Wandern Attersee – Rund um den Wachtberg

0
Wandern Attersee im Salzburger Land

Wandern Attersee im Salzburger Land: Blick auf den Attersee

Wandern Attersee – Rund um den Wachtberg

Leichte Wanderung am Attersee mit zahlreichen Einkehrmöglichkeiten

Der Gletschersee im oberösterreichischem Salzkammergut ist einer von zahlreichen Seen. Im Südwesten liegt der Fuschlsee, im Nordwesten mit der Irrsee beginnt. Das Wasser aus beiden Seen fließt in den Mondsee. Wie auch immer, alle Seen bieten ob des Ausblicks und den Erholungsmöglichkeiten schöne Bergwanderungen an, die immer wieder die Blicke auf die Seen freigeben. Wer mag, kann die Wanderung mit Baden am Seeufer beschließen – was beim Attersee gar nicht so einfach ist – aber es ist möglich.

Der Attersee in Österreich

Der Attersee ist Österreichs größtes Binnengewässer und bei Urlaubern und Gästen in der Region Salzkammergut für alle Formen von Aktivsport und Erholung sehr beliebt. Der Name kommt vermutlich aus einer vorkeltischen Wurzel *ata oder *ada, was ‚Wasser‘ bedeutet.

Das Atterseegebiet war schon in der Jungsteinzeit besiedelt. Im August 1870 wurden am Nordende des Sees bei Seewalchen Überreste von Pfahlbauten entdeckt. Die Pfahlbausiedlungen stammen teils aus der Zeit 4000–3000 vor Christus. Funde von Keramik und Bronze der Mondseekultur ergänzen diese Befunde. Seit 2011 gehören die Fundorte Abtsdorf I und III und Litzlberg Süd zur grenzübergreifenden UNESCO-Welterbestätte Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen.

Da der Attersee nahezu Trinkwasserqualität besitzt, ist er bei Touristen und Einheimischen ein äußerst beliebter Badesee und eignet sich hervorragend für den Urlaub mit der ganzen Familie. Die gute Wasserqualität bietet auch Tauchern ein Revier. Beliebt sind Wanderungen und Radtouren um den See oder in den umliegenden Bergen. Die gesamte Bergwelt um den Attersee ist eher „milde“ und wenig steil, so das das Terrain ideal für eine Familienwanderung oder eine gemütliche Tour auf eine der umliegenden Berghütten sehr beliebt ist. Aber auch für Radfahrer hat der Attersee einiges zu bieten. Radtouren um den See oder in die Bergwelt gibt es in einer großen Auswahl. Und jedes Jahr findet der autofreie „Autofreier Raderlebnistag Attersee“ statt, bei dem die 48 Kilometer lange Straßen rund um den Attersee (B 151 und B 152) an einem Sonntag von 10.00 – 17.00 Uhr gesperrt sind. Der nächste Autofreie Raderlebnistag Attersee findet im Frühjahr 2015 statt – neben dem sportlichen Erlebnis ist für das leibliche Wohl und Unterhaltung gesorgt.

Wandern Attersee: Charakter der Wanderung

Einfache und recht kurze Umrundung des Wachtbergs – immer wieder wird der Blick frei auf den Attersee!

Wandern Attersee: Die Tourbeschreibung

Startpunkt ist der Parkplatz in der Ortsmitte von Weyregg am Attersee. Der Weg führt zunächst an der Kirche vorbei – weiter gehts, der Beschilderung folgend, in Richtung Wachtberg. Der Auweg führt weiter bis Bruckbach – hier passiert man den „Bruckbacherhof“ und folgt auf der Tiefgrub-Forststraße der gelben Beschilderung sowie der rot-weiß roten Markierung. Nun geht es stetig bergauf bis zu einer Wegkreuzung, an der wir nach rechts abbiegen. Am Alexnauer Bach wandert man nur einen Waldweg bergab und gelangt später in den Ortsteil Alexenau. Dort kann man den Blick über den Attersee genießen und sich im Gasthof Hotel Bramosen nach Wunsch etwas stärken. Im Anschluss geht es auf dem Dr. Gleißnerweg, einem wunderschönen Panoramaweg mit Blick auf den See, wieder nach Weyregg zurück.

Ankunft: Wandern Attersee – Rund um den Wachtberg

Weyregg am Attersee.

Fazit: Wandern Attersee – Rund um den Wachtberg

Einfache Wanderung im Salzburger Land am Attersee. Immer wieder wird der Blick frei auf den See – wer mag kann nach der Wanderung ein erfrischende Bad in einer der beliebtesten Badeseen Österreichs nehmen.

Wandern Attersee – Rund um den Wachtberg: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare