Urlaub Dolomiten: Radfahren und Wandern auf Korallenriffen

0
Urlaub Dolomiten: Radfahren und Biken auf Korallenriffen

Urlaub Dolomiten: Radfahren und Biken auf Korallenriffen

Urlaub in den Dolomiten zwischen Bergsport und Bauernhof

Die Welt der Dolomiten im Überblick

Die Dolomiten sind in jedem Falle ein wahres Paradies für alle Wanderer, Radfahrer und Urlauber, die die Natur genießen möchten. Aber nicht nur für Aktivsportler, auch für Familien kann ein Dolomiten Urlaub zu einem absoluten Erlebnis werden. Vor allem, wenn der Urlaub Bauernhof Dolomite stattfindet. So können gerade die Kinder nicht nur die unterschiedlichen Tiere eine Urlaub Dolomiten Bauernhof kennenlernen, sondern ebenso die wundervolle Berglandschaft. Hier können unzählige Wanderungen durchgeführt werden, angefangen von einer gemütlichen Hüttenwanderung, bis zu einer Kletterei durch die Felstürme.

Doch ebenso bietet ein Urlaub Dolomiten viele Kilometer an Radelspaß. Hauptsächlich vorgesehen sind hierfür Radwege, die hervorragend ausgebaut sind und durch die herrliche Bergwelt führen. Während eines Urlaub Dolomiten beziehungsweise ein Urlaub Dolomiten Bauernhof können so viele beeindruckenden Erlebnisse gesammelt werden, dass man diese nicht so schnell wieder vergessen wird. Während man den Tag über mit herrlichen Wanderungen verbringen kann, kann man den Abend völlig ruhig und entspannt ausklingen lassen, während sich die Kinder, bei einem Urlaub Bauernhof Dolomiten mit den vielen verschiedenen Tieren vor Ort beschäftigen können.

Benannt sind die Dolomiten nach dem Mineral Dolomit mit. Und der Dolomit hat wiederum seinen Namen von dem französischen Mineralogen Dolomieu, der das Gestein, das zur Hauptsache aus Kalzium-Magnesiumcarbonat besteht, erforscht hat. Häufig tritt der Dolomit zusammen mit Kalkstein auf, was auch in den Dolomiten der Fall ist und ihnen den ursprünglichen Namen „Bleiche Berge“ (Monti pallidi) eingetragen hat. Die Benennung Dolomiten hat sich erst im 19. Jahrhundert eingebürgert. Zu jener Zeit wurde dann auch Urlaub Dolomite attraktiv.

Typische Gebirgstöcke in den Dolomiten

Typische Gebirgstöcke in den Dolomiten

Urlaub in Südtirol Italien: Die Region Dolomiten

Die Südtiroler Dolomiten erstrecken sich vom Hochpustertal bis zur Grenze des Bellunos. In diesem Bereich der Südtiroler Dolomiten befindet sich der rund 11.635 Hektar große Naturpark der Sextner Dolomiten. Die Region in Norditalien steht für Wanderferien, Klettertouren, Bergtouren bis hinzu mehrtägigen Wanderungen, vorbei an klaren Bergseen, über gesicherte Klettersteige bis auf die schönen, gewaltigen Gipfel. Wandern in Südtirol ist wegen der Bergkullisse und der ganz besonderen Bergwelt ein unvergessliches Erlebnis.

Während Dolomiten und Kalkstein den Bergmassiven die typische steile Gebirgsformationen verleihen, und bisweilen 3000 Meter und höher auftragen, genießt der Feriengast bei Urlaub Bauernhof Dolomiten die Ebenen und Täler dazwischen. Sie prädestiniert die Dolomiten mit ihren Almen als wunderbares Umfeld für die Viehwirtschaft, von dem die Gegend auch als Tourismusregion profitiert.

Wer in den Dolomiten Urlaub macht, macht auch Bekanntschaft mit der ladinischen Sprache, der hier gesprochen wird. Im Ladinischen spiegelt sich noch immer, dass zu Zeiten der Völkerwanderung die romanischsprachigen Ladiner einige Täler der Dolomiten besiedelt haben. Noch heute ist das Ladinische hier verbreitet und zeigt sich unter anderem in der bisweilen dreisprachigen Benennung der Ortschaften.

Dies ist beispielsweise bei dem bekannten Bergsportort Cortina d’Ampezzo der Fall, der ladinisch Anpëz oder Anpezo heißt. Und da Cortina d’Ampezzo nahe der deutsch-ladinischen Sprachgrenze liegt und im Laufe seiner Geschichte auch ein wichtiges Bindeglied beim Handel zwischen den italienischen Ländern und dem Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation gibt es auch einen deutschen Namen: Hayden, der auch im Doppel Anpezo-Hayden gebräuchlich ist. Für den Tourismus wurde Cortina d’Ampezzo bereits Ende des 19. Jahrhunderts entdeckt, allerdings erst einmal von Bergsteigern aus den gehobenen Schichten. Der DuÖAV, zu dem der Deutsche Alpenverein und der Österreichische Alpenverein 1873 sich zusammenfanden, machte Anpez und seine attraktive Landschaft dann zu dem touristischen Kleinod, das es heute noch gleichermaßen für Dolomiten Urlaub Sommer und Winter auszeichnet, bekannt als Perle der Dolomiten.

Wandern in den Dolomiten

Wandern in den Dolomiten

Wundervolle Wanderungen während einem Dolomiten Urlaub

Ein Dolomiten Urlaub Sommer ist besonders gut geeignet für herrliche Wanderungen. Zu den sehr schönen Touren gehört die Rosengarten-Umrundung. Hierbei führt die absolut beeindruckende Wanderung über eine Länge von 10,6 km, rund um das Massiv des Rosengarten. Sowohl der Ausgangs- als auch der Zielpunkt ist hierbei die Kölner Hütte, die sehr komfortabel ausgestattet ist. Bei der Kölner Hütte sollte man dem Pfad Nr. 550 folgen. Dieser führt zum „Pas de Coronele“. Bei der Kreuzung, die schon frühzeitig ersichtlich ist, sollte man dem Pfad 541 weiter folgen. Dieser führt zur Rotwand Hütte. Dort sollte nun wieder der Pfad gewechselt werden, nämlich zur Nummer 549. Weiter führt der Weg entlang der beeindruckenden Steilwände mit einer leichten Steigung. Nun führt der Weg langsam auch schon wieder zurück.

Eine Wanderung zum Toblacher Pfannhorn ist schon allein durch die ganz besondere Lage etwas sehr eindrucksvolles. Dies befindet sich zwischen den Dolomiten und den Zentralalpen und ist ein herrlicher Aussichtsberg. Der Ausgangspunkt ist hier das Silvestertal. Nutzen sollte man die Markierung mit der Nummer 25. Absolut beeindrucken ist hier vor allem das Rund-um-Panorama, wenn man am Gipfel des Pfannhorn angekommen ist.

Ein Bike Urlaub Dolomiten

Für den Mountainbike Urlaub Dolomiten sind vor allem die Mountainbike Trails in der Bergwelt der Dolomitenbeliebt: Von einfacheren Radtouren in der Region des Rosengarten rund um Latemar (die große Mountainbike Umrundung des Latemar), Weißhorn und Schwarzhorn an oder auch schwierige Radtouren wie die Passstraßen auf das Grödnerjoch, übrigens auch als Rennradtour Dolomiten ein Erlebnis, oder das Sellajoch, die Mountainbike Touren von Gröden in das Seceda Gebiet oder die Tagestouren von Obereggen bis hoch auf den Karerpass.

Weitere Regionen, die Moutainbiker auf dem Zettel haben sollten: Das Gadertal, das ein Seitental des Pustertals ist und mit dem “Naturpark Fanes Sennes Prags” ebenfalls ein berühmtes Gebiet unter den Mountainbikern und Radfahrer bietet. Hier findest man Traum Trails in den ladinischen Bergen. Ebenfalls ist das Hochpustertal für Rennradfans und Mountainbiker eine beliebte Destination. Dort findet auch das berühmte Radevent „Dolomiti Superbike“ statt, gestartet wird in Niederdorf, das Rennen führt durch die fünf Gemeinden ist das Rennen findet im Juli statt.

Der Dolomiten Urlaub Sommer ist also bestens für einen Radurlaub geeignet und natürlich stehen auch für einen Bike Urlaub Dolomiten auch jede Menge herrliche Radstrecken zur Verfügung. Zum einen gibt es hier den Dolomiten Radweg. Dieser führt vom Cimabanchepas bis nach Calalzo, entlang einer einstigen Bahntrasse. Auf dieser Bahntrasse kann man auf einer fast ebenen Route die atemberaubende Gebirgswelt bestaunen. Der “Dolomiten Radweg” hat eine Länge von 55 km und ist recht einfach zu befahren.

Doch sehr lohnenswert ist auch der Drau Radweg. Dieser startet am Bahnhof in Toblach und führt entlang der Drau bis hin nach Lienz. Dies ist der beliebteste Radweg und ist landschaftlich sehr schön. Zudem ist er asphaltiert und verkehrsfrei. Auf einer Strecke von 46 km kann man hier die ganze Schönheit der Landschaft entdecken.

Fazit – Urlaub Dolomiten – Olympische Qualität

Ob Urlaub Dolomiten Bauernhof oder Bike Urlaub Dolomiten, die Region ist auf Feriengäste eingestellt und weiß sie zu bedienen. Dass man hierbei keine Mühe scheut, wurde von Cortina d’Ampezzo während der Olympischen Winterspiele im Jahr 1956 eindrucksvoll bewiesen: da zu wenig Schnee lag und Schneekanonen noch nicht zur Verfügung standen, brachten Gebirgsjäger das kostbare Weiß zu den Sportstätten. Wer also in den Dolomiten Urlaub macht, kann damit rechnen, dass gut für ihn gesorgt wird.

Video Urlaub Dolomiten

Bilder Urlaub Dolomiten

100%
100%
Bewertung

Die Ferienregion Dolomiten wurde nach dem gleichnamigen Gebirge in Norditalien, Teil der Südlichen Kalkalpen, benannt. Die rund 150 Kilometer langen und bis zu 80 Kilometer breiten Dolomiten liegen zwischen den Flüssen Rienz und Eisack im Norden, Etsch im Westen und Piave im Süden und Osten. Urlaub in den Dolomiten bedeutet Urlaub inmitten einer langjährigen Tradition und Geschichte. Das Gebirge besteht hauptsächlich aus Dolomit. Das weiße, stark geschichtete Gestein entstand gegen Ende der Trias aus kalkhaltigen Ablagerungen von Korallen und Algen, die in der damaligen Tethys lebten. Den Sockel bilden kristalline Schiefer, Porphyre, Sandsteine, Tuffe und Mergel. Die ausgedehnte Gebirgsgruppe wird durch zahlreiche Flussläufe, Talungen und Beckenlandschaften stark gegliedert. Charakteristisch für die Dolomiten sind daher kurze Gebirgsstöcke und Massive. Steile Felswände und bizarre Felstürme stehen in landschaftlichem Kontrast zu breiten, flachen Tälern bei zum Teil extremen Höhenunterschieden. Die gesamte Gebirgsgruppe wird in Grödner, Fassaner, Ampezzaner und Sextener Dolomiten gegliedert. Die Dolomiten werden im Norden durch das Pustertal, im Osten durch Sexten, Kreuzbergsattel und Piave, im Süden wiederum durch den Piave, die Linie Feltre-Genebe/Enego und die Val Sugana, und im Westen durch die Täler von Etsch und Eisack begrenzt. Höchster Berg ist die Marmolada (3 344 Meter), weitere 17 Gipfel erreichen ebenfalls Höhen von über 3 000 Metern.

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (1 Stimmen)
    9.5
Urlaub Dolomiten: Radfahren und Wandern auf Korallenriffen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 6 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare