.... HTML ...

Top 5: Skigebiete in Deutschland

0
Fünf Skigebiet Klassiker in Deutschland

Fünf Skigebiet Klassiker in Deutschland

Fünf schöne Skigebiete in Deutschland

Skigebiete in Deutschland sind oft schneller erreichbar und bieten einen guten Service

Es mangelt wahrlich nicht an Möglichkeiten, was das Skifahren in Deutschland betrifft. Dem Wintersportler wird nahezu alles geboten, was Skisport ausmacht: Von Weltcup-Rennen über Skifahren auf dem Gletscher bis zu kleinen Geheimtipps und Liften, die jenseits der großen Berge und Zentren liegen. Wir stellen die fünf bekanntesten und schönsten Skigebiete im Süden von Deutschland vor – eben die Top 5 Skigebiete nach Ansicht der Redaktion.

Den Anfang macht das sicherlich bekannteste Skigebiet in Deutschland: Garmisch-Partenkirchen. Konkurrenz, und zwar sehr gute, gibt es im Allgäu: Oberstdorf steht Garmisch-Partenkirchen in nichts nach. Weiter geht´s ins Chiemgau zum Skigebiet Berchtesgaden. Kleiner, aber genauso schön, die Anlagen in Oberammergau und Lenggries. Den Anfang macht wohl Deutschland Wintersport Ort Nummer Eins …

Skigebiet Garmisch-Partenkirchen

Wer mal in der Gegend war, wird die lebendige Diskussion vielleicht noch mitbekommen. Die beiden Ortsteile Garmisch und Partenkirchen wurden verschmolzen, mit dem Ziel, so das größte Wintersportgebiet Deutschlands zu bilden. Hintergrund für diese, noch heute viel diskutierte Entscheidung: Viele in Deutschland stationierte US-Soldaten haben hier nach dem Zweiten Weltkrieg ihre Liebe zum Skifahren entdeckt und diese Leidenschaft für den weißen Sport auch in die USA übertragen: Vail und Aspen lassen grüßen.

Zurück in die bayerischen Voralpen. Nach dieser Entscheidung und natürlich im Zuge der Olympischen Spiele wurde viel in den Ausbau der touristischen Infrastruktur investiert. Garmisch-Partenkirchen verfügt heute über 40.000 Gästebetten, über 75 Pistenkilometer stehen zwischen 750 und 2050 Meter Seehöhe zur Auswahl und insgesamt 28 Liftanlagen und Seilbahnen transportieren die Wintersportler nach oben. Highlights für ambitionierte Skifahrer sind sicher die Abfahrtsstrecken, die zu den anspruchsvollsten in Deutschland und in den Alpen gezählt werden dürfen, darunter die die legendäre Kandahar-Abfahrt, die mit fast vier Kilometern Länge eine der längsten im gesamten Weltcup-Zirkus ist.

Wenn es nicht Ski Alpin sein soll, dann gibt es für Anhänger des nordischen Sports noch 110 Kilometer Langlaufloipen. Zahlreiche Skischulen, die sich auf nordische Disziplinen (Langlauf und Biathlon) spezialisiert haben, stehen zur Verfügung. Wem das noch nicht reicht: Weitere Wintersportarten wie Schlittenfahren, Winterwandern, Schneeschuhwandern, Skitouren gehen, oder Schlittschuh und Rodeln sind natürlich auch möglich.

Allerdings enden die Möglichkeiten für alpine Skifahrer nicht in Garmisch-Partenkirchen. Etwas südlich liegt die Zugspitzemit fast 3.000 Meter Höhe Deutschlands höchster Berg. Direkt 300 Meter unterhalb des Gipfels liegt der Zugspitz-Gletscher, der bequem mit der Gletscherseilbahn oder der Zahnradbahn vom Tal aus erreichbar ist. Hier befindet sich Deutschlands höchst gelegenes Wintersportgebiet mit abwechslungsreichen Abfahrten aller Schwierigkeitsgrade zwischen 2.000 und 2.830 Meter. Weitere Informationen zum Skigebiet in Garmisch-Partenkirchen findet man hier.

 Skigebiet Oberstdorf

Nicht minder beliebt und schön ist das Skigebiet in Oberstdorf. Das im Allgäu gelegene Oberstdorf hat sich vor allem als Austragungsort der jährlichen Vierschanzentournee sowie einer Vielzahl von Skisprung- und Skiflugbewerben einen Namen gemacht. Etwas kleiner als in Garmisch-Partenkirchen, aber mit insgesamt 44 Kilometern alpinen Abfahrtsstrecken, die bis auf 2.220 Meter Seehöhe hinaufgehen und dabei in drei unterschiedlichen Skigebieten führen: Die meisten Pisten gehen ins Fellhorn/Kleinwalsertal. Gerade für Anfänger und mittelmäßige Skifahrer bietet Oberstorf mit den 14 blauen, 21 roten und nur 3 schwarzen Pisten ein ideales Skigebiet. Die 26 Liftanlagen sorgen für einen reibungsloses “hinauf” für die Wintersportler. Selbstverständlich gibt es Funparks für Snowboarder, 85 km Langlaufloipen und jede Menge weiterer Wintesportangebote. Nähere Informationen zum Skigebiet findet man hier.

Skigebiet Berchtesgaden

Neben dem Nationalpark Bayerischer Wald bietet der Nationalpark Berchtesgaden ein Skigebiet, das in Sichtweite des Wahrzeichens der Region liegt, dem Watzmann (2.713 Meter). Die gesamte Region, ganz im Süden von Deutschland, ist von den Berchtesgadener Alpen geprägt, einem Gebiet, das für seine atemberaubende Schönheit und seine schroffen Felsformationen bekannt ist. Insgesamt findet man im Berchtesgadener Land rund 50 Kilometer Abfahrten in den Höhenlagen zwischen 600 und 1.800 Meter vor. Zudem kommen noch rund  80 Kilometer Langlaufloipen. Zwischen 610 und 1.800 Meter Seehöhe liegt Jenner am Königssee, das größte Skigebiet im Berchtesgadener Land. Da die Skigebiete nicht alle zusammen hängen, verbindet ein Shuttlebuss die einzelnen Anlagen miteinander. Die Nähe zu Salzburg und Österreich macht das Skigebiet auch für Gäste aus dem Ausland interessant. Weitere Informationen zu den Wintersport-Möglichkeiten findet man hier.

Skigebiet Oberammergau

Das eher beschauliche Dorf Oberammergau befindet sich in den wunderschönen Ammergauer Alpen, ebenfalls im Süden von Deutschland und in direkter Nähe von Garmisch-Partenkirchen. Eher bekannt ist die Region für die Freunde des nordischen Sports: rund 150 km Loipen führen im Winter durch die Ammergauer Alpen – ein Großteil davon sowohl klassisch als auch für Skater gespurt. Im Skigebiet Kolben mit seinen 8 Liftanlagen und 7  Kilometern Piste finden Skifahrer und Snowboarder eine nicht so überlaufenes und schönes Skigebiet vor. Für Anfänger und mäßig Fortgeschrittene ein ideales Terrain, die vielen breiten und blauen Pisten sind technisch nicht sonderlich anspruchsvoll. Ideal ist die Kombination mit dem Garmischer-Skigebiet, das, wenn gewünscht, dann die deutlich anspruchsvolleren Pisten und Abfahrten bietet, aber in direkt Nähe liegt. Weitere Informationen zum Skigebiet in Oberammergau findet man hier.

Skigebiet Lenggries

Kleiner aber nicht langweilig ist hingegen das Skigebiet in im kleinen Lenggries. Das Skifahren hier eine lange Tradition hat, wissen vielleicht nicht alle, die auch tatsächlich hier herkommen: In Lenggries wurde schon 1952 die erste Skischule gegründet. Heute bietet das Skizentrum Lenggries-Wegscheid 18 Liftanlagen sowie 34 km präparierte Abfahrten. Das Skigebiet wird untereinander mit Shuttlebussen angefahren, die die einzelnen Pisten und Orte miteinander verbinden. Wintersportler aller Leistungsniveaus finden gute Bedingungen vor, denn weiter oben gibt es einige schwarze und weiter unten die flacheren Pisten. Weitere Informationen zum Skigebiet Lenggries findet man hier.

Wer einfach mal die Liftanlagen links liegen lassen möchte, und sich mit Fellen und Tourenskiern den Hang hinaufarbeiten will, findet Touren und Möglichkeiten in allen beschriebenen Regionen. Die Redaktion hat die 5 schönsten Einsteiger-Touren in einem Überblick zusammengefasst. Natürlich sind dies subjektive Empfehlung, die Vielzahl der Möglichkeiten und Skitouren in den bayerischen Alpen sind nahezu unbegrenzt.

Top 5: Skigebiete in Deutschland: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare