Mountainbiken im Estergebirge. Hinauf zur Rechterhütte mit Blick auf die Hohe Kisten

0
Mountainbiketour zur Kuhalm im Estergebirge

Mountainbiketour zur Kuhalm im Estergebirge

Mountainbike Tour in den bayrischen Voralpen

Zur Rechterhütte und nach Lust und Laune auf die Hohen Kisten

Die Hohe Kisten ist besonders bei Mountainbikern beliebt, denn von Eschenlohe führt eine Forststraßen-Auffahrt von über 1.000 Höhenmetern zur nahen Rechterhütte. Da sich der Gipfel nicht mehr viel über die Michelfeld-Hochfläche erhebt, an deren Rand die Hütte liegt, bietet sich die Besteigung der Hohen Kisten dann als kleine Wanderzugabe an.

Ganz anders sieht der Berg im Norden aus: stark zergliederte Flanken bilden hier die viele kleine Täler und teilweise unwegsames Gelände aus. Am eindrucksvollsten zeigt sich der Gipfel mit einem kantigen Felsaufbau vom Grat westlich des Gipfelaufschwungs aus. Auch sonst ist die Hohen Kisten immer gut an der kantigen, kastenartigen Form ihres Gipfelaufbaus zu erkennen. Ideal also für eine richtige Hike+Bike Tour!

Charakter:

Mittelschwere Auffahrt von Eschenlohe zur Rechterhütte im Estergebirge. Die Strecke steckt permanent und quasi gleichbleibend mit 15 Prozent Steigung an. Ausnahmen sind kleinere Rampen und eine Querpassage im Mittelteil. Wer von der Kuhalm noch den Aufstieg zur Hohen Kisten angehen will, der muss die Wanderschuhe im Rucksack haben oder gleich unten anziehen.

Tour:

Die Tour beginnt in Eschenlohe (direkt an der kleinen Brücke im Zentrum), man fährt ca. 2 Km durch den Rest des Dorfes und dann rechts ab Richtung Bergsee. Schon nach wenigen Metern beginnt die recht anspruchsvolle Auffahrt, die eigentlich nur eine Erholungssphase (nach ca. 8 Km) hat. Immer auf dem Hauptweg bleiben und der Beschilderung Richtung Kuhalm folgen. Die Strecke wird im oberen Teil, wenn sich der Wald etwas lichtet, vom Ausblick her interessant, wenn der Blick ins Pustertal und zur Hohen Kisten frei wird.

Ankunft:

Ankunft ist wie Startpunkt. Eschenlohe.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen bisher)
Weitersagen:

Kommentare