Praxistest: Jack Wolfskin Pumori Men Jacket – Funktionsbekleidung Jack Wolfskin

1
Pumori Jack Wolfskin

Pumori Jack Wolfskin

Jack Wolfskin Pumori Men Jacket im Praxistest

Praxistest: Jack Wolfskin Pumori Men Jacket muss zeigen, was sie kann

Ein Fleece muss warum halten können aber einen guten Feuchtigkeitstransport haben. Wir haben die Jack Wolfskin Pumori Jacket einem Test unterzogen.

Jack Wolfskin Pumori Men Jacket: Das sagte der Hersteller:

Die Jack Wolfskin PUMORI MEN besteht aus sehr warmem Fleece mit 300er-Stärke und Bipolar-Struktur. Dieses hat als Besonderheit zwei unterschiedliche Seiten: eine kurzhaarige robuste, Velours-Außenseite und eine hochflorig konstruierte, lammfellartige Innenseite, die viel isolierende Luft speichert. Dadurch ist es sehr warm.

Der Pumori Wolfskin ist ein sehr warmes und hochwertiges Polyester-Fleece mit gutem Feuchtigkeitstransport und hervorragendem Wärme-Gewichtsverhältnis durch Bipolar-Konstruktion mit glatter, robuster Außen- sowie hochfloriger, verlammter Innenseite. Das Fleece ist leichter als ein herkömmliches Fleece mit gleicher Wärmeleistung.

Jack Wolfskin Pumori Men Jacket – das sagen die Tester:

Ich habe die Pumori Jack Wolfskin Jacke vor gut vier Monaten gekauft (Globetrotter), und nutze sie seit dem regelmäßig beim Bergsport. Die Jacke hat zwei große Taschen an den Seiten, die man mit einem Reißverschluss verschließen kann, so das nichts rausfällt, wenn man sich schneller bewegt oder mal im Berg quer hängt. Sehr praktisch sind die Innentaschen – habe ich bei sonst keinem meiner Fleece vorgefunden und nutze sie intensiv für Dinge, die ich im Berg oder auf Hütten nicht regelmäßig brauche, aber dabei haben muss (Ausweise, Kreditkarten etc.). Allerdings fallen die Innentaschen auch sehr groß aus und man wühlt oft darin herum, bis man etwas gefunden hat.

Ich nutze die Pumori Jack Wolfskin Jacke beim Bergwandern, Hochtouren oder Klettern. Im Prinzip die zweite Haut außer im Hochsommer. Dem zu Folge ist die Jacke schon des öfteren gewaschen worden, was dem Material aber grundlegend nicht anzusehen ist. Ein paar Ausfransungen sind bei Fleecejacken normal und können mit einem kleinen Knipser entfernt werden, wen denn das tatsächlich stören sollte.

Jack Wolfskin Pumori Men Jacket – Die Verarbeitung

Die Verarbeitung ist rundum hochwertig. Die Funktionsbekleidung Jack Wolfskin PUMORI Men Jacket besteht aus dem sehr warmen Fleece Polartec Classic und hat eine 300er-Stärke und eine Bipolar-Struktur.Dieses hat im Unterschied zu Highloft-Fleece zwei unterschiedliche Seiten: eine kurzhaarige robuste, Velours-Außenseite und eine dichter, lammfellartige Innenseite, die sehr weich ist. Der Vorteil den der Hersteller beschreibt ist dann auch fühlbar: Die Jacke ist windabweisender als Highloft-Fleece und im Verhältnis zu Highloft eben auch viel wärmer.

Jack Wolfskin Pumori Men Jacket – der Tragekomfort

Die „PUMORI Men“ von Jack Wolfskin trägt wegen der Stärke des Fleeces im ersten Eindruck nicht ganz so leicht wie man es von einem Fleece erwartet, aber ein 300er sollte man eher nach Funktionalität als nach Tragekomfort beurteilen. Hat man sich mal an das etwas höhere Gewicht gewöhnt, gibt es sonst keine Beanstandungen beim Tragekomfort. Auch am Hals, einer für mich immer kritischen Stelle, rubbelt oder reibt nichts. Der Kragen ist aber im Vergleich zu anderen Jacken (Norröna) nicht so hoch, was mich aber nicht stört, da ich ihn so gut wie nie ganz schließe.

Details Pumori Wolfskin:

  • hoch schließender Kragen – 2 verschließbare Hüfttaschen – extrem warmes und hochwertiges POLARTEC 300 BIPOLAR FLEECE mit lammfellartiger Innenseite
  • Gewicht: 610g (Größe L)
  • Material: 100% Polyester

Die Vor- und Nachteile der Pumori Wolfskin im Überblick:

  • Absoluter Allrounder der auch bei extremeren Wetterlagen noch wärmt
  • Funktionalität mit Außen- und Innentaschen im Vergleich zu anderen Fleeces durchdacht
  • äußerst robust
  • Sehr saubere Verarbeitung
  • Verhältnis von Gewicht zu wärme sollte beim Kauf berücksichtigt werden – sie ist halt nicht ganz leicht …
  •  … nimmt im Rucksack dann auch einiges an Platz weg
  • mit über 600 Gramm doch recht hohes Eigengewicht

Fazit: Jack Wolfskin Pumori Men Jacket

Wer gutes Outdoor Equipment sucht, und wem es nicht so sehr auf kleines Packmaß und Gewicht ankommt, findet in der Funktionsbekleidung Jack Wolfskin PUMORI Men Jacket eine windabweisende Alternative zu den Highloft-Fleecjacken. Optimale Jacke für Wandern und Ausrüstung für das Trekking. Ob im Wanderurlaub oder beim Bergsteigen, die „Pumori Wolfskin“ hat sich in beiden Bereichen bewährt.

Die Pumori Wolfskin von den Outdoor Spezialisten aus Hessen und andere Fleece Jacken findest Du im Hike+Bike Shop.

Video Jack Wolfskin

Praxistest: Jack Wolfskin Pumori Men Jacket – Funktionsbekleidung Jack Wolfskin: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,57 von 5 Punkten, basierend auf 7 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

1 Kommentar

  1. Danke für den ausführlichen Test! Wurde auch Zeit, dass jemand die Jacke mal unter die Lupe nimmt! Ich verfolge deine Seite mit Spannung und freue mich auf weitere Texte von dir.

Kommentare