschaft zu geniessen, Natur vom Feinsten. Weiter geht es mit dem Bike durch den “Chräzerenwald” hinauf zum “Hohen Hirschberg”. Von hier aus bietet sich ein einzigartiger Ausblick auf den Alpstein, so dass nach einem zünftigen Picknick die Abfahrt in das 550 Meter tiefer gelegene Rheintal beginnen kann. Mountainbike Appenzell Innerrhoden kann einen abwechslungsreichen Urlaubstag zu einem weiteren Highlight werden lassen, denn Urlaub in Appenzell ist vielseitig und interessant…

Appenzell Innerhoden: Sehenswürdigkeiten

  • Hongler Kerzen: Seit 300 Jahren stellt die Firma Hongler Kerzen her, eine Besichtigung findet jeden Mittwoch Nachmittag um 14.00 Uhr statt und lohnt sich
  • SchoggiLand: Im SchoggiLand kann man einen Blick hinter die Kulissen einer Schweizer Schokoladenfabrik werfen
  • Napoleonmuseum Thurgau: Prachtvolle Anlage des Schlosses Arenenberg die einen Besuch samt Museum lohnenswert machen
  • Iglubauen Kerenzerberg: Hier erlernt man die Geheimnisse und Techniken des Iglubauens
  • Heidi – The Original: Wer sich auf die Spuren und Suche nach Heidi´s Bergwelt machen möchte, der wird sie hier finden
  • Insel Mainau – Die Blumeninsel im Bodensee: Üppige Blütenpracht das ganze Jahr über, ein Park mit einem über 150 Jahre alten Baumbestand. Ein Besuch im Sommer lohnt sich
  • Braukurse im Brauhaus Sternen: Das Brauhaus Sternen bietet an, die Kunst des Brauens zu erlernen
  • Juckerhof ÖpfelGarte: Der ÖpfelGarte ist eine begehbare Apfelplantage in Form von 2 Irrgärten und einem Labyrinth an einmaliger Lage auf dem Erlebnisbauernhof in Seegräben
  • Museum Schloss Kyburg: Das Schloss Kyburg thront über der Töss und bietet Einblicke in den Burgalltag der vergangenen 800 Jahre

Fazit: Urlaub in Appenzell Innerrhoden

Appenzell mit seinen beiden “Halbkantonen” Appenzell Innerrhoden und Appenzell Ausserhoden bietet vielleicht nicht die schrofesten Berge und Gipfel, ist aber für Wanderer und Biker und gerade für Familienurlauber eine interessante Urlaubsregion, die jede Mange Wanderwegnetz, Biketouren und kulturelle Highlights zu bieten hat.

Video Appenzell Innerrhoden

Bilder Appenzell Innerrhoden

96%
96%
Bewertung

Beinahe märchenhaft liegen die Dörfer und Weiler in der Appenzeller Landschaft. Da schenkt man dieser Legende gerne Glauben: Vor langer Zeit zog ein Riese mit einem Sack voller Häuser auf dem Rücken über den Alpstein. Die Spitze des Säntis riss dabei ein Loch in den Sack und die Häuser purzelten hier und da heraus. Als der Riese merkte, dass sein Gepäck leichter wurde, blickte er zurück. Die Häuser lagen so anmutig in der Landschaft, dass er beschloss, es dabei zu belassen.

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (2 Stimmen)
    9.6
Appenzell Innerrhoden: Ein Kanton für sportlich Aktive: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 8 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare