Stilfser Joch Radtag: Von Schluderns zum Stilfser Joch

3
Bike Day Stilfser Joch

Stilfser Joch Radtag: Ein Bike Day der besonderen Art

Der Stilfser Joch Radtag: Ein Radhappening im Vinschgau

Von Schluderns zum Stilfser Joch hinauf

48 atemberaubende Kehren und 1.869 Höhenmeter mit dem Rad. Einmal im Jahr wird die legendäre Passstraße auf das Stilfserjoch für den motorisierten Verkehr gesperrt.

Die Straße gehört den Radfahrern! Kein Radrennen, sondern: Dabei sein ist alles! Ziel der Radtour ist das 2.760 m hohe Stilfserjoch, einer der höchsten befahrbaren Alpenübergänge. Mit der ebenfalls autofreien Abfahrt über den Umbrailpass (2.503 m) hinunter nach Santa Maria ins Münstertal und weiter nach Glurns komplettiert einen Bike Day der Superlative. Wir waren mit dabei und haben die Strecke und unsere Erlebnisse zusammengefasst.

Charakter:

Typische Passauffahrt auf Asphalt. Technisch kein Problem, konditionell sollte es auch machbar sein, da die Steigungen für den LKW und PKW-Verkehr ausgelegt ist.

Tour:

Jeden letzten Samstag oder ersten im September ist das Stilfser Joch für den Autoverkehr für ein paar Stunden gesperrt – das treibt circa 10.000 Biker auf die 1800 Meter und 48 Kurven hinauf zum zweithöchstem Pass in Europa. Mein Startpunkt war Schluderns, klassisch fängt man allerdings in Prad an – der Ort ist auch der Ausrichter und veranstaltet vor und nach dem “Event” ein kleines Dorffest. Um möglichst nicht mit dem ganz großem Pulk den Pass hinauf zu fahren, wähnte ich mich mit 8 Uhr in der ersten Startgruppe – dem war nicht so. Bereits hunderte von Rennradfahrern, MTB-lern und sonstigen zweirädrigen Gefährten schlängelten sich über Stilfs bis zum Anfang des Passes, der mit Kehre 48 gekennzeichnet ist. Leider fing es genau in dieser Kehre mit dem ersten Platzregen an, so das ich den Rest des Aufstiegs in einer Regenkombi hinter mich bringen dürfte. Die Auffahrt kann man sportlich oder gemütlich angehen, das bleibt jedem selbst überlassen – hier sind beide Fraktionen zahlreich vertreten. Nach dem zweiten großen Platzregen in Kehre 35 sang dann die Lust etwas, nicht aber die Motivation. Gute Fahrer schaffen den Aufstieg in 1,5 Stunden, der Großteil dürfte aber mehr am Happening-Aufstieg interessiert sein, und sich bei etwa 2-3 Stunden über den über 2700 Pass mit Ziellinie Schweizer-Grenze bewegen. Die Höhe und Feuchtigkeit machten meinem Aufenthalt dann sehr viel kürzer als ursprünglich gedacht, mit Winterhandschuhen und Bein- und Ärmlingen bewaffnet ging es die gut 40-minütige Abfahrt wieder zurück nach Schluderns. Habe mir fest vorgenommen, nächstes Jahr wieder dabei zu sein!

Ankunft:

Zielpunkt ist gleich Startpunkt: Schluderns.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen bisher)
Weitersagen:

3 Kommentare

  1. Hallo Felix,

    besten Dank für den Tipp!
    Dieses Jahr wirds wahrscheinlich, oder besser gesagt mit Sicherheit nichts mehr 🙁 da ich ein Saisonkennzeichen habe 3/10, aber sobald ich kommendes Jahr mal dazu komme, werd ich mich mit Sicherheit melden ;)!

    Beste Grüße,
    Flori

  2. Hallo Flori, du kannst das Stilfser Joch generell im Sommer jederzeit fahren, aber dann halt zwischen Bussen und LKWs, was nur bedingt Spaß macht. Also, letztes Wochenende im September ist immer die bessere Alternative. Lass uns wissen, ob du mal da warst. LG

  3. Hallo,

    vielen Dank für diesen Tour-Überblick zum „Stilfser Joch Bike Day“!
    Zugegeben bin ich kein all zu ambitionierter Radler…fahr solche Pässe lieber mit dem Motorrad, aber bin immer auf der Suche nach guten Strecken und daher nochmals danke für diesen Tipp ;)!

    Gruß,
    Flori

Kommentare