Brecherspitz: Winterwanderung vom Spitzingsattel zur Brecherspitz

0

Brecherspitze Wanderung: Winterwanderung in Bayern

Spitzingsee Wandern – die Brecherspitze Wanderung im Mangfallgebirge

Der Brecherspitz liegt circa drei Kilometer Luftlinie südsüdwestlich von Neuhaus am Schliersee; sein Ostgrat erstreckt sich bis zum Spitzingsattel. Er gehört zur mittleren Berggruppe des Mangfallgebirges, den Schlierseer Bergen. Dank seiner markanten Pyramidenform gilt er als der Hausberg des Schliersees.

Wer auf  Tourensuche im Großraum München ist und am Spitzingsee Wandern möchte, für den ist das gesamte Mangfallgebirge kein Geheimtipp und speziell der Brecherspitz ist Gipfel, der schnell von München aus (circa 1,5 Stunden mit dem PKW), aber auch gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bayerische Oberlandbahn nach Fischhausen-Neuhaus dann Bus zum Spitzingsee oder zur Mautstelle Enterrottach inRottach-Egern-Kalkofen) erreichbar ist. Wir haben uns beim ersten Schnee aufgemacht, und ihn im Winter bestiegen. Und natürlich ist die Brecherspitz Wanderung Spitzingsee auch im Sommer ein Tourentipp!

Brecherspitz Tour: Der Berg

Der Brecherspitz liegt circa drei Kilometer Luftlinie von Neuhaus am Schliersee im schönen Mangfallgebirge. Der Ostgrat der Brecherspitz führt bis hinüber zum Spitzingsattel.

Es ist kaum zu glauben, wie ruhig es auf dem Weg zum Brecherspitz sein kann, wenn man zum richtigen Zeitpunkt auf dem Gipfel steht. Neben dem Gipfelerlebnis beeindruckt der Brecherspitz durch seine die Grate, die man bei seinem Aufstieg passieren muss – nach Regen und bei Schnee ist hier auch dementsprechend Vorsicht geboten.

Auf den Vorgipfel des Brecherspitz führte bis etwa 1997 ein Skilift, der im Jahr 2010 endgültig abgetragen wurde. Dieses Gebiet mit dem Freudenreichlift und dem Unteren und Oberen Firstalmlift war an das Skigebiet Spitzingsee angeschlossen. Heute ist der Brecherspitz ein beliebtes Skitourenziel oder der Gipfel der Wahl für eine Winterwanderung!

Tipp: Selbstverständlich lässt sich der Brecherspitz im Sommer genauso ersteigen – in den Sommermonaten und gerade an den Wochenenden ist er allerdings gut besucht.

Brecherspitz Spitzingsattel Wanderung: Der Charakter

Mittelschwere Winterwanderung – zumindest bis zur Oberen Firstalm, die man nach gut 45 Minuten Gehzeit auf einem breiten Forstweg gut erreicht. Danach muss man entscheiden, ob man den Anstieg im Winter noch weitergehen kann – wenn gespurt ist, sollte es bis zum Sendemast (circa halbe Höhe des Aufstiegs ab Oberen Firstalm) kein Problem sein. Danach ist der Grat nur für absolut Geübte zu empfehlen. Hier ist im Winter ohne Kenntnisse und Sicherung Schluss für Ungeübte!

Brecherspitz Spitzingsattel Wanderung: Die Tourbeschreibung

Vom Wanderparkplatz am Spitzingsattel geht man ein kleines Stück zurück über die Bundesstraße und quert diese, um an den Einstieg zur Tour zu gelangen. Hinter einer Schranke (bei Schnee eine Winterrodelbahn) nimmt man den Forstweg zur Oberen Firstalm. Der immer gleichmäßig ansteigende Weg führt bis nach etwa 45 Minuten, kurz vor dem “Berggasthof Oberen Firstalm”, zu einer Weggabelung. Hier biegt man rechts ab Richtung Brecherspitz.

Nach wenigen Metern kommt man auf eine große Fläche und hält sich rechts an der Beschilderung. Ab hier beginnt der steile Teil der Brecherspitze Wanderung. Der Pfad schlängelt sich meist auf der rechten Seite bleibend den Hang empor. Wer einen Blick zurück ins Tal wirft, entdeckt schon bald erblicken linker Hand den Gipfel der Bodenschneid und das am Fuße des Berges liegende Bodenschneidhaus. Nach circa 45 Minuten erreicht man einen Buckel mit einem Sendemast – das Ende des alten Skilifts ist noch gut erkennbar. Dem Weg der Beschilderung folgen und man trifft auf den auf den Gipfelgrat der Brecherspitz.

Zu Beginn des Grats steigt man eine kleine Einsattelung hinunter der man folgt und dann entlang einer Drahtseilsicherung wieder noch oben zu steigen. Nach einem flachen Stück Gehgelände gelangt man zu einer größeren Stufe – sobald diese überwunden ist geht es relativ eben hinüber zum Gipfel. Der Grat schlängelt sich nun zwischen Latschenkiefern entlang und geht dann in einen steiler werdenden Pfad zum Gipfelkreuz der Brecherspitz hinauf. Von dort hat man einen wunderbaren Ausblick auf den Spitzingsee, zur Rotwand und den Schliersee.

Ankunft: Brecherspitz Spitzingsattel Wanderung

Parkplatz am Spitzingssattel (gebührenpflichtig, 4 Euro).

Fazit: Die Brecherspitz Spitzingsattel Wanderung

Wandern Münchener Hausberge – unter dem Stichwort gibt es eine glatte eins für die Brecherspitz Tour. Zuerst eine breite Forststraße, dann über ein breites Feld hinauf zum Zwischengipfel und ein kleine Gratbeschreitung zum Gipfel mit atemberaubender Gipfelschau und Blick ins Mangfallgebirge.

Tipp: Auf dem Rückweg Einkehr in der Oberen Firstalm einplanen – hat auch im Winter geöffnet.

Und noch ein Tipp der Hike+Bike Redaktion: Wer Mountainbike Touren München sucht, es gibt eine schöne Strecke, die entlang der Brecherspitz führt – also im Sommer wieder kommen! Habt Ihr Anregungen oder Kritik zur Brecherspitze Wanderung? Gerne ein Kommentar im Feld unten – wir freuen uns auf Feedback und Kommentare.

Video Brecherspitze München Wandernung

Bilder Brecherspitze München

70%
70%
Bewertung

Auf dem Weg von Miesbach zum Schliersee ist die Brecherspitze München kaum übersehen. Als markante, grüne Pyramide ragt sie direkt hinter dem malerischen See auf - ein Aussichtsgipfel zwischen den sanften Vorbergen über dem Schliersee und den höheren Bergen über dem Spitzingsee, zwischen denen sogar die vergletscherten Dreitausender des Alpenhauptkammes hervorspitzen. Eine mittelschwere Wanderung führt über den Kamm hinauf zum Gipfel der Brecherspitz.

  • Schwierigkeit
    7
  • Kondition
    7
  • Technik
    7
  • War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (2 Stimmen)
    7
Brecherspitz: Winterwanderung vom Spitzingsattel zur Brecherspitz: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 8 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare