Camping Equipment im Praxistest – Wurfzelt, Campingstuhl und Anglerset

0

 

Test Jago Wurfzelt

Der Camping-Equipment-Test – Wurfzelt, Campingstuhl und das dazugehörige Anglerset im Kurztest

Beim Camping- oder Trekkingurlaub ist ein gutes und zuverlässiges Zelt äußerst wichtig. Soll der Urlaub zum Erfolg werden, muss man vor dem Kauf eines Zeltes ein paar Kriterien berücksichtigen. Damit im Urlaub auch bei Regen und windigem Wetter alles geschützt und trocken bleibt, sollte man bei einem Zelt vor allem auf Wasser abweisende Materialien achten. Zusätzlich verwendetes Imprägniermittel schützt das Zelt zuverlässig vor eindringender Nässe. Ein wichtiges Kriterium für die Wasserdichtigkeit in einem Zelt ist hier die sogenannte Wassersäule, die angibt, welchen Wasserdruck das Zelt maximal aushält. Je höher dieser Wert, desto sicherer bleibt man im Urlaub im Trockenen. Nicht jedes Zelt ist aber auch auch schnell auf- und abgebaut – wir haben uns für das Camping-Wurfzelt von Jago entschieden und es auf eine ausgiebige Campingtour mitgenommen und unsere Erfahrungen zusammengefasst. Für die Bequemlichkeit vor Ort haben wir uns für den Campingstuhl mit Tragetasche entschieden und als Neulinge auf dem Gebiet Fischen noch gleich ein Komplett-Anglerset ins Auto gepackt. Wie sich die drei Artikel geschlagen haben, beschreiben wir  in dem folgenden Praxistest.

Das Wurfzelt Cherry von Jago

Bei dem Jago Popup Wurfzelt handelt es sich um ein UV-30-geschütztes, stabiles und schnell aufbaubares 2-Personen-Zelt. Die Stangen bestehen aus Fieberglas und haben damit einen Gewichtsvorteil gegenüber Stahlstangen – gerade wenn man mit dem Rucksack zum Campen unterwegs ist, macht sich das positiv bemerkbar. Das Außenzelt ist zu 100% aus strapazierfähigem Polyester verarbeitet und bis 500 Millimeter wasserdicht. Für die Luftzirkulation können die Seitenfenster und natürlich die Frontklappe des Jago Wurfzelts benutzt werden. Mit eine Länge von 215 Zentimeter, einer Breite von 125 Zentimetern und eine Höhe von 90 Zentimetern ist das Zelt ein guter Kompromiss zwischen Gewicht und Größe. Pluspunkte sammelt das Wurfzelt Jago Cherry beim Thema Eigengwicht. Mit nur 1,5 Kilogramm ist das Zelt gut in jedem Wanderrucksack mitführbar, ohne zu sehr zu belasten. Im Lieferumfang enthalten sind neben dem Wurfzelt die Spannschnüre, Heringe, eine Tragetasche und eine Aufbauanleitung.

Im Praxistest hat das Jago Wurfzelt Cherry durchaus zu gefallen gewusst. Es hat mehreren, recht intensiven, Schauern und einem Starkregen stand gehalten. Positiv fallen natürlich das geringe Gewicht und die enorm schnell Aufbauzeit auf. Das Pop-Up-Zelt ist laut Hersteller in rund 10 Sekunden aufgebaut – einfach aus der Transporthülle nehmen und auf die ausgesuchte, flache Stelle werfen. Die im Lieferumfang enthalten Schnüre und Heringe sind gut verarbeitet – die Tragetasche für den Transport gut geschnitten und solide gefertigt. Für einen Dauereinsatz im Urlaub mag die Größe ein Problem werden, aber für ein Wochenend-Tripp mit zwei Personen ist das Produkte mit seinen Stärken “Gewicht” und “Schnelligkeit beim Aufbau” überzeugend. Zudem hat uns gut gefallen, das die Belüftung durch die Seitenfenster gerade bei warmen Temperaturen ein Pluspunkt ist – gut auch, das die integrierten Moskitonezte ein Durchlüften bei geschlossenem Eingangsbereich ermöglichen. Die Fieberglasstangen sind belastbar und haben auch bei mehreren Auf- und Abbau-Einsätzen keine Ermüdungserscheinungen gezeigt.

Mit gut 60 Euro erhält man bei einem sehr fairen Preis- Leistungsverhältnis ein sehr schnell aufbaubares, solide verarbeitetes 2-Mann-Zelt für einen Wochenend-Tripp oder Camping-Kurzurlaub.

Video Wurfzelt Cherry

Der Campingstuhl mit Tragetasche

Gleich mit im Camping Equipment-Test war der Campingstuhl von Jago mit Tragetasche. Klar, hat man das Zelt erstmal aufgebaut, möchte man sich auch bequem ins Freie setzen. Der Campingstuhl Jago bietet eine für den Preis von gut 12 Euro erstaunlich bequeme Sitzmöglichkeit. Selbst für große Menschen gibt es beim Thema Komfort dank der Maße des Stuhls kein Problem. Zusätzlich enthält die rechte Armlehne einen praktischen Getränkehalter. In unserem Wochenend-Test hat der Campingstuhl Jago hinsichtlich Komfort und Verarbeitung überzeugt. Weitere Einsatzgebiete wie bei Musikfestivals oder beim Angeln sind für den mit circa 3 Kilo Bruttogewicht schweren Stuhl kein Problem – mit der mitgelieferten Tragetasche erweitert man die Einsatzbereiche jenseits des Campens nochmals.  Insgesamt ein bequemer, klappbarer Campingstuhl, der ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet.

Video Campingstuhl Jago mit Tragetasche

Das Angelkomplettset von Jago

Angelsets gibt es in vielfältiger Weise, beispielsweise gibt es Angelsets die aus mehreren Rollen, aus Ruten, aus Angelfutter oder aus einem Starterset besteht. Gerade letzteres eignet sich natürlich ideal für den Angelanfänger, den ein solches Angelset besteht nicht nur aus einer Angelrute, sondern auch aus einer Rolle, aus Haken, Posen und allem was notwendig ist um mit diesem Set zu angeln. Ganze 130 verschiedene Haken, Köder, Schwimmer, Twister, Fliegen, Blei und, und, und finden man beim Angelkomplettset von Jago in der mitgelieferten Angelausrüstung. Das wichtigste beim Angelset aber ist und bleibt die Angelrute. Sie ist  von 27 auf 150 cm ausziehbar, aus stabilem Kunststoff gefertigt und hält sich gut in der Hand. Das Jago Angelkomplettset ist mit circa 19 Euro eines der günstigsten Einsteiger-Angelsets am Markt.

Wer viel Wert auf Qualität legt und nicht soviel Geld am Anfang ausgeben möchte, ist mit diesem Angelset sicherlich sehr gut bedient. Qualitativ ist es von unserer Seite eigentlich nichts zu beanstanden, zumal wirklich an alles gedacht wurde. Das Angelset eignet sich im übrigen auch sehr gut als Geschenk für Geburtstag oder Weihnachten.

Fazit – Camping Equipment-Test

Was braucht man für eine schönes Campingwochenende am See oder in den Bergen – ein Zelt zum schlafen, ein bequemen Campingstuhl und, wenn man sich das Abendessen für den Grill selbst fangen möchte, ein Angelset für Einsteiger. Alle drei Produkte zeichnen sich durch ein sehr gutes Preis- Leistungsverhältnis aus und sind solide bis sehr gut verarbeitet – das hat uns bei den Preisen sicherlich am meisten positiv überrascht. Gewinner aus unserer Sicht ist das Jago Wurfzelt – einziger Wermutstropfen war, das sich das Zelt leider nicht ganz so schnell zusammenbauen ließ wie beim Aufbau. Hier gibt es aber ganz hilfreiche Videos im Internet, bei denen man sich vorher etwas schlau machen kann.

Gut verbaut und richtig Spaß gemacht haben uns der Campingstuhl, den wir sowohl beim zelten als auch gleich beim Angeln im Einsatz hatten. Das Angelkomplettset bietet für den Einsteiger ein faires Preis- Leistungspaket und wir haben tatsächlich unseren ersten Fisch gleich an die Angel bekommen.

95%
95%
Bewertung

Camping Equipment im Test - die drei Standardteile für jede Campingtour haben wir in einem Praxistest unter die Lupe genommen und waren überrascht, wie viel Spaß Angeln mit einem gut durchdachtem Einsteigerset macht. Alle drei Teile sind für unter 100 Euro im Internet kaufbar - ein äußerst fairer Preis für die gebotene Verarbeitung.

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (2 Stimmen)
    7
Camping Equipment im Praxistest – Wurfzelt, Campingstuhl und Anglerset: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare