Entspannte Wandertouren in Dänemark

0
Bornholm Wandern

Wandern in Bornholm

Entspannte Wandertouren in Dänemark

Wer ein Fan von alpinen Abenteuern und anspruchsvollen Bergtouren ist, verschwendet bestimmt keinen Gedanken an einen Urlaub in Dänemark. Doch die wilden Küstenabschnitte und die hügeligen Heidelandschaften im Landesinneren eignen sich perfekt für Familienurlaube und lange, erholsame Wanderungen.

Es stimmt, Dänemark ist flach. Gut 30 m beträgt die durchschnittliche Höhe über dem Meeresspiegel – ein geeignetes Terrain für entspannte Rad- und Wandertouren, auch wenn einem in Küstennähe oft die kühle Meeresbrise entgegenweht. Die Anreise planen Sie am besten über die Hauptstadt Kopenhagen, wo der wichtigste Flughafen des Landes liegt. Dort finden Sie leicht eine Ferienwohnung, zum Beispiel über das Buchungsportal Holidu, und können in Ruhe Ihre Wanderroute planen.

Durch Dänemark führen gleich zwei europäische Fernwanderwege: Der 7.000 km lange E1, der vom Nordkap in Norwegen bis nach Salerno in Italien führt und der über 6.000 km lange E6, der in Kilpisjärvi in Finnland startet und in Alexandroupoli in Griechenland endet.

Kreidefelsen wie auf Rügen

Ein guter Wandertipp für all diejenigen, die trotzdem ein paar Höhenmeter überwinden möchten, ist der Weg an den Kreidefelsen von Møns Klint. Er führt am felsigen Strand unterhalb der Klippen entlang, wo aufmerksame Wanderer Fossilien entdecken können. Anschließend wird über lange Holztreppen der höchste Punkt der Steilküste (120 m) erklommen und der Pfad führt an der Abbruchkante entlang durch die hellen Buchenwälder wieder zurück zum Ausgangspunkt Liselund Park im Norden von Møns Klint.

Nationalpark Mols Bjerge

Der 180 km2 große Nationalpark besteht aus Heide- und Weidelandschaften und Wäldern. Das hügelige Gebiet entstand durch Endmoränen von Gletschern aus der letzten Eiszeit. In Mols Bjerge kann man Grabhügel aus der Stein- und Bronzezeit besichtigen. Einer von ihnen ist mit 137 m auch die höchste Erhebung des Parks.

Wandern auf Bornholm

Bornholm ist eine der zahlreichen Inseln Dänemarks und liegt in der Ostsee vor der schwedischen Küste. Hier gibt es eine spannende Wanderung, die zu den Paradisbakkerne, den Paradieshügeln, führt. Die bewaldeten Gebiete, die immer wieder von Sumpflandschaften unterbrochen werden, waren früher Heidelandschaften. Unerwartet ragen immer wieder Felsenwände aus den kleinen grünen Schluchten hervor. Drei ausgeschilderte Wanderwege leiten die Besucher zu mehreren Stätten, die Zeugnis prähistorischer Besiedlung sind.


Bildrechte: Flickr mons klint-white cliffs-2 Stacy CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Entspannte Wandertouren in Dänemark: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare