Die Euro Velo Route 15 – der Rhein Radweg

0
Der Mäuseturm bei Ehrenfels - der Rhein Radweg

Der Mäuseturm bei Ehrenfels – der Rhein Radweg (c) Rheinsteig-Büro / Dietmar Guth

Die Euro Velo Route 15 – der Rhein Radweg

Vom Rheinfall bis zur Nordsee auf dem Rhein Radweg

Auf einer Länge von 1230 Kilometer fließt der Rhein durch die vier Länder, Schweiz, Frankreich, Deutschland und die Niederlande. Ständig begleitet die EuroVelo Route 15 / Rhein Radweg den Fluss, von der Quelle des Rheins bei Andermatt in den Schweizer Alpen bis zu seiner Mündung in die Nordsee bei Hoek van Holland. In seinem oberen Teil kreuzt der Rhein Radweg die Täler der Schweizer Alpen, führt dann entlang des Bodensees und vorbei am spektakulären Rheinfall von Schaffhausen in das Dreiländereck bei Basel. Die EuroVelo Route 15 / Rhein Radweg durchquert danach das Elsass, oder alternativ auf der deutschen Uferseite die großen deutschen Weinbaugebiete und zahlreiche Naturschutzgebiete. Im romantischen Mittelrheintal verläuft die Route an der Loreley vorbei, bevor der Fluss endgültig das Mittelgebirge verlässt und die großen Metropolen im Westen Deutschlands erreicht. Am idyllischen Niederrhein weiter stromabwärts teilt sich der Fluss dann in seinem eindrucksvollen Delta in den Niederlanden. Der Rhein Radweg macht auch diesen Abschnitt bis zu seinem Endpunkt bei Hoek van Holland für den Radler erlebbar.

Der Rhein Radweg – das Fahrraderlebnis

Fast überall entlang des Rheins haben Radfahrer die Möglichkeit, ihr Bedürfnis nach Erholung und Erlebnis zu stillen. Oft führt der Rhein Radweg auf beiden Seiten des Flusses entlang. dabei werden meist Rad- oder Wirtschaftswege genutzt, auf denen Radfahrer sich entspannt bewegen und – dank der demnächst verfügbaren, internationalen Beschilderung als EuroVelo Route 15 / Rheinradweg – problemlos orientieren können.

Mit Ausnahme des Starts im hochalpinen Gelände ist die Streckenführung meist flach. Die Route bietet immer wieder unvergessliche Eindrücke vom Rhein und seinen Landschaften. Ob auf einem kurzen Ausflug, oder einer längeren Radreise: Neue Eindrücke und spannende Erlebnisse entlang der größten Wasserstraße Europas warten auf den Biker. Wer seinen Radurlaub am Rhein genießen will, sollte die die regionalen Spezialitäten probieren und die Gastfreundschaft am Rhein in Anspruch nehmen. Und falls man einmal eine Etappe auslassen möchte, kann man fast überall entlang des Rheins sein Fahrrad ganz bequem ein Stück im nächsten Zug mitnehmen.

Lorch und Ruine Nollig - Rheinardweg

Lorch und Ruine Nollig – Rheinardweg (c) Rheinsteig Büro

Die Etappen des Rhein Radweg

Von der Rheinquelle zum Bodensee

In einem kleinen, schimmernden See auf 2345 Meter Meereshöhe umgeben von den majestätischen Gipfeln des Gotthard-Massivs liegt die Quelle des Rheins. Der Gebirgsbach ergießt sich dann durch unzählige kleine Wasserfälle hinab vom Tomasee, vereinigt sich mit anderen Bächen und Flüssen und wird ungleich größer und mächtiger auf seinen 1233 Kilometern durch die Schweiz, Frankreich und Deutschland zu seiner Mündung in den Niederlanden. Auf dem Abschnitt von Andermatt bis zum Bodensee begleitet die EuroVelo 15 / Rhein Radweg den jungen, wilden Fluss auf seinem Weg durch die alpine Gebirgslandschaft. Und obwohl sich der Radfahrer hier im Hochgebirge befindet, sind nicht alle Etappen diese Abschnittes gleich: Zunächst geht es durch den romanischen Teil Graubündens, die Surselva mit der atemberaubenden Klamm des „Schweizer Grand Canyons“, die durch einen gigantischen Felssturz vor mehr als 10.000 Jahren entstand.

Vom Bodensee am Rheinfall vorbei nach Basel

Die EuroVelo-Route 15 / Rhein Radweg verlässt auf diesem Abschnitt endgültig die Berge und erreicht flachere, dichter besiedelte Gebiete. Der Fluss ist hier schon deutlich ruhiger geworden, eingegraben in sein tiefes Bett zwischen Schwarzwald und Jura, manchmal weit und langsam fließend, an anderer Stelle doch noch ein paar Stromschnellen durcheilend. Seine prägende Kraft auf die umgebende Landschaft ist jedoch immer unverkennbar. Zwischen dem Bodensee und dem Baseler Dreiländereck führt die Route durch eine sanftere, hügelige Landschaft westwärts, auf dem südlichen Rheinufer durch die Schweiz, auf dem nördlichen durch Baden-Württemberg.

Von Basel durch das Elsass und die Weinbauregion Breisgau nach Karlsruhe

Von der Schweizer Grenze kommend bildet der Rhein den Grenzfluss zwischen Frankreich und Deutschland, dem Elsass und Baden-Württemberg, den Vogesen und dem Schwarzwald. Die EuroVelo-Route 15 folgt hier dem Verlauf des Stromes auf beiden Seiten über fast 200 Kilometer. Entlang des Weges liegen zahlreiche Naturschutzgebiete, Wasserkraftwerke, pittoreske elsässischen Dörfern und die europäische Metropole Straßburg, bevor mit Karlsruhe das Etappenziel dieses Abschnittes erreicht wird. Auf französischer Seite beginnt die Route unmittelbar nördlich von Basel im Ort Hüningen und verläuft hier abseits vom Verkehr entlang des Rhein-Rhone Kanals durch die „kleine Camargue“, einem sehenswerten Naturschutzgebiet und durch den Hardtwald, bevor Ottmarsheim mit seiner sehenswerten romanischen Kirche erreicht wird.

Von Karlsruhe an Weinbergen vorbei nach Bingen

Der Rhein Radweg führt seine radelnden Gäste durch einige der schönsten Natur- und Kulturlandschaften Europas. Entlang des Oberrheingrabens flankieren mehrere Höhenzüge den Fluss: Im Osten der Schwarzwald, das Kraichgau und der Odenwald, im Westen die Vogesen, der Pfälzerwald und das Rheinhessische Hügelland. Durch ursprüngliche Dörfer und berühmte Weinlagen verbindet der Rheinradweg malerische Anblicke mit kulturellen und gastronomischen Höhepunkten.

Von Bingen am romantischen Rhein entlang nach Köln

Von Bingen führt die EuroVelo-Route 15 nach Nordwesten durch das romantische Mittelrheintal. Zwischen Bingen und Koblenz gehört das Tal sogar zum UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal, eine der ältesten und eindrucksvollsten Kultur- und Naturlandschaften Deutschlands. Zwischen dem Binger Mäuseturm und dem Rolandsbogen von Remagen-Rolandseck liegen nicht weniger als 50 Burgen, Schlösser und Altertümer. Sie liegen majestätisch hoch über dem Rhein und lassen eindrucksvoll die wechselvolle Geschichte dieser Landschaft lebendig werden.

Von Köln an der größten Industriemetropole Europas vorbei nach Arnheim

Der vorletzte Abschnitt der EuroVelo-Route 15 windet sich von Köln aus entlang des Niederrheins bis in die Niederlande. Schon zu Beginn der Etappe wird Köln sicherlich durch seinen Dom dem Besucher in Erinnerung bleiben, aber auch zahlreiche romanische Kirchen, Kunstmuseen von Weltruf, das Schokoladenmuseum, die fröhliche Atmosphäre der Stadt mit ihrem einzigartigen kölschen Lebensgefühl und eine Fülle weiterer kultureller und kulinarischer Angebote laden zu einer längeren Fahrtunterbrechung ein.

Von Arnheim durch das Rheindelta an die Nordsee

In den Niederlanden erlebt der Rhein eine prägende Veränderung. In seinem Delta werden aus einem Strom mehrere große Flüsse. Ein Gewirr von Flüsschen, Kanälen und anderen Wasserwegen prägt die Landschaft, weshalb die EuroVelo-Route 15 nun auch „Rijndeltaroute“ heißt. Entlang der Route warten die zahlreichen Schleifen des Rheins auf ihre Neuentdeckung, manchmal nur noch als schmale, fast stehende Gewässer erkennbar.

Fazit – Der Rhein Radweg

Seit jeher diente der Rhein als Quelle der Inspiration für Dichter, Sänger, Maler und Fotografen, seine vielfältigen Landschaften faszinieren den Reisenden. Aber nicht nur der romantische Rhein mit seinen Burgen, Sagen und Legenden macht den Charme des Flusses aus, Seine Ufer sind ebenso Rückzugsgebiet für viele außergewöhnliche Tiere und Pflanzen, die in den zahlreichen Naturschutzgebieten zu erleben sind. Zu guter Letzt ist der Rhein als Wasserstraße eine wichtige, quer durch Europa führende, wirtschaftliche Lebensader.

95%
95%
Bewertung

Der Rhein Radweg hat eine Länge von 1230 Kilometern und kann in fünf mehrtägige Teilstrecken gegliedert werden. Denn wohl die wenigsten Radtouristen haben genügend Zeit und Ausdauer, um den gesamten Radweg durch drei Länder vom Start in Andermatt (Schweiz) bis nach Rotterdam an der Nordseeküste zu meistern, obwohl die Reise viel zu bieten hat.

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (1 Stimmen)
    4.2
Die Euro Velo Route 15 – der Rhein Radweg: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 8 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare