News: Neuer SportScheck Flagship Store in München eröffnet

0
SportScheck (c) Neueröffnung Flag Ship-Store München

SportScheck (c) Neueröffnung Flag Ship-Store München

SportScheck Neueröffnung in München

SportScheck Flagship Store mit über 10.000 Quadratmeter Fläche

17. Oktober 2013, München. Die Münchner Innenstadt ist um eine sportliche Attraktion reicher: Unter großem Beifall hat SportScheck seinen neuen Flag Ship-Store am Donnerstag, 10. Oktober, um 10 Uhr eröffnet. Auf vier Stockwerken und 10.000 Quadratmetern Fläche bietet Deutschlands führender Multichannel- Sportfachhändler seinen Kunden beste Beratung in zahlreichen Themenwelten und damit ein einzigartiges Einkaufserlebnis. Gleich am ersten Verkaufstag konnten die 250 Mitarbeiter des SportScheck Teams tausende Besucher in einem der größten innerstädtischen Sporthäuser Europas begrüßen.
Nach 67 Jahren in der Sendlinger Straße bezieht SportScheck seinen neuen  Flag Ship-Store im Joseph Pschorr Haus im Zentrum der Münchner Innenstadt. Die Eröffnung lockte tausende Kunden bereits am ersten Verkaufstag in die neue Filiale. Nach der Eröffnung durch Stefan Herzog, Sprecher der Geschäftsführung SportScheck, Geschäftsleiter Torsten Rudolph und Bürgermeisterin Christine Strobl überzeugten sich die Münchner von den neuen Verkaufsflächen: Ab sofort können sich die Kunden auf vier Stockwerken von über 250 Mitarbeitern beraten lassen und 30.000 Sportartikel in einzigartig gestalteten Themenwelten erleben.
Neue Maßstäbe bei Service und Angebot Mit der Neueröffnung setzt das Münchner Unternehmen seine Strategie eines starken Stationärhandels in der höchstfrequentierten Einkaufsstraße Deutschlands fort. Für Stefan Herzog hat das neue Stammhaus zahlreiche Vorteile für das Unternehmen: „Für uns erfüllt der stationäre Handel nach wie vor eine zentrale Rolle. Mit gut sortierten Filialen in zentraler Lage gelingt es uns am besten, unsere Kunden gut zu beraten und ihnen den Spaß am Sport direkt zu vermitteln.“  Der neue Flag Ship-Store schafft dazu auf 10.000 Quadratmetern ideale Voraussetzungen. „Wir möchten unseren Besuchern ein Einkaufserlebnis ermöglichen. In einem der größten innerstädtischen Sporthäuser Europas haben wir hierzu beste Bedingungen in bester Lage entwickelt“, so Herzog.
Verkaufskonzept mit innovativen Verkaufsflächen „Nicht nur die Größe der Verkaufsfläche und die Anzahl der Artikel ist entscheidend für den idealen Einkauf“, weiß Torsten Rudolph. „Unsere Kunden erwarten vor allem gute und individuelle Beratung. Diese bieten ihnen unsere geschulten Mitarbeiter jeden Tag.“

Darüber hinaus erleichtert das besondere Verkaufskonzept, mit übersichtlicher Aufteilung in Produktkategorien, die Suche nach dem passenden Artikel. In der gesamten Filiale bieten optisch ansprechende Beratungs- und Kompetenzcenter gebündelte Informationen zu gefragten Produkten und Angeboten, wie beispielsweise einer 3D-Fußvermessung für die Skischuhanpassung, einem Optiker oder der SportScheck Leistungsdiagnostik.
Über den großen Zuspruch der Kundschaft am Eröffnungstag freut sich Rudolph ganz besonders: „Dass so viele Besucher unsere neuen Verkaufsflächen gleich am ersten Tag sehen wollten, macht uns stolz. Die lange Vorbereitungszeit wird durch das positive Feedback unserer Kunden belohnt.“ Dieser Meinung ist auch Stefan Herzog: „Wir freuen uns jetzt auf viele weitere erfolgreiche Tage und damit auf eine sportliche Zukunft für München und SportScheck.“

Quelle: Pressemitteilung SportScheck (c)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen bisher)
Weitersagen:

Kommentare