Berchtesgadener Land wandern – Touren-Tipps im Berchtesgadener Land

0
Wandern Berchtesgadener Land

Wandern Berchtesgadener Land – Winterpanorama © Nationalpark – Berchtesgaden

Berchtesgadener Land wandern – Touren-Tipps im Berchtesgadener Land

Im Berchtesgadener Land Wandern: Ein 200 Kilometer langes Wegenetz führt Winterwanderer zu besonderen Orten

Eines der Naturschauspiele im Berchtesgadener Land und im Nationalpark Berchtesgaden sind die Winterwanderwanderungen im Klausbachtal, in der täglich zwischen 14.00 und 15.00 Uhr Wildtiere gefüttert werden.  Besucher können sich den imposanten Nationalpark-Bewohnern bis auf rund 30 Meter nähern. Wer das erleben möchte, hat hierzu den Winter über jeden Tag Gelegenheit und kann den Ausflug mit einer kurzen Winterwanderung verbinden. Los geht es an der Nationalpark-Informationsstelle Klausbachhaus in Ramsau. Die Tour ins Tal, das zwischen den Bergmassiven der Reiteralpe und des Hochkönig liegt, führt direkt in die Heimat des Wilds und weiterer sehenswerter Tiere: Mit ein bisschen Glück erspäht man dort sogar einen der seltenen Steinadler, die im Winter ihren Beutetieren ins Tal folgen und deshalb ab und zu am Himmel kreisen. Damit Besucher einen freien Blick auf die Tal-Bewohner haben, gibt es einen neuen, elf Meter hohen Beobachtungsturm mit zwei Plattformen. Übrigens: Von Dezember bis Ende März bietet der Nationalpark auch Pferdekutschenfahrten zur Wildfütterung an.

Im Winter im Berchtesgadener Land wandern

Über den Nationalpark hinaus bieten sich zahlreiche Wanderungen durch das Reich von König Watzmann an – insgesamt gibt es hier ein 200 Kilometer langes Wegenetz, das durch verschneite Landschaften führt. Das 2.713 Meter hohe Massiv, das das Herz der Region bildet, begleitet die Wanderer zumindest als zackige Formation am Horizont. Etwa wenn man sich in den sanften Hügeln des Rupertiwinkels auf Winterwanderschaft begibt. Eine besonders reizvolle Tour führt etwa um den Abtsdorfer See. Die fast fünf Kilometer lange Route bietet traumhafte Ausblicke auf den See und die ferne Alpenkette. Weil es auf der See-Wanderung kaum Steigungen zu überwinden gilt, eignet sich der Ausflug, der am Parkplatz Seethal beginnt und endet, für die ganze Familie.

Ein absolutes Highlight für dienigen, die zehn Kilometer am Stück wandern möchten, schlängelt sich von Ramsau aus entlang der Ramsauer Ache und weiter in die Marxenklamm, die sich im Winter in eine märchenhafte Welt aus bizarren Eisgebilden verwandelt. Dieser so genannte „Zauberwald“, der sich in der Klamm erschließt und zu Bayerns schönsten Geotopen zählt, zieht die Wanderer mit seinen gefrorenen Wasserfällen in seinen Bann. Nach dem eisigen Abenteuer stehen zahlreiche urige Gasthäuser am Wegesrand zur Einkehr bereit.

Wandern im Berchtesgadener Land

Wandern im Berchtesgadener Land © Nationalpark Berchtesgaden

Der Carl Linde Weg am Obersalzberg – im Berchtesgadener Land wandern

Wer sich auf einer Winterwanderung mit einer ganz besonderen Köstlichkeit stärken möchte, sollte den Carl-Linde-Weg ansteuern, der am Dokumentationszentrum Obersalzberg beginnt, und einen Abstecher zum Windbeutel-Baron ermöglicht, wo es die Süßspeise in diversen Kreationen zu genießen gibt. Anschließend trainiert man die Kalorien am besten wieder auf dem Höhenweg ab, den Carl von Linde um 1895 auf eigene Kosten anlegen ließ. Die Tour über den rund 5,4 Kilometer langen Weg führt zu beeindruckenden Aussichtspunkten sowie zu einem einzigartigen Naturdenkmal: Einer imposanten Linde mit neun Metern Stammumfang.

Naturimpressionen warten auch auf einer entspannend-leichten Wanderung, die im Königlichen Kurgarten im Herzen von Bad Reichenhall startet. Dort glitzern die Dornenbüschel des Gradierhauses in der Sonne und die Bäume tragen weiße Mützen. Am Kurgastzentrum vorbei spaziert man gemütlich durch den Rosengarten in den tief verschneiten Rupertuspark. So mancher setzt sich hier zunächst mit einem Schneemann ein Denkmal, bevor er am Ufer der rauschenden Saalach wandert, wo sich eine Einkehr im Gasthaus Staufenbrücke empfiehlt. Wer sich anschließend eine Wellness-Wohltat gönnen möchte, steuert auf dem Rückweg einfach die „Spa & Fitness Resort Rupertus Therme” an.

Video Urlaub Berchtesgadener Land

Bilder Urlaub Berchtesgadener Land

99%
99%
Bewertung

Das Urlaubsland Berchtesgadener Land befindet sich ganz im Süden von Bayern. Hier finden Sie gutbürgerliche Gaststätten, in denen Sie viele Gaumenfreuden genießen könnnen. Auch ist diese Region ideal für den Familienurlaub bzw. dem Singleurlaub mit Kind. Viele Wege sind für Kinderwagen oder dem Wandern mit Kraxe geeignet. Der Nationalpark birgt sehr viele Schönheiten, die Sie begeistern werden. Vor allem auf Wanderungen oder Bergtouren findet sich viel einzigartiges.

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (3 Stimmen)
    7.7
Berchtesgadener Land wandern – Touren-Tipps im Berchtesgadener Land: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare