Hohe Kisten: Mountainbike Tour für Münchener im Estergebirge

0
Mountainbiken in den Voralpen

Mountainbiken in den Voralpen

Hohe Kisten: Mountainbike Tour in den Voralpen

Mountainbike Touren in Bayern: Von Eschenlohe zur Kuhalm an der Hohe Kisten

Die „Rampe“ – so heißt die Trainingsauffahrt in Richtung Kuhalm und Hohe Kisten (1.922 Meter) auch. Vor Jahren, auf der Suche nach guten Radtouren in der Nähe von München, kam ich durch einen Freund auf den Tipp, mir mal die Strecke bei Eschenlohe anzuschauen. 1.000 Höhenmeter in gut 90 Minuten, nur eine kleine, flache Passage in der Mitte der Strecke, ideal für die Saisonvorbereitung, um Höhenmeter in die Beine zu bekommen.

Besprochen, getan. Die ersten Auffahrten nach langer Zeit wieder auf dem Bike waren nicht ohne – nach ein paar Trainingsauffahrten waren dann erste Trainingseffekte da.

Man kann nach der Auffahrt ins wunderschöne Eschenlainetail weiterfahren oder eine klassische Hike & Bike Tour machen: An der Kuhalm das Bike abstellen und den Rest auf die Hohe Kisten zu Fuß wandern. Wer also MTB Touren in Deutschland sucht, für den ist die Auffahrt eine Empfehlung, gerade für die Münchener Kollegen. Eschenlohe ist quasi der Startpunkt und erste Ausfahrt für ernstere Berge in Richtung Estergebirge, Garmisch-Partenkirchen oder den Ammergauer Alpen.

Ein Tipp noch: Ich bin die Strecke oft nach Feierabend gefahren – oft im Dunkeln erst unten angekommen. Wer also nicht im Büchsenlicht die 1.000 Höhenmeter wieder abfahren möchte, denke an Stirnlampe und die richtige Bekleidung für die dann kühle Abfahrt.

Hohe Kisten: Der Berg

Die Hohe Kisten ist ein 1.922 Meter über Seehöhe gelegener Gipfel im Estergebirge in den Bayerischen Voralpen und liegt nördlich vom Krottenkopf – dem Hauptgipfel des Estergebirges.

Woher kommt der Name? Die Hohe Kisten ist ein Berg mit zwei Gesichtern: ,Einer felsigen Nordseite, auf der der Gipfelaufbau einer großen Kiste ähnlich sieht, und einer zahmen Südseite, auf der sich der Gipfel kaum abzeichnet.

In den 1970er Jahren war geplant, eine Seilbahn von Eschenlohe auf den Gipfel der Hohen Kisten zu bauen. Das Projekt, das auch mehrere Skilifte vorsah, scheiterte am Widerstand des Bund Naturschutz. Gut so – ein großes Skigebiet gibt es letztlich in Garmisch-Partenkirchen und in den gegenüberliegenden Ammergauer Alpen.

Hohe Kisten Mountainbike Tour: Der Charakter

1.000 Meter in knapp eineinhalb Stunden! Wer einen Trainingsberg für das Frühjahr sucht, der findet ihn hier. Vom Wanderparkplatz in Eschenlohe weg fährt man eine Steigung von circa 15 Prozent im Durchschnitt – mit einer kleinen Traverse im Mittelteil. Strecke ist ansonsten komplett auf einer Schotterautobahn ohne große Abwechslung (Osterfeuerspitz ist linker Hand zu sehen). Trotzdem, eine meiner Lieblingstrainingsstrecken. 

Hohe Kisten Mountainbike Tour: Die Tourbeschreibung

Der Aufstieg zur Kuhalm vom Waldparkplatz in Eschenlohe. Immer der Beschilderung Richtung Kuhalm folgen, ist nicht zu verfehlen. Oben auf dem Plateau wird die Aussicht frei auf die Kuhalm und die Hohe Kisten. Wer mag, kann auch die Wanderschuhe einpacken und dann auf die Hohe Kisten weiterlaufen.

Ankunft: Hohe Kisten Mountainbike Tour

Ziel- ist gleich Startpunkt. Parkplatz am Rande der Auffahrt zur Kuhalm.

Fazit: Hohe Kisten Mountainbike Tour bei Eschenlohe

Elmar Moser hatte sie schon beschrieben und empfohlen – und bis heute ist die Mountainbike Tour zur Hohen Kiste beliebt, auch wenn es abwechslungsreichere gibt. Übrigens auch eine beliebte Wanderung in Richtung Krottenkopf.

Tipp: Ausreichend Wasser mitnehmen und abends etwas für die dann kühle Abfahrt.

Hohe Kisten: Mountainbike Tour für Münchener im Estergebirge: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,06 von 5 Punkten, basierend auf 16 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare