Nachtskitour an der Kampenwand: Zur Gori-Alm

0

Nachtskitour Impression – Light and Motion

Nachtskitour in den Chiemgauer Alpen

Nachtskitour an der Kampenwand: Zur Gori-Alm

Die Kampenwand ist ein 1.669 Meter hoher Berggipfel in den Chiemgauer Alpen. Sein Gipfelkreuz ist das größte in den Bayerischen Alpen. Im Winter findet man hier ein kleines Skigebiet und einige Hütten, die auch abends geöffnet sind, so das man entlang der Skipiste aufsteigen kann. Im sommer ist die Kampenwand auch bei Kletterern, Wanderern und Mountainbikern beliebt. Insbesondere die Südseite des Berges bietet zahlreiche Kletterrouten aller Schwierigkeitsgrade.

Der Name leitet sich von ihrem Aussehen ab: der gezackte Gipfelgrat erinnert an den Kamm auf dem Kopf eines Hahnes. Und dieser Hahnenkamm ist dank des markanten Profils und der exponierten Lage weithin sichtbar.

Charakter:

Afterwork Nachtskitour an der Kampenwand hinauf zur Gorialm oder Steinlingalm. Immer der Piste entlang, Hütten haben aber teilweise bis 23.30 Uhr geöffnet. Schöne Feierabendtour mit nächtlichem Hüttenerlebniss.

Tour:

Ab der Talstation vorbei in Richtung Südosten und immer am Rande der Skipiste den Hang hinauf. Der Aufstieg bietet einige etwas steilere Passagen die aber gut zu bewältigen sind. Wer die erste Hütte (Gorialm) ansteuern möchte, der biegt nach circa 600 Höhenmetern (1,5 Stunden) nach Osten ab und nimmt den Einkehrschwung in der urigen Hütte. Die etwas sportlicher Variante geht noch 200 weitere Höhenmeter hinauf zur Steinlingalm. Hierzu an der Gori-Alm vorbei einem gut erkennbaren Versorgungsweg folgen.

Ankunft:

Aschau / Kampenwandbahn (Parkplatz).

Nachtskitour an der Kampenwand: Zur Gori-Alm: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,75 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare