Bayerische Alpen: Wandern, Klettern und Biken

2
Die Bayerischen Alpen: Wandern, Mountainbike oder einfach Urlaub - ein Traumrevier

Die Bayerischen Alpen: Wandern, Mountainbike oder einfach Urlaub – ein Traumrevier

Bayerischen Alpen – Urlaub im Süden Deutschlands

Urlaub in den Bayerischen Alpen: Wandern und Mountainbike

Wo liegen eigentlich genau die Bayerische Alpen? Im weitesten Sinne steht der Begriff für alle auf dem bayerischem Staatsgebiet gelegenen Alpenteile. Die Bayerischen Alpen sind Teil der Nördlichen Kalkalpen und umfassen die Regionen, Estergebirge, Walchenseeberge, die Benediktwandergruppe und das Mangfallgebirge - teilweise deckt der Begriff die Allgäuer Alpen, das Wettersteingebirge, den Karwendel, die Berchtesgadener Alpen und überwiegend die Ammergauer Alpen und die Chiemgauer Alpen mit ab. Die höchste Erhebung der Bayerischen Alpen ist die Zugspitze, die im im westlichen Teil des Wetterstein-Gebirges gelegen ist und sich den höchsten Gipfelberg samt Plateau mit 2.962 Meter mit dem Bundesland Tirol teilt. Geprägt wurden die Bayerischen Alpen durch die letzte Eiszeit. Die so entstanden Seen, U-Täler und Gletscher sind typisch für die in dieser Zeit geformten Gebirge. Die Ablagerungen von eiszeitlichen Flüssen und Gletscher haben im Alpenvorland eine hügelige Landschaft mit Mooren und Seen entstehen lassen die sich heutzutage ideal für alle Bergsport Aktivitäten “nutzen” lässt.

Die Bayerischen Alpen sind eine der beliebtesten Ferien- und Urlaubsregionen in Deutschland und in verschiedene Tourismusregionen wie Allgäu/ Bayerisch-Schwaben, Franken, Oberbayern und Ostbayern aufgeteilt. Gemeinsam ist allen, das sie die Bayerischen Alpen im Sommer und im Herbst für Bergfreunde jeder sportlichen Zielsetzung ein beliebtes Ausflugs-, Wander,- oder Mountainbikeziel ermöglichen möchten. Aber wo Berge stehen, wird natürlich auch jede Menge zum Thema Ski- und Wintersport geboten. Sei es zu Fuß, auf Schneeschuhen, mit Skiern oder mit dem Schlitten – Möglichkeiten gibt es viele. Die verschneite Wälder und Gipfel mit einer atemberaubenden Fernsicht, gemütliche Hütten und Almen sowie rasante Rodelbahnen bieten unvergessliche Erlebnisse und jede Menge Spaß.

Die Region Bayerische Alpen ist und bleibt unvergessen, wenn man sie sie einmal gesehen und erlebt hat. Ein Reiseziel, das keine Wünsche mehr offen lässt und in jeder Saison einen einzigartigen Zauber versprüht. Die vielseitige Natur und die besondere Mentalität der Menschen, laden dazu ein, einen unvergleichbaren Urlaub zu erleben.

Bayerische Alpen: Das perfektes Urlaubsziel?

Die Region Bayerische Alpen erfreut sich immer größerer Beliebtheit, und dies nicht ohne Grund. Die unzähligen Ausflugsmöglichkeiten bieten Spaß und Natur pur für die gesamte Familie. Die ländliche Region besticht durch ihre Natürlichkeit und Tradition – mehrere Gründe unter vielen, warum zahlreiche Touristen die Region jedes Jahr aufs Neue besuchen. Besonders für Naturverbundene Menschen sind Reisen in die Bayrischen Alpen sehr beliebt. Das Grüne lockt mit seinen vielfältigen Wanderwegen und die Landschaft besticht zu jeder Jahreszeit durch ihr Bergpanoramen. Viele Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise Museen und historische Bauten, gewähren Besuchern einen Einblick in die geschichtliche Vergangenheit der Region. Alte Traditionen kann man heute noch hautnah miterleben. Typisch regionale Gerichte kann man in einer der gemütlichen Gaststätten genießen und den Alltagsstress einfach mal vergessen.

Wandern in den Bayerischen Alpen

Wandern in den Bayerischen Alpen

Wandern Bayerische Alpen

Das Wandern in den Bayerischen Alpen gehört wohl dazu, wie das Amen im Gebet. Herrliche Wanderwege gewähren einen Einblick in die einzigartige Landschaft. Die frische Luft, der Duft von Kräutern, Wiesen und Wäldern machen den Urlaub zur Erholung und sorgen für gute Stimmung bei der ganzen Familie. Ob einfache Tagestouren, Tal- und Bergwanderungen, oder eine gemütliche Familienwanderung, das Angebot ist vielseitig und für jeden ist hier etwas dabei. Auch besondere Klettertouren sowie Skitouren werden, je nach Saison, angeboten. Und selbst ein Ausritt mit dem Pferd, das sogenannte Wanderreiten, ist möglich. Das Programm “Wandern Bayerische Alpen” bietet außerdem noch die Möglichkeit auf einer Hütte zu übernachten, für alle, die eine mehrtägige Wanderung bevorzugen. Zwei besonders gute Ziele für Wanderungen in der Region sind übrigens die “Baumgartenschneid” und der “Rundweg über den Fockenstein“, den man auch alternativ mit dem Mountainbike angehen kann. Ob im Winter oder Sommer, die Gegend verzaubert durch ihre unzähligen Forststraßen, Wälder, Gewässern und romantischen Wege. Bergsteigen bekommt hier einen ganz neuen Stellenwert und zählt zu einem der wesentlichen Gründe, die Region zu besuchen.

Mountainbike Bayerische Alpen

Mit dem Mountainbike durch die Bayerischen Alpen muss auch kein Traum mehr bleiben. Die Region bietet für Mountainbiker lange Anstiege über bergige Straßen und Almwege. Hütten und Almen sind für Mountainbiker besonders beliebte Ziele. Mit dem Bike nach Breitenstein oder auf den Jochberg sind beliebte Biker-Ziele für trainierte Radliebhaber. Das Mountainbike Bayerische Alpen – Programm lässt alle Mountainbike-Liebhaber ganz sicher auf ihre Kosten kommen! Geführte Mountainbike-Touren werden praktisch an jeder Ecke angeboten und sind eine gute Gelegenheit die Region noch besser kennenzulernen.

Die Mountainbike Touren in den Bayerischen Alpen bieten eine grandiose Landschaft, lange Anstiege und rasante Abfahrten. Die bayerischen Alpen bieten für jeden Mountainbiker etwas, wenn auch vor allem die Crosscountry Fahrer auf ihre Kosten kommen. Lange Anstiege über Almwege, Forststraßen und Bewirtschaftungsstraßen führen oft in Höhen bis über die Baumgrenze. Besonders interessant sind die Alpen auch für kombinierte Mountainbike und Bergtouren.

Bayerische Alpen und Klettern

Auch wenn die Bergwelt in den Bayerischen Alpen in vielen Gebieten etwas “milder” ist als in den Zentralalpen sind, bekannte und anspruchsvolle Klettergebiete haben die Bayerischen Alpen dennoch jede Menge zu bieten. Hervorragende Routen gibt es vor allem in den Berchtesgadener Alpen und in den Chiemgauer Alpen. Hier sind die Zustiege oft erst zu erwandern und bieten eine Kombination aus Wanderung und Klettern. Am bekanntesten für klassische Kletterei ist wahrscheinlich die Bergwelt im Karwendel. Dort findet man Routen für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis.

Bayerische Alpen: Bergpanoramen und schöne Talwanderungen

Bayerische Alpen: Bergpanoramen und schöne Talwanderungen

Bayerische Alpen: Bekannte Orte

  • Bayrischzell (800 Meter): Wintersportzentrum
  • Bad Reichenhall (472 Meter): bayerisches Staatsbad
  • Bad Wiessee (740 Meter): Kurort am Tegernsee
  • Berchtesgaden (550-650 Meter): Kur, Kultur, Tourismus- und Wintersport
  • Bischofswiesen (796 Meter): Tourismus und Wandern
  • Füssen (800 Meter): malerische Altstadt
  • Garmisch-Partenkirchen (700-800 Meter): Kurort und internationales Tourismus- und Wintersportzentrum
  • Marktschellenberg (480 Meter): Ferienort am Untersberg
  • Mittenwald (913 Meter): Luftkurort und Touristenzentrum am Fuße der westl. Karwendelspitze
  • Murnau am Staffelsee (650 -730 Meter): Kunst (der blaue Reiter) und Tourismus
  • Oberammergau (837 Meter): weltbekannter Passionsspielort
  • Ramsau (668 Meter): Idylle mit vielfotografierter Pfarrkirche
  • Rottach-Egern (736 Meter): Tourismuszentrum und Kurort am Tegernsee
  • Schliersee (Markt) (777 Meter): Urlaubs- und Wintersportort am gleichnamigen See
  • Schönau am Königssee (600 Meter): Wintersportgemeinde und heilklimatischer Kurort direkt am bekannten See
  • Tegernsee (Stadt) (747 Meter): heilklimatischer Kurort und Tourismuszentrum

Die Schlösser und Künstler in den Bayerischen Alpen

In den Bayerischen Alpen stehen auch einige der Märchenschlösser, unter anderem Schloss Neuschwanstein oder Schloss Linderhof in den Ammergauer Alpen gelegen, beides vom Bayerische König Ludwig II errichtete Schlösser. Die Landschaft hat auch zahlreiche Künstler inspirierten, beispielsweise lebten und arbeiteten die weltbekannten Künstler Kandinsky und Horváth beide in Murnau. Wer also die Zeit findet, neben der Bergwelt auch noch eines der bekannten Schlösser oder Musseen zu besuchen, der wird neben der Bergwelt auch die sehr lebendige Kultur in den Bayerischen Alpen erleben. Dazu kommt ein sehr lebendiges Brauchtum, das ein wichtiger Bestandteil der Kultur der hier lebenden Menschen ist -gerade jenseits der großen Metropole München. Feste, bayerische Gastlichkeit, landestypisches Essen und Trinken faszinieren viele Urlauber und Gäste jedes Jahr. Diese Vielfalt aus Bergwelt, Kultur und Kulinarik macht die Region sicher so einzigartig in Deutschland.

Bayerische Alpen: Die Seen

Fazit: Sportlich aktiv in den Bayerischen Alpen

Die Region besticht durch ihre einzigartige Landschaft und Natur. Wander- oder Mountainbike-Liebhaber werden sie für ihre unzähligen Wege und Touren lieben. Doch auch einem ruhigen, erholsamen Familienurlaub steht hier nichts im Wege. Wer die Region einmal besucht hat, wird sie sicher nicht so schnell vergessen!

Video: Bayerische Alpen – Blick über die Ammergauer Alpen

YouTube Preview Image

Bilder Bayerische Alpen

97%
97%
Bewertung

Der Bayerische Alpen Urlaub steht wie kaum eine andere Region in Deutschland für eine einzigartige urwüchsige Landschaft und rustikale Gemütlichkeit. Hohe Berge, grüne Täler, malerische Dörfer mit den typischen Kirchen in Zwiebelturmoptik und eine ausgesprochen gesunde Luft sind für zahllose Urlauber Gründe, in dieser Region regelmäßig ihre Ferien zu verbringen. Dazu kommt noch eine herzhaft-deftige Küche, die sehr bodenständig und teilweise auch bäuerlich orientiert ist.

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (6 Stimmen)
    6.3
Bayerische Alpen: Wandern, Klettern und Biken: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 17 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

2 Kommentare

  1. Pingback: Rodeln in Oberbayern - Schlittenfahren & rasante Abfahrten

  2. Pingback: Berghaus - Schneeschuhtouren mit Berghaus

Kommentare