Das sind die Favoriten für die Tour de France 2019

0
Tour de France 2019

Wer sind die Favoriten für die Tour de France 2019

Das sind die Favoriten für die Tour de France 2019

Im Sommer steht wieder das größte Radsportevent der Welt an – die Tour de France. Ganz gleich, ob Mountainbiker, Bahnradfahrer oder einfach nur Hobby-Cyclist, wenn das weltweit prestigeträchtigste Radrennen startet, schauen alle Fahrradfans zu. Seit über hundert Jahren zieht das Event Radsportbegeisterte aus der ganzen Welt an. Die Kombination aus unmenschlichen sportlichen Leistungen, französischer Landschaft und enthusiastischen Fans macht die Tour zu etwas ganz Besonderem. Wer sich hier durchsetzen kann, wird in die Geschichte des Radsports eingehen. Wir wollen einen Blick auf die Favoriten für die Tour de France 2019 werfen.

Chris Froome – Team Sky

Er ist der Dominator der letzten Jahre. Obwohl Chris Froome in der letztjährigen Ausgabe seinem Teamkollegen Geraint Thomas den Vortritt lassen musste und nur auf dem dritten Rang landete, geht der Sieg auch in diesem Jahr nur über den Kenia geborenen Briten. Bereits 2013, 2015 sowie 2016 und 2017 dominierte er die Frankreich-Rundfahrt und konnte das gelbe Trikot bislang viermal gewinnen. Trotzdem sehen Experten und Wettanbieter Froome auch in diesem Jahr wieder als heißen Anwärter auf das Gesamtklassement. Auch bei den Wetten Betfair ist er mit einer Quote von 3.3 (Stand 12.3.) der Favorit auf den ersten Platz bei der Tour de France 2019. Nachdem er letztes Jahr den Giro d’Italia für sich entscheiden konnte, reichten seine Kräfte nicht mehr ganz für die Tour de France, sodass er sich bei der Tour mit dem dritten Platz begnügen musste.

Geraint Thomas – Team Sky

Der amtierende Sieger der Tour de France gehört automatisch zu den Favoriten im Folgejahr. Mit Spannung wird erwartet, ob der Waliser seine großartige Form aus der vergangenen Saison bestätigen kann. Der zweifache Olympiasieger im Bahnradfahren konnte letztes Jahr aus dem Schatten seines Kapitäns Chris Froome treten und erstmals eine große Rundfahrt gewinnen. Zuvor war er der Edelhelfer für Froome auf dem Weg zu seinen Erfolgen. 2018 zeigte Thomas laut Spiegel Online vom Start weg seine Qualitäten als Allrounder und ließ auch in den Bergen nicht abreißen. Nach der elften Etappe übernahm er das gelbe Trikot seines Teamkollegen und baute mit einem Sieg bei der legendären Etappe von Alpe d’Huez seinen Vorsprung aus.

Tom Dumolin – Team Sunweb

Tom Dumolin ist einer der Geheimfavoriten für die kommende Tour de France. Vor zwei Jahren konnte er bereits den Giro und die Straßenweltmeisterschaft für sich entscheiden. Im letzten Jahr reichte es nur für den zweiten Platz hinter Chris Froome. Auch bei der Tour de France zeigte sich Dumolin in blendender Form und konnte trotz eines Defekts, welcher ihn wichtige Minuten kostete, ebenfalls den zweiten Platz sichern. Mit dem Zeitfahrspezialisten wird auch dieses Jahr wieder zu rechnen sein.

Primoz Roglic – Team Jumbo-Visma

Die Geschichte von Primoz Roglic klingt wie aus einem Drehbuch. Bereits in jungen Jahren war der Slowene ein vielversprechendes Skisprung-Talent und auf dem Weg zum Profi, wie Eurosport beschreibt. Doch ein verheerender Sturz machte seine Wintersportambitionen zunichte. Ab 2013 widmete er sich dann dem Radsport. Auch hier überzeugte Roglic und konnte bereits in seiner zweiten Saison die Slowenien-Rundfahrt gewinnen. Die Tour de France 2018 beendete er auf einem starken vierten Rang. Damit gehört der Slowene auch dieses Jahr wieder zum erweiterten Favoritenkreis.

Auch in diesem Jahr wird der Tour de France mit Spannung entgegengefiebert. Starke Leistungen werden mit Sicherheit von allen vier Favoriten erbracht werden. Vielleicht gewinnt ja auch einer der Underdogs das gelbe Trikot?

Bilder Tour de France

Tour de France 2019

Wer sind die Favoriten für die Tour de France 2019

Das sind die Favoriten für die Tour de France 2019: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,67 von 5 Punkten, basierend auf 6 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.