Wandern Villnösstal – auf den Spuren von Reinhold Messner

0
Wandern Villnösstal

Wandern Villnösstal – in der Heimat von Reinhold Messner

Wandern Villnösstal – auf den Spuren von Reinhold Messner

Mitten im Herzen der Dolomiten – das Wander- und Kletterparadies Villnösstal

Im Südwesten der Südtiroler Bezirksgemeinschaft Eisacktal, unweit von Brixen, Lajen und Lüsen sowie begrenzt durch die Dolomitenabschnitte der Peitlerkofel– und Geislergruppe, liegt inmitten des heute über 10 000 Hektar großen Naturparks Puez-Geisler das 24 Kilometer lange Villnösstal. Die Ortsteile bzw. Fraktionen der Gemeinde Villnöss sind St. Peter, St. Magdalena, St. Valentin, St. Jakob, Coll und Teis, insgesamt leben auf dem über 80 km² großen Gemeindegebiet aktuell gut  2600 Einwohner. Aus der Zeit um 5000 vor Beginn unserer Zeitrechnung stammen die ersten archäologischen Funde in Form von Feuersteinspitzen. In den folgenden Epochen siedelten Räter, Rätoromanen und Germanen in und um Villnöss, die urkundliche Ersterwähnung stammt aus dem Jahr 1058. Vom Mittelalter bis zum Ersten Weltkrieg erlangte Vilnöss dann aufgrund des als heilend und blutstillend geschätzten Wassers des Flitzer Baches sowie wegen des einst berühmten, aber längst stillgelegten Bades Froy als Ziel für Villnösser Tal Wandern überregional einige Bekanntheit.

Als eine von 15 italienischen Gemeinden ist Villnöss auch Mitglied im Tourismusverbund „Alpine Pearls“, der sich der Förderung von nachhaltigem Umweltschutz, ökologischen Mindeststandards und klimaschonenden Urlaubsangeboten nicht nur beim Villnöss Wandern verpflichtet hat.

Ab Beginn des 16. Jahrhunderts und der seinerzeit einsetzenden Einwanderung bajuwarischer Siedler setzte sich Deutsch in der Folge kontinuierlich als Hauptsprache in dem bislang dreisprachigen Gebiet durch. Zahlreiche sehenswerte Kirchen und Kapellen sorgen bis heute für großen Besucherandrang im Villnösser Tal. Das bekannteste diesbezügliche Bauwerk dürfte wohl die idyllisch auf einer Wiese unmittelbar neben dem ehemaligen Jagdansitz Ranuihof aus den 12. Jahrhundert gelegene Kirche bei St. Magdalena sein. Für Villnößtal Wandern kommen auch andere lokale Baudenkmale wie die Kirche St. Jakob am Joch, der Berghof Prahmstrahl, die Heiligkreuzkapelle zu Munt und die Kapelle am Kalvarienberg (Mantschkapelle) in Frage.

Villnösstal

Villnösstal – die Sass Rigais als höchster Berg im Villnöss

Wandern Villnösstal

Ebenso gut ist Wandern Villnösstal auch bei der Wanderung von Teis nach St. Magdalena im Villnösser Tal möglich, für die 11 Kilometer über St. Valentin und St. Peter benötigt man ca. drei Stunden. Empfehlenswert ist auch die 11 Kilometer lange Wanderung von Gufidaun nach Teis am Westhang der Raschötz. Am Zielort nach gut vier Stunden angekommen, kann man dort im lokalen Mineralienmuseum die berühmten hohlen „Teiser Kugeln“ samt ihrer lilafarbenen Amethysteinschlüsse bewundern.

Noch berühmter als diese ist wohl allerdings ein langjähriger Bewohner und heutiger Ehrenbürger der Gemeinde. Der Extrembergsteiger, Abenteurer und Buchautor Reinhold Andreas Messner verbrachte gemeinsam mit der Familie große Teile seiner Kindheit Jugend in Villnöss und verbrachte viel Zeit mit Wandern Villnösstal. Bei seinen ersten Ausflügen zum Villnöss Wandern bzw. Villnösser Tal wandern sowie den Klettertouren am nahen Sass Rigais, dem mit 3.025 Meter höchsten Gipfel der Geislergruppe, dürfte er schon früh seine Berufung für die Besteigung noch weitaus höherer Berge gespürt haben.

Fazit: Villnösster Tal – Wandern auf den Spuren von Reinhold Messner

Villnöss ist also ein ideales Ferienziel für Wanderer, Kletterer und Bergsteiger, eine interessante und informative lokale Attraktion ist auch der im Jahr 2009 erfolgte Neubau des Naturparkhauses Puez Geisler in St. Magdalena. In den thematischen Ausstellungsbereichen „Berge anfassen“, „Wunderkammer Natur“ und „Berge erobern“ erfährt man viel Wissenswertes über die alpine Fauna und Flora sowie Geologie. Im hauseigenen Bergkino kann man auch regelmäßig Dokumentarfilme über das Leben im Naturpark wie auch zum villnößtal wandern ansehen.

Video – Wandern Villnösstal

Bilder – Wandern Villnösstal

95%
95%
Bewertung

Erleben Sie einen fantastischen Wanderurlaub in den Dolomiten – um genauer zu sein: in der Heimat des weltberühmten Bergsteigers Reinhold Messner geb. im Villnössertal! Wandern im Villnösstal bedeutet, in einem der ursprünglichsten und unberührtesten Dolomitentäler in ganz Südtirol eine einzigartige Bergkulisse zu entdecken. Im Garni Tannenburg oder unserem Appartement-Haus Tannenburg in der Ortschaft St. Magdalena müssen Sie im Grunde nur die Wanderschuhe anziehen, zur Türe hinaustreten und schon stehen Sie inmitten dieses Naturparadieses. Erleben Sie einen Wanderurlaub in den Dolomiten, der Ihnen noch lange in freudiger Erinnerung bleiben wird!

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (3 Stimmen)
    5.8
Wandern Villnösstal – auf den Spuren von Reinhold Messner: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,83 von 5 Punkten, basierend auf 6 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.