Der GTA Weitwanderweg – die große Alpenüberquerung

0
Der GTA Weitwanderweg

Der GTA Weitwanderweg – auf 500 Kilometern durch das Piemont (c) Tourismusverband Piemont

Der GTA Weitwanderweg – die große Alpenüberquerung

Die erste, klassische Durchquerung der cuneesischen Täler – der GTA Weitwanderweg im Piemont

Die Gesamtlänge des GTA Weitwanderweg in der Provinz Cuneo – Vom Tanaro- bis zum Po-Tal – beträgt fast 500 Kilometer und somit in etwa die Hälfte der Gesamtlänge der GTA Weitwanderweg. Anschließend wird der Hauptverlauf beschrieben, der 20 Etappen in den Tälern Tanaro, Ellero und Pesio (Ligurische Alpen), Vermenagna, Gesso und Stura (Seealpen), sowie Grana, Maira, Varaita und Po (südliche Cottische Alpen) umfasst. Außerdem gibt es einen Höhenweg von sechs Etappen zwischen Stura- und Varaita-Tal, und es besteht die Möglichkeit in fünf Etappen die klassische Monviso-Umrundung zu machen. Andere acht Etappen sind ideale Verbindungswege, um Rundwege in den Täler Stura, Maira, Varaita und Po zu ermöglichen.

Der GTA Weitwanderweg: Zahlen und Fakten

• Anzahl der Etappen 29
• Schwierigkeit variabel
• Markierung weiß-rote Markierungen
• geeignet für Familien
• geeignet für Radfahrer

Der GTA Weitwanderweg – Die Wegbeschreibung

Die Grande Traversata delle Alpi (GTA Weitwanderweg) ist ein regionaler, piemontesischer Weitwanderweg mit Übernachtungsmöglichkeiten am Ende jeder Etappe. Der GTA Weitwanderweg entstand Ende der 1970er Jahre, inspiriert von der positiven Entwicklung der französischen Grande Traversée des Alpes. Ziel war es, einen neuen Alpentourismus zu schaffen: Einen Tourismus zu Fuß, weitab vom Massentourismus, der es erlaubt die durchquerte Region besser kennen zu lernen. So entstand die Vereinigung Grande Traversata delle Alpi, mit Sitz in Turin und einem Referenten in Cuneo.

Der Weg umfasst alle piemontesischen Täler, vom Tanaro-Tal bis Ossola. Die Realisierung der GTA ist das Resultat einer Gemeinschaftsarbeit zwischen Gemeinden, Berggemeinschaften (Comunità Montane), der Region Piemont, den Provinzen Turin und Cuneo, sowie zahlreicher freiwilliger Helfer. Die Gesamtlänge der GTA beträgt etwa 1000 Kilometer, von denen etwa 500 Kilometer in der Provinz Cuneo verlaufen. Der Weg kann von Süd nach Nord oder umgekehrt begangen werden. Neben dem Hauptweg gibt es verschiedene Rundwege, auf denen man eine bestimmte Region näher kennen lernen kann.

Die Etappen der GTA sind meist zwischen fünf und acht Stunden lang und verlaufen auf Saumwegen (Mulattiere) oder leicht zu begehenden Gebirgswegen, welche über Pässe von Tal zu Tal führen. Die GTA ist weiß-rot und zusätzlich mit dem Logo der GTA auf Metalltäfelchen markiert. Trotz der Auflösung der Vereinigung GTA bleibt der Weg weiterhin intakt und begehbar: Die Wegpflege wird von verschiedenen Ämtern und Vereinigungen übernommen. Die italienischen Konzeption sieht eine Begehung in Süd-Nord Richtung vor, von den Ligurischen Alpen zum Monviso. Man kann die GTA aber auch in entgegengesetzter Richtung begehen, vom majestätischen Monviso in Richtung Mittelmeer.

Karte GTA Weitwanderweg

Die Karte des GTA Weitwanderweg (c) Tourismusverband Piemont

Die Etappen des GTA Weitwanderwegs

1) Viozene/Rifugio Mongioie/Colla di Carnino/Carnino/ Passo delle Saline /Rifugio Havis de Giorgio-Mondovi
Gehzeit: 6h
Höhenunterschied: 1.200 m

2) Rifugio Havis de Giorgio-Mondovì/Porta Sestrera/Rifugio Garelli
Gehzeit: 2h
Höhenunterschied: 500 m

3) Rifugio Garelli/Passo del Duca /Gias dell’Ortica/Colla Piana/Colle di Tenda/Limonetto
Gehzeit: 8h
Höhenunterschied: 900 m

4) Limonetto/Passo di Ciotto Mieu/Palanfrè
Gehzeit: 5h 30’
Höhenunterschied: 1.000 m

5) Palanfrè/Colle della Garbella/Trinità di Entracque
Gehzeit: 5h 30’
Höhenunterschied: 800 m

6) Trinità di Entracque/Tetto Airetta/Caire della Truccia/Tetto Terapin/San Giacomo di Entracque/Rifugio Ellena – Soria
Gehzeit: 6h 40’
Höhenunterschied: 1.300 m

7) Rifugio Ellena-Soria/Colle delle Fenestrelle/Rifugio Genova-Figari
Gehzeit: 3h
Höhenunterschied: 750 m

8) Rifugio Genova-Figari/Colle del Chiapous/Rifugio Morelli-Buzzi/Terme di Valdieri
Gehzeit: 5h
Höhenunterschied: 570 m

9) Terme di Valdieri/Pian del Valasco/Rifugio Questa
Gehzeit: 3h
Höhenunterschied: 1.020 m

10) Rifugio Questa/Colletto di Valscura/Rifugio Malinvern
Gehzeit: 2h 45’
Höhenunterschied: 520 m

11) Rifugio Malinvern/Passo d’Orgials/Colle della Lombarda/Cima Moravacciera/Sant’Anna di Vinadio
Gehzeit: 5h 30’
Höhenunterschied: 880 m

12) Sant’Anna di Vinadio/Passo di Bravaria/Bagni di Vinadio
Gehzeit: 3h 40’
Höhenunterschied: 350 m

13) Bagni di Vinadio/Besmorello/Caserma del Vaccia/Sambuco
Gehzeit: 6h
Höhenunterschied: 960 m

14) Sambuco/Colle di Valcavera/Colle Fauniera/Santuario di San Magno
Gehzeit: 6h 30’
Höhenunterschied: 1.330 m

15) Santuario di San Magno/Monte Crosetta/Grange Serra/Celle di Macra
Gehzeit: 5h 15’
Höhenunterschied: 600 m

16) Celle di Macra/Colletto/Palent
Gehzeit: 3h
Höhenunterschied: 400 m

17) Palent/Bassura di Stroppo/Colle Bettone/Elva
Gehzeit: 5h 30’
Höhenunterschied: 950 m

18) Elva/Colle della Bicocca/Chiesa di Bellino
Gehzeit: 4h 15’
Höhenunterschied: 650 m

19) Chiesa di Bellino/Colletto della Battagliola/Pontechianale
Gehzeit: 4h 30’
Höhenunterschied: 800 m

20) Pontechianale/Castello/Grange Gheit/Passo di S. Chiaffredo/Passo Gallarino/Rifugio Quintino Sella
Gehzeit: 5h 30’
Höhenunterschied: 1.200 m

21) Rifugio Quintino Sella/Colle di Viso/Pian del Re/Pian Melzè
Gehzeit: 2h 30’
Höhenunterschied: 50 m

22) Pian Melzè/Colle della Gianna/Rifugio Barbara-Lowrie
Gehzeit: 5h 30’
Höhenunterschied: 1.200 m
Höhenweg

23) Bagni di Vinadio/Callieri/S. Bernolfo/Passo di Laroussa/Rifugio Migliorero
Gehzeit: 5h
Höhenunterschied: 1.200 m

24) Rifugio Migliorero/Passo di Rostagno/Rifugio Zanotti/Passo Sottano di Scolettas/Prati del Vallone
Gehzeit: 4h 30’
Höhenunterschied: 620 m

25) Prati del Vallone/Colle di Stau/Vallone di Forneris/Colletto dei Becchi Rossi/Murenz/Pontebernardo
Gehzeit: 7h
Höhenunterschied: 1.150 m

26) Pontebernardo/Servagno/Passo di Rocca Brancia/Passo della Gardetta/Prato Ciorliero/Chialvetta
Gehzeit: 7h
Höhenunterschied: 1.300 m

27) Chialvetta/Pratorotondo/Colle Ciarbonet/Sorgenti del Maira Saretto/Chiappera
Gehzeit: 4h 30’
Höhenunterschied: 850 m
Variante Chialvetta/Pratorotondo/Colle d’Enchiausa/Sorgenti del Maira/Saretto/Chiappera Gehzeit: 6h 30’ Höhenunterschied: 1250 m

28) Chiappera/Colle di Bellino/Sant’Anna di Bellino/Chiesa di Bellino
Gehzeit: 7h
Höhenunterschied: 1150 m

Video Grand Traversata della Alpi

87%
87%
Bewertung

Die große Tour durch die Westalpen führt durch Gebiete, die zu den eindrucksvollsten und einsamsten Regionen der Alpen zählen. Sie beginnt an der Schweizer Grenze bei Domodossola und verläuft durch den Gran-Paradiso-Nationalpark, die Lanzo- und Waldenser-Täler, die Cottischen Alpen und die Seealpen bis zum Mittelmeer. Die Strecke wurde vor rund 20 Jahren aufgebaut: alte Wege wurden markiert, in verlassenen Bergdörfern entstanden einfache Unterkünfte. Trotz vieler Schwierigkeiten (darunter die fortdauernde Abwanderung, die es erschwert, eine Infrastruktur für Wanderer am Leben zu halten) ist der Fernwanderweg durch die grandiose piemontesische Berglandschaft bislang erhalten geblieben. Er erfordert gute Kondition: Die Etappen sind lang, man muß am Tag bis zu 1500 Höhenmeter ansteigen (im Durchschnitt um 1.000 Metern), da die Wege meist über Paßhöhen von einem tief eingeschnittenen Tal in das nächste führen. Dafür wird man mit großartigen Landschaftsbildern belohnt - in einer beeindruckenden Atmosphäre, die nichts gemein hat mit den gut erschlossenen und vielfach überlaufenen alpinen Wandergebieten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

  • Schwierigkeit
    9
  • Kondition
    9
  • Technik
    8
  • War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (3 Stimmen)
    8.1
Der GTA Weitwanderweg – die große Alpenüberquerung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,43 von 5 Punkten, basierend auf 7 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare