Bayerisch Schwaben – wo Bayern schwäbisch schwätzt …

0
Bayerisch Schwaben

Augsburg in Bayerisch Schwaben (c) Tourismusverband Allgäu / Bayerisch Schwaben

Wo Bayern schwäbisch schwätzt … die Urlaubsregion Bayerisch Schwaben

Eine Destination voller Geheimtipps für den Kurzurlaub und spannende Ausflüge in Natur und Kultur

Der Meteoritenkrater Ries, das Schwäbische Donautal und idyllisches Landleben auf die bayerisch-schwäbische Art. Dazu das weltbekannte Augsburg und der Zauber kleiner historischer Städte. Bayerisch Schwaben ist Entdeckerland –für bedeutende Sehenswürdigkeiten genauso wie für kleine Geheimtipps.

Flusslandschaft Bayerisch Schwaben

Flusslandschaft Bayerisch Schwaben (c) Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben

Bayerisch Schwaben: Da lebt Geschichte

In Bayerisch Schwaben trifft Industriekultur von europäischem Rang wie in Augsburg auf pittoreske Stadtbilder kleiner Perlen wie Nördlingen oder Dillingen, Friedberg, Oettingen oder Weißenhorn. Die Augsburger Fuggerei oder das Vöhlinschloss Illertissen gehören zu den Höhepunkten der Destination genauso wie das Sisi-Schloss von Unterwittelsbach oder der Apollo-Grannus-Tempel in Faimingen – eines der wichtigsten römische Heiligtümer nördlich der Alpen. Die „Romantische Straße“ macht übrigens gleich sieben Mal in “Bayerisch Schwaben” Station und in der Doppelstadt Ulm/Neu-Ulm steht mit dem berühmten Münster der nach wie vor höchste Kirchturm der Welt.

Bayerisch Schwaben: Da ist Natur

Einzigartiges bietet Bayerisch Schwaben mit dem Nationalen Geopark Ries, einer Landschaft, die vor Jahrmillionen durch einen gigantischen Meteoriteneinschlag geschaffen wurde. Auch das Schwäbische Donautal von Neu-Ulm bis Donauwörth bildet einen international bedeutsamen Naturraum: Hunderte von Seen und eine wertvolle Flora und Fauna prägen diesen Landstrich, der zu den größten zusammenhängenden Auwaldkomplexen Deutschlands zählt. Als malerisches Naturidyll präsentiert sich gleichzeitig das Wittelsbacher Land rund um Aichach – die Wiege Altbaierns. Und auch direkt vor den Toren Augsburgs wartet pure Natur: 1.200 Quadratkilometer ist der „Naturpark Augsburg – Westliche Wälder“ groß, ein grünes, in weiten Teilen unentdecktes Paradies.

Wandern in Bayerisch Schwaben

Wandern in Bayerisch Schwaben (c) Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben

Da gibt’s was zu erleben: Bayerisch Schwaben

Wer Bayerisch-Schwaben entdecken will, hat viele spannende Möglichkeiten – von der „Bayerisch-Schwaben-Lauschtour“ über Pilgerpfade und phantasievolle Gästeführungen bis hin zur Radrouten und Thementouren. Gerade auch Familien haben in Bayerisch Schwaben die große Auswahl: vom LEGOLAND bei Günzburg bis zur Augsburger Puppenkiste, vom Käthe-Kruse-Puppenmuseum in Donauwörth bis zum Kindermuseum in Neu-Ulm.

Bayerisch Schwaben: Da wartet Genuss

So vielfältig die Landschaften und Traditionen, so einhellig das Ziel, diese Schätze zu schützen. In historischen Festen und einer Fülle bekannter Events werden Kultur und Brauchtum gepflegt. Natur und Umwelt werden durch nachhaltige Projekte bewahrt. Die Liebe zur Authentizität spürt der Gast auch in puncto Genuss: Neben ausgezeichneten Gourmetköchen und engagierten Gastwirten prägen Initiativen wie „Geopark Ries kulinarisch“, die „Spezialitätenwirte im Wittelsbacher Land“ oder die „Fischgenusswirte“ im Schwäbischen Donautal die kulinarische Landkarte Bayerisch-Schwabens.

Die Stadt Harburg in Bayerisch Schwaben

Die Stadt Harburg in Bayerisch Schwaben (c) Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben

Bayerisch Schwaben und seine Städte

Kaum eine andere Region in Deutschland bietet so viele Kulturstädte auf so engem Raum wie Bayerisch Schwaben. Fürs Städtehüpfen ist das ideal, denn mit der schwäbischen Donau und der Romantischen Straße stehen Entdeckern zwei besonders attraktive Routen zur Verfügung. Und das Land dazwischen hat ebenfalls viel zu bieten.

Der Geopark Ries, das Schwäbische Donautal oder das Wittelsbacher Land: Bayerisch Schwabens Städte sind landschaftlich gut gebettet. Hinter ihren sehenswerten Fassaden stecken Geschichte und Geschichten, die auf Entdecker warten. Das geht mit spannenden Themenführungen genauso wie – technisch-innovativ – mit der „Bayerisch-Schwaben-Lauschtour“ und anderen Audioguides. Gleichzeitig inszenieren sich Bayerisch Schwabens Städte mit modernen Events und historischen Festen auf vielfältige Weise. Und auch der Genuss kommt nicht zu kurz: Kleine Geschäfte, charmante Cafés und Restaurants mit authentischer Küche machen die Städtetouren der Region erst richtig rund.

Städtehüpfen entlang der Romantische Straße: In Wallerstein mit Traumblick auf den Geopark Ries überquert die berühmte Ferienstraße die Grenze Bayerisch Schwabens. Schnell erreicht man Nördlingen mit der einzigen rundum begehbaren Stadtmauer Deutschlands. Zwei weitere Perlen liegen nur einen Katzensprung entfernt: Wemding – ebenfalls mit kreisrunder Stadtmauer – und das malerische Oettingen. Nächster Etappenort ist das Städtchen Harburg mit der gleichnamigen Burg, die imposant über der Wörnitz thront. Und in Donauwörth lohnt der Bummel über die Reichsstraße – einem der schönsten Straßenzüge Süddeutschlands.

Über die Blumenstadt Rain erreicht die Romantische Straße dann die Hauptstadt Bayerisch-Schwabens – Augsburg mit seinen vielen Aushängeschildern, die alle die Reise wert sind: Fuggerstadt und „Deutsche Mozartstadt“, Heimat der Puppenkiste und der Fuggerei. Als einstiges „Manchester Deutschlands“ steht Augsburg auch für herausragende Industriekultur und – dank römischer Wurzeln und italienischer Renaissance – für das Flair der „nördlichsten Stadt Italiens“. Bevor die Romantische Straße Bayerisch-Schwaben verlässt, streift sie Friedberg mit seiner liebevoll restaurierten Altstadt. Hier beginnt das Wittelsbacher Land mit kernig-altbaierischem Charme, wie er auch im schmucken Aichach zu erleben ist.

Städtecharme an der schwäbischen Donau: In Donauwörth kreuzen sich die beiden Entdeckungsrouten fürs bayerisch-schwäbische Städteerlebnis – denn hier beginnt auch das Schwäbische Donautal. Erster Stopp Richtung Ulm ist Höchstädt. Im dortigen Schloss zeigt das Museum Deutscher Fayencen seine Schätze. Und auch die „Schlacht von Höchstädt“ ist eindrucksvoll mit 9.000 handbemalten Zinnfiguren nachgestellt. Sechs Kilometer weiter eröffnet sich die bauhistorische Pracht Dillingens – wegen seiner Klöster und Kirchen das „Schwäbische Rom“ genannt. Kneipps Heilkunst hat hier ebenfalls ihre Wurzeln – ein Rundweg mit neuen interessanten Stationen erzählt seine Geschichte.

Vorbei an der Gärtnerstadt Gundelfingen – dreiarmig durchflossen vom Flüsschen Brenz – geht’s donauaufwärts weiter in die Familien- und Kinderregion Günzburg mit dem LEGOLAND als Top-Attraktion. Hier lohnt der Abstecher in die „Gesundheitsstadt“ Krumbach, die ebenfalls einen Kneipp-Rundweg bietet. Vor den Toren der Stadt liegt Bayerisch Schwabens einziges Heilbad: Krumbad – ein Idyll für Körper und Seele, bei Föhn vor einer herrlichen Alpenkulisse.

Mit Illertissen und seinem Vöhlinschloss, dem malerischen Fuggerstädtchen Weißenhorn, dem geschichtsreichen Elchingen und dem prachtvollen Kloster Roggenburg und bietet auch der benachbarte Landkreis Neu-Ulm besonders reizvolle Ziele einer Städtetour in Bayerisch Schwaben. Krönender Abschluss: die Doppelstadt Ulm/Neu-Ulm mit einer Fülle von Kultur-Highlights.
Das Ulmer Münster verfügt nach wie vor über den höchsten Kirchturm der Welt. Aber auch das beschauliche Fischerviertel und die wegweisende moderne Architektur der „Neuen Mitte“ machen Einsteins Geburtsstadt zum international beachteten Highlight.

Radfahren Bayerisch Schwaben

Radfahren Bayerisch Schwaben (c) Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben

Bayerisch Schwaben: Radel-Land mit „fließend Wasser“

Idyllische Flusstäler und die große Donau mit ihrem berühmten Radwanderweg. Ein einzigartiger Meteoritenkrater, die Straßen der Römer und die Geschichten spannender Persönlichkeiten. Das alles lässt sich in Bayerisch-Schwaben mit dem Rad erkunden.

Allein mit dem Schwäbischen Donautal bietet Bayerisch Schwaben ein wahres Rad-Eldorado. Herzstück ist der “Donau Radweg, der zu den populärsten Radrouten in ganz Europa zählt. Reizvolle Städte reihen sich hier auf wie an einer Perlenschnur – von der Doppelstadt Ulm/Neu-Ulm über Dillingen bis hin nach Donauwörth an der Romantischen Straße. Auch an der Iller sowie an Kammel, Günz und Mindel gibt es eine reiche Auswahl besonders schöner Radrouten. Durch ihre geringe Steigung sind die Flussradwege ideal für Kinder. Badeseen, Naturfreibäder und fantasievolle Erlebnisspielplätze machen die Flusstouren rund um LEGOLAND Deutschland zum Familienhit.

Auf zwei Rädern durch die Erdgeschichte … geht’s im berühmten Donau Ries, das vor 14,5 Millionen Jahren von einem Meteoriteneinschlag geschaffen wurde. Dieses herausragende geologische Erbe lässt sich mit dem Rad besonders gut entdecken: Ein ganzes Netz ausgewiesener Routen durchzieht den Krater mit seinen 24 Kilometern Durchmesser und gut aufbereiteten Erlebnisstationen.

Auf den Spuren von … lässt sich in Bayerisch Schwaben ebenfalls vortrefflich radeln. Unter dem Stichwort „Schwäbischer Mozartwinkel“ sind im „Naturpark Augsburg – Westliche Wälder“ Touren zu den Wurzeln der Mozart-Familie ausgewiesen. Auch dem Heimatschriftsteller Ludwig Ganghofer, Kaiserin Sisi oder dem „Boarischen Hiasl“ sind eigene Routen in der Region Augsburg gewidmet.

Nachdem gleich drei bedeutende Römerrouten das Bike-Land Bayerisch-Schwaben kreuzen, gehört Radeln auf Römerspuren ebenfalls zu den Angeboten der Region. Via Danubia, Via Julia und die Via Claudia Augusta stehen für viel Kulturhistorie am Wegesrand. Den Spuren zweier großer Familien folgt die Route „Von den Vöhlin zu den Fuggern“ – mit Höhepunkten wie dem Vöhlinschloss Illertissen, der Fuggerstadt Weißenhorn oder dem prachtvoll renovierten Kloster Roggenburg.

Video Urlaub in Bayerisch Schwaben

Bilder Urlaub in Bayerisch Schwaben

95%
95%
Bewertung

Ein Meteoritenkrater von Weltruhm, ein traumhaftes Stück Donautal und kerniges Landleben auf die altbaierische Art. Dazu LEGOLAND, die Flaggschiffe Augsburg und Ulm sowie der Zauber romantischer Schwabenstädte, die einen aufregenden Bogen zwischen Geschichte und Gegenwart spannen. Das alles ist Bayerisch-Schwaben ganz im Westen Bayerns.

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (1 Stimmen)
    9.8
Bayerisch Schwaben – wo Bayern schwäbisch schwätzt …: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.