Eibsee Zugspitze im Wettersteingebirge und das Werdenfelser Land

5
Eibsee Zugspitze: Wandern im Wettersteingebirge

Eibsee Zugspitze: Wandern im Wettersteingebirge

Eibsee Zugspitze und das Wettersteingebirge und das Werdenfelser Land

Das Wettersteingebirge / Werdenfelser Land und die Region Eibsee Zugspitze im Überblick

Wer im Wettersteingebirge wandern möchte, der darf sich über viele Besonderheiten freuen, die einen Ausflug in die Berge zu einem ganz besonderen Erlebnis machen werden. Das Wettersteingebirge bietet rein landschaftlich für aktive Urlauber jede Menge Überraschungen, die sich beim Wandern Wettersteingebirge am eigenen Leib in Erfahrung bringen lassen. Eines der Besonderheiten ist der Eibsee Grainau. Wer Näheres über den Grainau Eibsee und im Allgemeinen die Region erfahren möchte, ist herzlich eingeladen, den folgenden Text zu lesen und hier auch spannende Infos rund um die Wettersteingebirge Karte zu bekommen!

Das hat das Wettersteingebirge zu bieten

Gerade im Hinblick auf die Berge vor Ort kann man beim Wettersteingebirge Wandern ein Gebirge erkunden, das für Abwechslung Steht: Ob Wanderungen im Tal oder auf die höchsten Berge Deutschlands – man hat die Qual der Wahl. Immerhin handelt es sich hier beim höchsten Gipfel um die bekannte Zugspitze, die über eine Höhe von 2.962 Metern verfügt und somit selbst für erfahrene Wanderer und Bergsteiger wahre Herausforderungen zu bieten hat.

Das Wettersteingebirge bietet aber auch für Anfänger so einiges, wovon man sich am besten einmal selbst überzeugen sollte. Das zum Teil in Bayern und zum anderen Teil in Tirol gelegene Gebirge ist im direkten Vergleich zu anderen Gebirgen recht kompakt und eignet sich daher umso besser auch für Einsteiger, die beim Wandern Wettersteingebirge auf ihre Kosten kommen möchten. Eine Wettersteingebirge Karte sollte man auf gar keinen Fall vor Reiseantritt vergessen, damit man sich auf seinen Touren nicht verläuft und direkt auf der vorgegebenen Route bleiben kann.

Das Werdenfelser Land und das Wettersteingebirge im Süden von Bayern

Das Werdenfelser Land und das Wettersteingebirge im Süden von Bayern

Der Eibsee Zugspitze als Highlight

Ein Highlight in der Landschaft ist der Eibsee Grainau. Von hier aus startet die Eibsee Seilbahn ihren Weg nach oben zum Zugspitzplatt und gewährt einen fantastischen Ausblick auf den Grainau Eibsee und die Umgebung, die sich in jedem Fall sehen lassen kann. Der Eibsee Zugspitze liegt in fast 1.000 Meter Höhe, tiefblau glänzende Eibsee, ein Juwel des Werdenfelser Land.

Der Eibsee Zugspitze ist bis zu 35 Meter tief und besitzt entlang seiner Nordseite sieben Inseln. Nicht zu Unrecht gilt der Eibsee als einer der schönsten und saubersten Seen in Oberbayern. Der Eibsee Zugspitze, der seinen Namen den früher in der Nähe stehenden zahlreichen Eiben verdankt, liegt direkt am Fuß der Zugspitze. Wer mit der Zugspitzbahn hinauf zum Zugspitzplatt fährt, kann immer wieder einen schönen Blick auf den Eibsee werfen. Endstanden ist Eibee Zugspitze durch einen Felssturz vor über 3.700 Jahren. In der Folgezeit ernährte der Eibsee Bauern und Fischer, die an seinen Ufern lebte bevor er in jüngster Zeit als Tourismus Ziel entdeckt wurde – allerdings ist er nur an wenigen Tagen im Sommer sehr überfüllt. Wer am Eibsee Zugspitze Wandern möchte, kann den Rundwanderweg mit flachen und leichten Steigungen angehen. Die Strecke ist gut 7 Kilometer lang und ideal für eine Familien Wanderung.

Interessante Wandertouren im Wettersteingebirge

Wer die pure Aktivität in seinem Urlaub erleben möchte, der kann sich für eine der unzähligen Wanderrouten entscheiden, die auf einer Wettersteingebirge Karte verzeichnet werden sollten. Unter anderem bietet sich in diesem Zusammenhang die Tour Gacher Blick an, die an ihrem höchstem Punkt auf 1.909 Meter ansteigt. Mit einer Weglänge von insgesamt 13 Kilometer bietet sich diese Tour vor allem für fortgeschrittene Wanderer an, die eine Laufzeit von 4,5 bis hin zu 5 Stunden in Kauf nehmen wollen.

Auf der anderen Seite kann sich beim Wandern Wettersteingebirge auch für die Große Arnspitze entschieden werden, die immerhin stolze 2.196 Metern in die Höhe ragt. Für diese Strecke sollte man gut und gerne zwischen sechs und sieben Stunden einplanen. Diese Strecke ist ausschließlich ambitionierten Bergwandern zu empfehlen.

Die höchsten Berge in Deutschland stehen im Werdenfelser Land: Zugspitze und Hochwanger

Die höchsten Berge in Deutschland stehen im Werdenfelser Land: Zugspitze und Hochwanger

Das Werdenfelser Land

Als das Werdenfelser Land, auch “Goldenes Landl” genannt, bezeichnet man das Alpen- und Voralpengebiet um Garmisch-Partenkirchen. Ein Gebirge, das sich in Deutschland vor keinem anderem Gebirgszug verstecken muss, schließlich ist das Werdenfelser Land Heimat und Kulisse von Zugspitze und Alpspitze, von Karwendel- und Wettersteingebirge. Einladende Seen und einmalig schöne Klöster und Dörfer schmiegen sich in diese Landschaft, die zu allen Jahreszeiten die Besucher magisch anzieht.

Das südliche Werdenfelser Land wird durch das Wettersteingebirge und die Alpenwelt Karwendel begrenzt. Sowohl die Täler als auch das Alpenvorland ist durch die letzte Eiszeit stark geprägt worden. Namensgebend für die Region ist die mittelalterliche Burg Werdenfels nördlich von Garmisch Partenkirchen. Die Burg diente vornehmlich zur Sicherung der Heeres- und Handelsstraße, die durch das Loisachtal führte und Handelsplätze in Italien und Oberbayern verband.

Das Werdenfelser Land ist eine malerische Natur gekennzeichnet durch sanfte Hügel, steil aufragenden Gebirgen, Flusstälern und glasklaren Seen. In den Bergen sind Wandern, Klettern und Mountainbiking möglich. Die zahlreichen Möglichkeiten für sportliche Betätigungen im Sommer wie im Winter machen das “Goldene Landl” zu einer ganzjährig beliebten Urlaubsregion. Dazu kommen die vielen attraktiven Ausflugsziele, die bedeutenden Sehenswürdigkeiten, beeindruckenden Klöster, Burgen und Schlössern und die zahlreichen interessanten Museen – im Werdenfelser Land bleiben kaum Wünsche offen!

Fazit: Eibsee Zugspitze, Wettersteingebirge und Werdenfelser Land

Kaum eine Region in Deutschland bietet für Aktivsportler und Urlauber so viele Möglichkeiten und Alternativen. Ob Radtouren und Wanderungen in den Tälern um Garmisch Partenkirchen, oder anspruchsvolle Bergwanderungen in den Bergen des Wettersteinggebirges oder auf die Zugspitze und Alpsitze im Werdenfelser Land – die Qual der Wahl hat man selbst.

Video Werdenfelser Land

Bilder Werdenfelser Land

97%
97%
Bewertung

Urlaub im Werdenfelser Land
Werdenfelser Land ist die Bezeichnung für eine Region in Oberbayern, die Teile der Bayerischen Alpen umfasst. Den Namen erhielt die Region von der mittelalterlichen Burg Werdenfels, die in der Nähe von Garmisch-Partenkirchen liegt. Die Burg wurde zwischen 1180 und 1230, etwa 80m über dem Loisachtal erbaut. Garmisch-Partenkirchen ist das kulturelle Zentrum vom Werdenfelser Land. Alljährlich findet dort das Neujahrsspringen statt. In Garmisch-Partenkirchen finden die Besucher unzählige Baudenkmäler vor, die Zeugen von längst vergangenen Zeiten sind.

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (2 Stimmen)
    9.8
Eibsee Zugspitze im Wettersteingebirge und das Werdenfelser Land: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,88 von 5 Punkten, basierend auf 8 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

5 Kommentare

  1. Hej,
    ich fahre im Frühsommer in die Zugspitz Region um dort zu wandern. Nun habe ich das Aufmacherphoto mit dem Murmeltier gesehen, vermisse aber einen Hinweis, wo ich im Werdenfelser Land welche sehen kann. Magst Du einen Hinweis geben?
    Gruß

    Gustav

  2. Pingback: Wanderberg, Familienberg, Festivalberg und Panoramaberg - Die Wankbahn Wanderwege - ZUGSPITZE INSIDER

  3. Pingback: Zugspitze Bahn Kombiticket - stress- und staufrei

  4. Pingback: Wank bei Garmisch Partenkirchen - der Hausberg

  5. Pingback: Zugspitz Arena Skigebiet - das Skigebiet im Überblick

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.