Fränkisches Seenland – Baden, Biken und Wandern

1
Fränkisches Seenland

Fränkisches Seenland: Blick auf den Altmühlsee mit der Vogelinsel (c) Tourismusverband Fränkisches Seenland

Fränkisches Seenland – Baden, Biken und Wandern

Fränkisches Seenland – einzigartig in Deutschland

Mitten in Bayern und nur etwa 30 Kilometer südlich von Nürnberg erwartet den Urlauber mit dem Fränkischen Seenland eine ganz besondere Erholungslandschaft. Mit einer Gesamtwasserfläche von 2000 ha lassen Altmühlsee, Großer und Kleiner Brombachsee, Igelsbachsee, Rothsee, Hahnenkammsee und Dennenloher See keine Wünsche offen, wenn es um Spaß und Erholung am Wasser geht. Den Besucher erwarten herrliche Sandstrände, vorbildliche Freizeitanlagen, ausgezeichnete Möglichkeiten zum Segeln oder Surfen und traumhafte Angelstellen. Entspannung findet man zudem bei einer Schifffahrt auf dem Altmühl- oder dem Großen Brombachsee.

Grosser Brombersee

Ramsberg am Großen Brombachsee (c) Tourismusverband Fränkisches Seenland

Fränkisches Seenland: Aktivurlaub im Erlebnisland

Neben den Seen bietet das Fränkische Seenland einen ursprünglichen Natur- und Kulturraum, wodurch die Region geradezu ideal zum Wandern und Rad fahren ist. Ein dichtes Wegenetz führt zu den Besonderheiten der durch Mischwälder, Felder und Wiesen geprägten Landschaft. Attraktive Freizeitangebote stehen für den Besucher bereit. Klettern im Abenteuerwald, Bogenschießen im Römercamp, eine rasante Fahrt mit der Sommerrodelbahn oder eine Partie Soccergolf sind nur ein kleiner Teil dessen, was möglich ist.

Streifzüge durch die Kulturlandschaft

Auf Schritt und Tritt begegnen einem im „Fränkischen Seenland“ eine reiche Geschichte und lebendige Kultur. Beginnend mit der Römerzeit sind Baudenkmäler aus zwei Jahrtausenden erhalten. Historische Städte warten nur darauf, erkundet zu werden. Darüber hinaus können beschauliche Dörfer entdeckt werden, in denen nicht nur die Kirche noch im Dorf steht sondern meist auch ein Gasthaus mit regionaler fränkischer Küche.

Fränkisches Seenland: Willkommen im Schlemmerland

In einem so vielseitigen Landstrich verwundert es kaum, dass auch der kulinarische Genuss nicht zu kurz kommt. Knackige Früchte aus den Obstgärten, Weiß- und Blaukraut, edler Spargel, ausgezeichneter Hopfen, frischer Fisch, zartes Lamm- und Rindfleisch aus Weidehaltung und Wildbret aus den weitläufigen Wäldern – die Gastronomen im Fränkischen Seenland können aus dem Vollen schöpfen und das schmeckt man auch.

Urlaub Fränkisches Seenland

Wanderurlaub Fränkisches Seenland (c) Tourismusverband Fränkisches Seenland

Fränkisches Seenland: Weit wandern oder kurzweilig spazieren

Der Seenländer“ ist die Paradestrecke für Wanderer im Fränkischen Seenland und verbindet Naturgenuss, Kulturerlebnis und fränkische Lebensart. Die abwechslungsreiche Rundtour führt Wanderer auf 146 Kilometern – aufgeteilt in 11 Etappen – durch malerische Kulturlandschaften, zu Naturschönheiten und historischen Städten und Städtchen zwischen Altmühl-, Brombach- und Rothsee. Unterwegs begegnet man Römern, Rittern, einem Markgrafen und natürlich der fränkischen Gastfreundschaft.

Zwischen Hopfengärten und Obstbäumen im Spalter Hügelland, auf naturnahen Pfaden durch den Mönchswald, eines der größten zusammenhängenden Waldgebieten Bayerns, zu den Feuchtwiesen des Naturschutzgebiets „Wismet“, zur Kalksteinschlucht „Schnittlinger Loch“ bei Spalt und immer wieder am Seeufer entlang führt der Weg. Gemütliche Pausen können Wanderer bei einer Schifffahrt mit den Ausflugsschiffen auf dem Altmühlsee und dem Brombachsee einlegen.

Auch historische Orte wie z. B. Georgensgmünd, die Hopfenstadt Spalt, Ornbau mit seiner mittelalterlichen Stadtmauer, Gunzenhausen am Römischen Limes, der Erholungsort Pleinfeld oder Hilpoltstein mit der eindrucksvollen Burgruine laden zu einem Zwischenstopp ein. Ein Fenster in die Vergangenheit öffnet das lebendige Museum „Historischer Eisenhammer“ in Eckersmühlen bei Roth. Unterwegs stärken Wanderer sich in gemütlichen Gastwirtschaften mit einheimischen Spezialitäten – vom deftigen Kraut über frisches Obst bis hin zum berühmten Spalter Bier.

Radeln am Großen Brombachsee

Radeln am Großen Brombachsee (c) Tourismusverband Fränkisches Seenland

Vom Familienausflug bis zur ambitionierten Tour – Der Fränkische Seenlandradweg

Das Fränkische Seenland bietet Radspaß pur für jeden Geschmack. Gleich mehrere beliebte Fernradwege führen durch die Region, außerdem stehen Radlern rund 1500 Kilometer gut ausgeschilderte regionale Radwege zur Verfügung. Einer der schönsten Radwege der Region ist der „Fränkische Seenlandweg“, der an den drei größten Seen vorbeiführt. Unterwegs entdecken die Radfahrer eine zauberhafte, von Mischwäldern und Wiesen geprägte Naturlandschaft. Auf einer Strecke von 67 Kilometern führt dieser Weg von Ornbau am Altmühlsee zum Brombachsee und weiter nach Allersberg an den Rothsee. Eine leichte Variation der Strecke mit 60 Kilometern bietet sich an, wenn man die Bahn zur Rückkehr an den Ausgangsort benutzen möchte. Dann radelt man von Muhr am See bis nach Roth.

Fazit: Fränkisches Seenland – Biken und Wandern

Die Kombination und Wandern oder leichten Spaziergangen an den vielen Seen oder ausgiebige Eintages- oder Mehrtagesradtouren mit einer Erholungspause an an einer der vielen Seen im Fränkischen Seenland machen die Urlaubsregion Fränkisches Seenland zu einer interessanten Aktivsportregion in Franken.

Video Fränkisches Seenland

Bilder Fränkisches Seenland

99%
99%
Bewertung

Das Fränkische Seenland, im Süden von Nürnberg gelegen, ist als Ferienregion noch jung: Erst in den letzten 40 Jahren entstanden nach und nach die Seen, die das Gebiet zum Zentrum des Wassersports in Franken und zum idealen Urlaubsort für die ganze Familie machen. Insgesamt sieben Seen warten im Wasserparadies Fränkisches Seenland: Der Altmühlsee, der Rothsee, der Große Brombachsee, der Kleine Brombachsee, der Hahnenkammsee und der Dennenloher See. Zusammen bieten sie Urlaubern eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten am und ums Wasser: Baden, Surfen, Segeln, Tauchen, Bootfahren und Angeln. Auf dem Altmühlsee und dem Großen Brombachsee hat auch die Personenschifffahrt Einzug gehalten.

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (3 Stimmen)
    7.9
Fränkisches Seenland – Baden, Biken und Wandern: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,75 von 5 Punkten, basierend auf 8 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

1 Kommentar

  1. Pingback: Mountainbiken im Fränkischen Seenland - Mountainbike Jetzt

Kommentare