Brünnstein: Bergwanderung in Bayern – Gießenbachklamm Rundweg hinauf zum Brünnstein

0

Brünnstein: Wandern in Bayern – hinauf zum Brünnstein

Traumhafte Bergwanderung durch die Gießenbachklamm zum Brünnstein

Das Brünnsteinhaus liegt auf 1.360 Meter Höhe in den Bayerischen Voralpen am Fuß des Brünnsteins. Die Hütte ist ein Stützpunkt für Wanderer, Skitourengeher und Mountainbiker, aber auch Kletterer finden in der näheren Umgebung einige Routen. Das Brünnsteinhaus liegt unterhalb des Brünnstein, ein 1.634 Meter hoher Berg in den Bayerischen Voralpen im Mangfallgebirge in der Nähe des Sudelfeldgebiets. Begangen wird in aller Regel der Ostgipfel (1.619 Meter) mit kleiner Kapelle und Gipfelkreuz; er ist einer der beliebtesten Ausflugsberge der Region.

Brünnstein: Charakter der Wanderung

Diese Strecke ist weiter, steiler und anstrengender als die üblichen Wege und daher wenig begangen. Aber vielleicht die schönste Variante. Mittelschwere Bergwanderung in den bayerischen Voralpen.

Brünnstein: Die Tourbeschreibung

Ab dem Parkplatz wandert man gemächlich in Richtung Westen (Naturfreundehaus). Dem Hauptweg folgen, welcher nach einem kleinen Anstieg an der romantisch gelegenen Oberen Gießenbachklamm vorbei führt. Kurz darauf erreicht man eine Abzweigung, dieser geradeaus in Richtung Brünnstein und Naturfreundehaus folgen und dann links halten und in Richtung Oberaudorfer Almen und weiter zum Trainsjoch. Hier geradehaus gehen und nicht über die Brücke gehen. Bald erreicht man das Naturfreundehaus. Auf der kleinen Wiese, einige Meter vor dem Haus, beginnt rechts der steile Steig auf den Brünnstein- der Start in den anstrengende Teil der Wanderung (AV-Weg 656a). Nach zahlreichen Serpentinen im Wald erreicht man auf 1.192 Meter die Herrenalm. Es geht weiter hinauf, und kurz vor den Himmelmoosalmen erreicht man die breite Forststraße, welche rechts bis zum Brünnsteinhaus führt.

Auf dem weiteren Weg zum Gipfel hat man zwei Möglichkeiten: Entweder man verlässt nach wenigen Metern wieder die Forststraße nach links und kommt so auf den westlichen Aufstiegsweg zum Gipfel – oder man wandert erst mal leicht abfallend zum Brünnsteinhaus und nimmt den kleinen Klettersteig in Angriff. Diese zweite Variante ist besser geeignet, da der Klettersteig im Aufstieg besser zu begehen ist als im Abstieg. Er beginnt direkt hinter dem Brünnsteinhaus und weist einige Kletterstellen nach Schwierigkeit 1 aus, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind Voraussetzung. Zuerst nur durch Wald, dann über Fels, durch einen schmalen, circa 5 Meter langen Spalt, gleich danach über eine Eisentreppe weiter hinauf. Danach geht es durch einige durch Drahtseil und Trittbügel gesicherte Abschnitte, der Steig ist aber gut markiert. Auch im Winter unter Berücksichtigung der Lawinenlage gehbar.

Brünstein Wanderung: Die Ankunft

Rundtour. Ankunft ist am Parkplatz Gießenbachklamm.

Fazit: Brünnstein – Wanderung von der Gießenbachklamm zum Brünnstein

Eine der schönsten Touren in den Münchener Hausbergen: Die Bergwanderung auf den Brünnstein. Im Winter als auch im Sommer möglich – im Winter allerdings nur unter Berücksichtigung der Lawinenlage. Der Ausblick auf das gesamte Alpenvorland und den Wilden Kaiser ist atemberaubend – eine schöne Einkehrmöglichkeit im Brünnsteinhaus rundet die Bergwanderung ab.

Brünnstein: Bergwanderung in Bayern – Gießenbachklamm Rundweg hinauf zum Brünnstein: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare