Mountainbike & Wandern im Karwendel zwischen Österreich und Deutschland

0
Mountainbike Karwendel

Mountainbike Karwendel – biken in Tirol und Bayern

Mountainbike & Wandern im Karwendel zwischen Österreich und Deutschland

Das Karwendelgebirge in Tirol und Bayern: Ein kleiner Reiseführer

Wer gerne wandert oder aufregende Touren mit dem Mountainbike unternimmt, der ist in der  im Karwendel (oder der “Alpenwelt Karwendel”, wie die Tourismusregion im bayerischen Teil des Karwendel auch genannt wird) genau richtig. Österreich und Bayern teilen sich den Gebirgszug des Karwendelgebirges, wobei auf deutscher Seite der kleinere Bereich dieser Gebirgsgruppe der nördlichen Kalkalpen liegt. Hüben wie drüben aber ist Urlaub Karwendel ein sehr beliebtes Ferienziel von sportlichen Touristen, die sich gerne in der Natur aufhalten.

Fürs Wandern Karwendel bietet sich ein über 700 Kilometer langes gut ausgebautes Wegenetz, Mountainbiker stehen hier vor einer großen Auswahl an spannenden Touren verschiedener Schwierigkeitsstufen. Die zum Teil unberührten Landstriche, mächtigen Berge und interessanten Wegstrecken machen eine Wanderung und Mountainbike Karwendel zu einem echten Erlebnis.

Wandern im Karwendel

Wandern im Karwendel – 700 Kilometer Wanderwege warten auf die Wanderfreunde (c) Tourismusverband Karwendel

Wandern im Karwendel – die Region im Überblick

Pertisau, Innsbruck, Mittenwald und nicht zuletzt Seefeld in Tirol sind wohl die bekanntesten Orte rund um den Karwendel, wobei Seefeld auch gleichzeitig der exklusivste Ferienort der Region ist. Immerhin wartet das El Dorado des Skisports mit mehreren Dutzend Vier-Sterne-Hotels und auch einigen Fünf-Sterne-Hotels auf, was die Region nicht zuletzt bei der Prominenz so beliebt macht. Maßgeblich trägt hierzu bei, dass Seefeld ein schneesicherer Wintersportort ist: Ski und Rodel gut heißt die Devise, und zahlreiche Berg- und Seilbahnen, Sessel- und Schlepplifte sorgen dafür, dass der Urlauber ans Ziel und auf den Berg kommt, einige davon auch im Sommer. Dann locken Klettertoren, Schwimmvergnügen, Golf, Tennis und Reiten, und für alle, die den Boden unter den Füßen verlieren möchten, auch Paragleiten im Tandemflug. Und für Zweiradfahrer, die einmal ganz anders durch die Landschaft rollen wollen, bietet sich eine Segway-Trekking-Tour an. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis mit dem Einachser stehend über Waldwege zu fahren.

Auch Mittenwald, das auf der bayerischen Seite des Karwendel liegt und zum Landkreis Garmisch-Partenkirchen gehört, ist bekannt als Tourismusort, aber auch für seine große Geigenbauertradition, die noch heute aktiv gepflegt wird. Für Feriengäste wird auch hier Sommers wie Winters gesorgt, wobei die Pflege des Brauchtums dem Ort beim Urlaub Karwendel ein anheimelndes Ambiente gibt.

Am Naturschutzgebiet Karwendel und am Ufer des Achensees liegt Pertisau, das dank seiner wunderbaren naturverbundenen Lage schon im 15. Jahrhundert der Adel für Sport und Erholung, zum Jagen und Fischen aufsuchte. Seit dem 19. Jahrhundert kamen dann die „Fremden“ und genossen die Landschaft, die Ruhe, aber auch Attraktionen wie eine Bootsfahrt über den Achensee. Sie lässt sich einleiten mit einer Fahrt mit der Achenseebahn, einer Schmalspur-Zahnradbahn, die seit 1889 bei Jenbach startet und per Leiterzahnstange hinauf nach Eben und danach konventionell weiter zum Seespitz fährt. Hier kann dann die Schifffahrt ihren Lauf nehmen.

Innsbruck ist im Süden des “Karwendelgebirge” nicht nur die größte Stadt Tirols, sondern auch die einzige Metropole der Gegend. Als Olympia- und Sportstadt hat Innsbruck ebenso einen Namen wie als Kulturstadt, und ihre historischen Bauten – von denen das Goldenen Dachl sicher nicht das schönste, wahrscheinlich aber das bekannteste ist – machen einen Besuch beim Urlaub in der Gegend fast zur Pflicht.

Die Alpenwelt Karwendel

Der Karwendel – Bayern und Tirol teilen sich den Gebirgszug Karwendel (c) Alpenwelt Karwendel

Wandern Karwendel – zwei der beliebtesten Touren

Nicht umsonst gehört das Karwendel zu eine der besten Wanderregionen in den Alpen. Hier kann man die Natur noch so richtig genießen, die Steinadler beobachten und Begegnungen mit dem Steinbock machen. Steile Berggipfel, zahlreiche einladende Berghütten und freundliche Einheimische sorgen dafür, dass die Wanderung zu einem Erlebnis wird.

Das Almwandern ist besonders beliebt und bietet sowohl für junge Sportler, als auch für ältere Urlauber und Familien mit Kindern spezielle Wegstrecken an. Eine Wanderung vom Karwendelhaus bis zur Falkenhütte ist eine sehr schöne Tagestour für jedermann. Sie führt über den kleinen Ahornboden entlang mächtiger Ahornbäume, vorbei am Denkmal des Entdeckers des Karwendels Hermann von Barth. Von überall hat man einen tollen Blick auf die 2.749 Meter hohe Birkkarspitze. Die schönen Landstriche laden auf der gesamten Strecke zum Rasten und Ruhen ein.

Eine weitere angesagte Wanderung im Karwendel ist die zum Gipfelkreuz der Weltreligionen, welches sich erst seit 2009 als Friedenssymbol auf dem Berggipfel befindet. Diese Tour kann von Weerberg aus gestartet werden, denn hier beginnt auch die Beschilderung der Wanderstrecke. Ist man erst einmal oben angelangt, hat man einen atemberaubenden Blick über das Inntal. Wandern Karwendel gehört seit Jahren zu den beliebtesten Aktivitäten der Region.

Mountainbike Karwendel

Mountainbike im Karwendel in unberührter Natur (c) Alpenwelt Karwendel

Mountainbike Karwendel – einmal quer durch die Natur

Auch Mountainbiker kommen hier voll auf ihre Kosten. In der Wanderregion befinden sich viele Forstwege und größtenteils gut geteerte Straßen, so dass Biker sowohl gemütlich als auch in etwas höherem Tempo problemlos vorwärts kommen. Es gibt sehr leichte Touren, die die 100 Höhenmeter nicht übersteigen, aber auch durchaus anstrengende Radwege von bis zu 3.000 Höhenmetern.

Wer recht gemütlich und einfach das Gebiet durchfahren möchte, der sollte in Terfens beginnen und der Straße nach Gnadenwald folgen. Das erste Highlight der Strecke ist die schöne Kapelle Maria Larch, an der unbedingt die Wasserflasche aufgefüllt werden sollte. Das Wasser wird nämlich als heilig und besonders wohltuend beschrieben. Weiter geht es nach Eggen bis hin nach Schlögelsbach und zurück. Die Mountainbikestrecke ist zwar nicht sehr anstrengend, aber man hat den ganzen Weg einen tollen Blick auf die gigantischen Gipfel, hübschen Kapellen und bezaubernden Landstriche.

Eine sehr anspruchsvolle Tour ist die auf das Staner Joch. Zirka 1.500 Meter geht es recht steil bergauf und der Untergrund ist überwiegend Schotter. Ein guter Startpunkt ist die Ortschaft Stans, dann schlägt man sich in Richtung Heuberg durch. Die ganze Strecke bis zur Alm des Stanser Niederlager ist übrigens beschildert. Oben angelangt, wird man wieder mit einem tollen Ausblick auf das Inntal belohnt. Wer genau hinschaut, kann auch den berühmten “Stanser Zwerg” entdecken, einen Felsen, dessen Konturen einem Zwerg ähneln. Mountainbike Karwendel zieht das ganze Jahr über ambitionierte Aktivurlauber an.

Hausfasade im Karwendel

Hausfasade im Karwendel (c) Alpenwelt Karwendel

Fazit – Mountainbike & Wandern im Karwendel

Auch wenn es an den Grenzen des Karwendel attraktive Orte gibt, innerhalb des Karwendels liegt nur eine Dauersiedlung: Hinterriß, das sich im Rißtal in knapp tausend Meter Höhe befindet. Der Ort liegt zwar in Tirol, die Zufahrt zum Tal ist allerdings nur von deutschen Ort Vorderriss aus möglich. Wer es im Urlaub Karwendel besuchen möchte, kann dort auch übernachten. In seiner naturnahen Abgeschiedenheit ist es ein beliebtes Ziel für Sommer- und Wintersportler.

Mountainbike & Wandern im Karwendel zwischen Österreich und Deutschland: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare