Lesachtal Kärnten – ein Paradies für Gipfelstürmer und Genusswanderer

0
Wandern im Lesachtal

Wandern im Lesachtal in Kärnten (c) Tourismusverband Kärnten

Offline-Urlaub im naturbelassensten Tal Europas

Das Lesachtal Kärnten zeichnet sich aus durch bäuerliche Kultur, naturbelassene Landschaft und gelebte Tradition

Das Lesachtal erfüllt Sehnsüchte – nach Ursprünglichkeit, Gipfelglück und Bilderbuchlandschaft. Bergfexe jeden Zuschnitts mit Liebe zum Unverfälschten kommen hier auf ihre Rechnung.
Vielfach ausgezeichnet als „schönstes Hochtal der Alpen“, als „Europas naturbelassenstes und umweltfreundlichstes Tal“ und als „Landschaft des Jahres“, präsentiert sich das Lesachtal an der Grenze zu Italien als natürliches Paradies für Freunde des Bergsports: Hier kommen Wanderer, Bergsteiger und Kletterer, die das Unverfälschte suchen, auf ihre Rechnung. Die herrlichen Gipfeltouren und die atemberaubende Fernsicht, waren mit ein Grund, dass das Lesachtal in die Liga der „Österreichischen Bergsteigerdörfer“ aufgenommen wurde. Lesachtal Wandern: Insgesamt 300 Kilometer markierter Wanderwege vom leichten Spazierweg, über Almwanderungen, bis hin zu Gipfel- und Klettertouren in den Karnischen Alpen, den Lienzer Dolomiten und den Gailtaler Alpen führen auf bis zu 2.700 Meter Seehöhe.

Wanderwege im Kärntener Lesachtal

Wanderwege im Lesachtal in Kärnten (c) Tourismusverband Kärnten

Karnischer Höhenweg: dem Himmel so nahe

Dem Himmel so nahe fühlen sich die Wanderer, die in 7 bis 10 Tagen den Karnischen Höhenweg für sich entdecken. Die Traumroute, die auf der Sonnenseite von Sillian (in Osttirol) über den Wolayersee, Plöckenpass und das Nassfeld bis nach Villach an der Grenze zu Italien verläuft, bezaubert durch Ein- und Ausblicke in und auf die unberührte Bergwelt. Auf dem Weg laden zwischen den einzelnen Etappen immer wieder urige Hütten zur Rast, aber auch zur Übernachtung ein. Informativ: Die Schautafeln, die entlang der Strecke über Besonderheiten der Tier- und Pflanzenwelt, sowie der Arbeit der Bergbauern erzählen. Die Faszination des Weitwanderns lässt sich im Lesachtal aber auch am sanften Gegenstück zum Karnischen Höhenweg, dem Gailtaler Höhenweg erleben: Angefangen von St. Oswald bei Kartitsch (Osttirol) zieht sich dieser landschaftlich sehr reizvolle, weniger frequentierte Weitwanderweg des Lesachtals und Gailtals bis hin zur Windischen Höhe. Auf meditativen Pfaden bewegen sich Wanderer auf dem Kärntner Marienpilgerweg, der vom Lavanttal im Osten Kärntens über eine Reihe von Marienkirchen bis nach Maria Luggau im Lesachtal führt, das heuer übrigens 500 Jahre Wallfahrt feiert.

Wandern im Lesachtal: Wanderopening mit umfangreichem Programm

Im Wanderparadies Lesachtal, die sich als Wunschdestination von Generationen von Bergfreaks und Genussgängern einen Namen gemacht hat, eröffnet Kärnten vom 04. bis 06. Juni 2015 die Wandersaison. Heuer mit dem bereits 15. Kärntner Wanderopening. Außerdem gibt’s über die ganze Wandersaison anspruchsvolle Bergtouren – immer mit ausgebildeten Wander- und Bergführern, Chorkonzerte, Kulinarische Feste und Almfeste oder Festkonzerte bis hin zu Abenteuer-Programmen wie Rafting, Schluchting aber auch Goldwaschen und Edelsteinschürfen. Wandern im Lesachtal wird somit zu einem ganz besonderen Erlebnis. www.wanderopening.at

Wandern im Lesachtal

Wandern im Lesachtal in Kärnten (c) Tourismusverband Kärnten

Authentisches und serviceorientiertes Lesachtal Kärnten

Gipfelstürmer und Genusswanderer dürfen im Lesachtal Österreich nicht nur authentische Kärntner Gastlichkeit, sondern auch perfekten Service erwarten: In ausgewählten Häusern liegt Ausrüstung für spontan Entschlossene bereit. Und wenn sich Ermattung breit macht, bietet sich das Wandertaxi für den bequemen Rücktransport an. Außerdem stehen im Lesachtal Rad- und Mountainbiketouren auf dem Programm. Ob auf dem Hochplateau, der Schotterstraße oder auf dem Waldweg – Anfänger wie erfahrene Biker kommen hier auf ihre Rechnung.

Auch für den Adrenalinkick sorgt das Lesachtal Kärnten

Für Abenteurer, die beim Lesachtal Wandern, Bergsteigen oder Mountainbiken nicht den richtigen Kick erhalten, tut sich unter einer Brücke die längste Schaukel der Alpen auf. „Mega-Dive“ heißt dieses Erlebnis, das Gäste an 70 Meter langen Stahlseilen gut gesichert über Baumwipfel und Felstürme mit bis zu 100 Stundenkilometern sausen lässt. Für den Thrill sorgen auch Rafting, Canyoning oder Klettern im gesicherten Klettergarten. Für Kletterfreunde bietet sich der Klettersteig Milnatzenklamm oberhalb von Liesing an.

 

Wanderwege im Kärntener Lesachtal

Wanderwege im Lesachtal in Kärnten (c) Tourismusverband Kärnten

Lesachtal Kärnten: Kulinarisch abwechslungsreich

Die Lesachtaler Gastwirte und Restaurants zaubern aus den heimischen Produkten viele Köstlichkeiten. Aus dem Lesachtaler Lamm oder von der Privatfleischerei „Lesachtaler Fleisch“ werden die Betriebe beliefert und mit heimischen Produkten versorgt. Etwas ganz Besonderes ist die „Morende“ (Des Bauern Kost) bei der typische Lesachtaler Gerichte (kalt und warm) serviert werden. Fehlen dürfen auf keinen Fall die „Schlipfkrapfen“ – eine typische Bauernspeise.

Entspannen und Abschalten

Jenseits des Trubels erlebt man im Lesachtal Österreich einen Urlaub in seiner ursprünglichsten Form und Weise. Bäuerliche Kultur, naturbelassene Landschaft, gelebte Tradition und die Lesachtaler Gastfreundschaft, lassen bei so manchem Urlauber Sehnsuchtsgefühle hoch kommen. Zeit haben und sich Zeit schenken lautet das Motto im Lesachtal, welches auch kürzlich bei einer österreichweiten Gästebefragung mit Top-Werten punkten konnte.

Almwellness im Lesachtal Kärnten

Wellnessfreunde kommen im Tuffbad voll auf Ihre Kosten. Ob im Lesachtaler Heubad, im Brotbad oder im Tuffbad-Mineralwasser – hier ist für jeden das Passende dabei.

Video Lesachtal Kärnten: Schlagersängerin Alexandra Lexer stellt ihre Heimat vor

Bilder Lesachtal Kärnten – Paradiesischen Landschaft

91%
91%
Bewertung

Im Lesachtal kann man die prächtige Natur Kärntens noch wirklich in ihrer einzigartig unberührten Form genießen und erleben. Aufgrund dieser zauberhaften Unverfälschtheit ist das bezaubernde Tal in Kärnten auch als das „naturbelassenste Tal Europas“ bekannt. Die terrassenförmige Landschaft inmitten der zauberhaften Bergketten bietet perfekte Voraussetzungen für eine Vielzahl an Möglichkeiten für Wanderungen durch das Tal, welches im Norden von den Gailtaler Alpen und im Süden von den Karnischen Alpen begrenzt wird. Besonders wohltuend wirkt dabei das angenehme Klima, welches in den warmen Monaten für sonnige Tage und angenehme Temperaturen sorgt. Im Winter bietet das Tal viele Möglichkeiten für sanften, umweltfreundlichen Wintersport wie Rodeln, Schneeschuh-Wanderungen und Skitouren.

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (4 Stimmen)
    6.9
Lesachtal Kärnten – ein Paradies für Gipfelstürmer und Genusswanderer: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare