Das Kleinwalsertal: Wander- und Mountainbike Paradies in der schönsten Sackgasse Europas

4
Kleinwalsertal Wandern

Das Kleinwalsertal Am nördlichen Alpenrand im östlichen Vorarlberg (c) Kleinwalsertal

Urlaub im Kleinwalsertal

Das Hochgebirgstal für aktive und sportliche Urlauber

Hört man nur den Namen, denkt man schon an Erholung, Fitness und Urlaub, das Kleinwalsertal kann mit diesen Aspekten hervorragend punkten. Alle, die hier schon einmal einen schönen Urlaub verbracht haben, kommen aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. Aber auch die Themen Wandern Kleinwalsertal und Ski Kleinwalsertal stehen hier auf der Agenda und wollen in vollen Zügen genossen werden. Die Orte Riezlern, Hirschegg, Mittelberg und Baad bieten Raum für ganz persönliche Erholungsmöglichkeiten, sportliche Aktivitäten und ein einzigartiges Bergpanorama.

Ski Kleinwalsertal – ein sportlicher Genuss erster Güte

Urlaub im Kleinwalsertal – die Zahl derjenigen, die sich diesen Wunsch erfüllen, wächst unaufhörlich. Dieses attraktive Urlaubsgebiet ist hervorragend geeignet, ein paar schöne Stunden mit der ganzen Familie zu verbringen. Etliche Freizeitangebote sorgen dafür, dass auch mit Sicherheit keine Langeweile aufkommt. Ski, Rodel und Fitness aller Art wird hier besonders groß geschrieben und zieht jährlich viele hunderte Urlauber in den Bann. Aber wie sieht es mit dem Wandern und Skifahren im Kleinwalsertal aus? Kann man davon ausgehen, dass hier Ski und Rodel gut ist? Man kann mit Sicherheit, denn etliche sehr gut ausgebaute Abfahrtsstrecken warten nur darauf, erkundet zu werden. In der Zwei-Länder-Ski-Region Oberstdorf-Kleinwalsertal stehen 128 Kilometer alpine Abfahrtsstrecken zur Auswahl.

Kleinwalsertal Vorarlberg

Idyllisch von den hohen Bergen der Allgäuer Alpen umschlossen – das Kleinwalsertal

The winner is…

Hier, wo die erfolgreichste Tourismus-Destination im gesamten Alpenraum ist, hier wo Skifahren und Bergwandern in atemberaubender Bergland-Kulisse stattfinden, hier ist die Erholung und das Wellness-Programm zu Hause. Diese Highlights haben diesem Ferienort den 1. Platz im internationalen Vergleich der Top Tourismus-Destinationen des gesamten Alpenlandes eingebracht. Hier konnte aufgrund der sehr guten Auslastung und der relativen Preise gepunktet werden. Gerade für den Familienurlaub ist alles sehr gut positioniert und die enge Anbindung an das deutsche Skigebiet Oberstdorf trägt sicherlich auch dazu bei. Wer nun denkt, dieses träfe nur auf die Wintermonate zu, der irrt. Die hervorragende Auslastung betrifft auch die warmen Jahreszeiten, hier gibt es zu allen Jahreszeiten viel zu erleben.

Das Kleinwalsertal bietet Urlaubern die Möglichkeit, 30 Schlepplifte, 6 Sessellifte und 2 Kabinenbahnen zu benutzen. Die erste Bergbahn des Tales, die Kanzelwandbahn, wurde 1955 in Riezlern fertiggestellt und 1989 erneuert. Skifahrer werden auf 1.957 Meter über Seehöhe in das Skigebiet „Kanzelwand/Fellhorn“ geliftet, das 13, zum Teil hochmoderne Anlagen, umfasst:

  • drei 6er Sesselbahnen
  • zwei Gondelbahnen
  • eine 6er Kabinenbahn
  • vier Schlepplifte
  • eine 4er Sesselbahn
  • eine Doppelsesselbahn
  • eine 8er Kabinenbahn

Das gesamte Skigebiet bietet über 25 präparierte Pistenkilometer. Zudem werden ein Funpark und ein Boarderpark angeboten. Die Skigebiete im Kleinwalstertal:

  • Kleinwalsertal – Ifen
  • Kleinwalsertal – Kanzelwand – Fellhorn
  • Kleinwalsertal – Talskigebiet
  • Kleinwalsertal – Walmendingerhorn
  • Skilift Gerhalde

Schneeschuhwandern im Kleinwalstertal

Schneeschuhwandern im Kleinwalstertal

Auf in die Alpen

Dieses attraktive Hochgebirgstal liegt in einer Höhenlage von 1.100 bis 1.250 Metern direkt am Nordrand der wunderschönen Alpen. Erstmals wurde es 1270 von den Walsern besiedelt, und es klingt schon wie ein kleines Wunder, dass sich der typische Dialekt bis heute erhalten hat. Diese kleine Volksgruppe siedelte sich entlang der Breitach an. Das hatte zur Folge, dass die Landschaft in den Seitentälern auch heute noch ursprünglich und naturbelassen ist. Die zahlreichen Urlauber können, dank der Bergbahnen, vier Berge erklimmen. In den drei Dörfern Riezlern, Hirschegg und Mittelberg mit Baad kann man auf große Entdeckungstour gehen…

Sehenswürdigkeiten im Kleinwalsertal

  • Alpenheilkräutergarten: Im Garten wachsen durchschnittlich ca. 380 verschiedene Heilkräuter, von von A wie Arnika bis Z wie Zitronenmelisse
  • Breitbachklamm: Das in Mitteleuropa einzigartige Naturdenkmal der Breitachklamm wurde 1905 von den Tiefenbacher Nachbarn als Wanderweg erschlossen. Jährlich besuchen über 300.000 Besucher dieses Naturphänomen
  • Pfarrkirche St. Jodok: Bald nach der Ansiedlung auf dem Mittelberg errichteten die Bewohner eine Gedenkstätte. Noch heute zeugt ein Stein an der Außenmauer des Chors mit der Jahreszahl 1302 von deren Existenz
  • Museeum Bergschau: In der Bergschau geht es um die interessante Evolution von Flora und Fauna in den Allgäuer Alpen
  • Sennalpen: Auf keinen Fall sollten Sie einen Besuch bei den Sennalpen versäumen. Besichtigen Sie eine der Alphütten und sehen Sie bei der Herstellung des Walser Bergkäses
  • Sommerrodelbahnen: Die neue Allwetterrodelbahn am Söllereck sorgt für noch mehr Familienerlebnis im Kleinwalsertal. Spaß und Action werden Ihnen garantiert! Nervenkitzel pur auf 850 Metern Länge

Besonderes Highlight – Wandern Kleinwalsertal

Begibt man sich hier auf Touren-Suche, stellt man schnell fest, dass es vielerlei Möglichkeiten gibt. Je nach Schwierigkeitsgrad kann Wandern Kleinwalsertal wirklich genossen werden. Ob man nun beim Walser Omgang Verborgenes entdecken möchte, am Ifengipfel den Abstieg über die Schwarzwasserhütte wagt oder den Rundwanderweg Bärgunttal bevorzugt, bleibt letztendlich eine Frage des persönlichen Geschmacks und der vorhandenen Kondition. Wie dem auch sei, die einzigartige und faszinierende Berglandschaft lassen jede Wanderung zu einem unvergesslichen Naturerlebnis werden. Hier ist der richtige Platz, um individuell-aktiven Urlaub zu genießen und die Seele so richtig baumeln zu lassen. Vielleicht ist gerade das Frühlingserwachen die richtige Zeit, um hier entspannt zu urlauben?

Mountainbiken im Kleinwalstertal

Mountainbiken im Kleinwalstertal

Mountainbike im Kleinwalsertal

Gemütliche Touren, abwechslungsreiche Abfahrten aber auch anspruchsvolle Strecken, das Ganze umringt von einem atemberaubenden Bergpanorama – im Kleinwalsertal findet jeder Mountainbiker was er sucht. Eine beliebte MTB Tour im Kleinwalstertal ist die Kleinwalsertalrunde. Mit 22 Kilometern und 800 Höhenmetern in circa 2 Stunden fahrbar. Startpunkt ist Hirschegg, von hier weiter nach Riezlern und über die Schwabenhütte ins Wildental zur Fluchtalpe. Weiter nach Baad und die andere Talseite zurück über Mittelberg und Hirschegg nach Riezlern.

Kleinwalsertal: Berge und Gipfel

Nordwestliche Walstertaler Berge

  • Hoher Ifen 2.230 Meter
  • Hahnenköpfle 2.143 Meter
  • Üntschenspitze 2.135 Meter
  • Güntlespitze 2.092 Meter
  • Diedamskopf 2.090 Meter
  • Hählekopf 2.058 Meter
  • Hintere Üntschenspitze 2.046 Meter
  • Grünhorn 2.039 Meter
  • Seekopf 2.039 Meter
  • Obere Gottesackerwände 2.033 Meter
  • Toreck 2.029 Meter
  • Walmendingerhorn 1.999 Meter
  • Lüchlekopf/Muttelbergkopf 1.989 Meter
  • Steinmandl 1.982 Meter
  • Hochstarzel 1.974 Meter
  • Kreuzmandl 1.974 Meter
  • Falzer Kopf 1.968 Meter
  • Ochsenhofer Köpfe Westgipfel 1.950 Meter
  • Ochsenhofer Köpfe Ostgipfel 1.965 Meter

Südöstliche Walsertaler Berge

  • Großer Widderstein 2.536 Meter
  • Elferkopf 2.387 Meter
  • Liechelkopf 2.384 Meter
  • Ostgrat Widderstein 2.368 Meter
  • Geißhorn 2.366 Meter
  • Rundchöpfle 2.320 Meter
  • Nördl. Schafalpkopf 2.320 Meter
  • Südl. Schafalpkopf 2.272 Meter
  • Mittl. Schafalpkopf 2.201 Meter
  • Angererkopf 2.263 Meter
  • Hammerspitze (D = Schüsser) 2.170 Meter
  • Hochgehrenspitze 2.252 Meter
  • Kleiner Widderstein 2.236 Meter
  • Zwölferkopf 2.224 Meter
  • Saubuckelkopf 2.214 Meter
  • Sechszinkenspitze 2.213 Meter
  • Mindelheimer Köpfle 2.208 Meter
  • Kemptner Kopf 2.191 Meter
  • Heiterberg 2.188 Meter
  • Alpgunkopf 2.177 Meter
  • Wildengundkopf 2.175 Meter

Hoher Ifen im Kleinwalsertal

Der Hohe Ifen ist eine der markantesten Berggestalten in den Allgäuer Alpen. Mit seinen riesigen Karstplateaus ist er auch schon auf größere Entfernung sicher auszumachen. Leider aber auch ein Gipfel, dessen Gipfelaufstieg durch einen Sessellift erleichtert wird. Entsprechend groß ist auch der Andrang an sonnigen Sommertagen. Wer lieber die Ruhe am Berg genießen möchte, ist vielleicht eher mit anderen Zielen besser beraten. Wen es dennoch auf den „Hohen Ifen“ zieht: der Weg ist überall einfach zu begehen und mit ein bisschen Kondition auch ohne Lift kein Problem.

Die Allgäu-Walser-Card

Viele Attraktionen des Kleinwalsertals kostenlos oder ermäßigt nutzen, dass kann man mit der Allgäu-Walser-Card. Diese erhält man in seiner Unterkunft kostenlos gegen ein Pfand von 5 Euro. Mit der Karte kann man den Walserbus gratis nutzen, außerdem kostenlos an geführten Wanderungen der Bergschule Kleinwalsertal teilnehmen und erhält freien Eintritt in verschiedene Museen des Tals. Außerdem gibt es beispielsweise Ermäßigungen im Freibad, beim Minigolfen und bei den Bergbahnen. Auch in den Nachbargemeinden Oberstdorf, Oberallgäu und Vorarlberg gilt die Allgäu-Walser-Card bei vielen Anbietern.

Fazit: Aktiv-Urlaub im Kleinwalstertal

Ohne jeden Zweifel ist das Kleinwalsertal eines der schönsten Alpentäler Österreichs. Wunderschöne Wanderwege, satte Blumenwiesen und im Winter hinterm Haus die Skier anschalllen. Alles ist eher gemütlich und auf Familien ausgerichtet. Mountainbike Touren oder Bergwanderungen – für jeden Anspruch findet man eine Route durch die Berg- oder Talwelt des nur über Deutschland erreichbaren Tals.

Video Kleinwalsertal

Bilder Kleinwalsertal

97%
97%
Bewertung

Kleinwalsertal - am nördlichen Alpenrand im östlichen Vorarlberg liegt, idyllisch von den hohen Bergen der Allgäuer Alpen umschlossen, das Kleinwalsertal. Mit dem Auto ist das Tal nur von der bayrischen Seite aus zu erreichen – dies bringt einige kulturelle und wirtschaftliche Besonderheiten mit sich. Das beschauliche Tal gilt als Naturarena für Aktive: Gäste reisen im Sommer zum Wandern, Klettern und Moutainbiken an, im Winter bieten die Skigebiete im Kleinwalsertal über 120 bestens präparierte und erschlossene Pistenkilometer und etwa 40 Kilometer Langlaufloipen. Auch 50 Kilometer geräumte Winterwanderwege stehen zur Verfügung. Das Kleinwalsertal und die dazugehörigen Ortschaften Mittelberg, Hirschegg und Riezlern werden oft als „schönste Sackgasse Europas“ beschrieben.

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (3 Stimmen)
    8
Das Kleinwalsertal: Wander- und Mountainbike Paradies in der schönsten Sackgasse Europas: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

4 Kommentare

  1. Pingback: Die Wandersaison rund um Oberstdorf ist eröffnet - Allgäu Insider

  2. Pingback: - Allgäu Insider

  3. Ohje!
    Kleinwalsertal (oder wie ich es nenne KWT) meine heimliche Liebe! 😀
    Übrigens, es ist nicht nur bestens für liftunterstütztes Alpinski geeignet sondern bietet auch allerhand dem Skitourengeher oder -geherin! 🙂

    Ach, und auf der Schwarzwasserhütte auf jeden Fall einen Kaiserschmarrn bestellen! Ihr werdet es nicht bereuen und gaaanz sicher satt werden… 😉
    Grüße aus der Pfalz!

    nico

Kommentare