Pfunds und das Tiroler Oberland

2
Pfunds im Tiroler Oberland: Wanderung und Biken im Dreiländereck

Pfunds im Tiroler Oberland: Wanderung und Biken im Dreiländereck

Urlaub in Pfunds und im Tiroler Oberland – Biken und Wandern im Dreiländereck

Pfunds im Tiroler Inntal im Dreiländereck Österreich, Italien und Schweiz

Außerhalb der städtischen Hektik die Naturschönheiten beim Wandern und Mountainbiken genießen oder einfach nur die Seele baumeln lassen. Die „Tiroler Oberländer“ wussten bereits schon seit Langem von der Kraft ihrer Berge. Der Einfluss der Höhen und der gesundheitliche Nutzen der allseits bekannten Heumilch, die sogenannte Kraftquelle des Bergsommers, im „Tiroler Oberland“ hat viele Facetten.

Seit Generationen ist den Einwohnern und Urlaubern die frische Bergluftprise, das bläulich kristallklare Quellwasser sowie die sportliche Bewegungstätigkeit in der freien Kulturlandschaft eine schier unversiegliche Kraftquelle. Die vollkommene Natur der Gegend ist die Grundlage für eine hochqualitative Produktqualität. 100 Prozent hat schon allein die Trinkwasserqualität, welches nicht nur dem bekannten Bier oder den unverwechselbaren Schnäpse zugutekommt.

Das reinlich saubere Bergwasser ist Bedingung für gesunde, heilkräftigende und artenreiche Wiesen mit einer großen Vielfalt saftiger Kräuter und Gräser, der Basis der Heumilch. Hierbei wird auf den Einsatz von Silage verzichtet. Stattdessen werden die Kühe silofrei gemäß der Jahreszeiten ernährt: Im Sommer gibt es das kräftige Weidegras der Almen und im Winter das traditionell getrocknete Heu aus Wiesengras. Hierbei bleiben selbstverständlich auch die Kräuter erhalten, die dem Heu die Würze und der Heumilch ihr Aroma geben.

Doch nicht nur üppige Bergwiesen, sondern auch Seen und Wälder und vor allem die Berge mit zahlreichen Dreitausendern laden ein zum Spazieren und Wandern Tiroler Oberland. Die Region reicht südlich von Landeck bis zum Reschenpass, über den es nach Italien geht, und weiter westlich, wo man über die Martinsbrucker Straße in die Schweiz gelangt. Den nahegelegenen Grenzen verdankt das Tiroler Oberland dann auch seine sehenswerten Festungen, Burgen und Schlösser.

Nahe der westlichen Grenze liegen gleich drei sehenswerte Bauwerke: Die Grenzfeste Altfinstermünz war mit ihrem Innübergang einst Zollstation und ist – restauriert von Freiwilligen in einem völkerverbindenden Projekt von Österreich, Schweiz, Italien und Deutschland– einen Ausflug wert. Das gilt auch für das Sperrfort Nauders, ein selten gut erhaltenes Relikt der Blütezeit der Monarchie Österreich-Ungarn. Sie ist teilweise in den Berg gehauen und wachte über die Reschenstraße, also die Verbindung nach Italien. Davon zeugt heute noch in ihr die Ausstellung „Verkehr über den Reschenpass“. Außerdem kann man in ihr altes Kriegsgerät und Uniformen sehen.
Hell und freundlich begrüßt den Besucher das Schloss Naudersberg, dessen Ursprünge als Bergfried im 13. Jahrhundert liegen. Seinen Status als Gerichtsstand behielt Naudersberg bis nach dem ersten Weltkrieg. Noch heute aber kann das Gefängnis des Schlosses, die Räume der Rechtsprechung und die Schlosskapelle besichtigt werden. Das Anwesen – seit über 30 Jahren in Privatbesitz – bietet Gerichte allerdings nur noch in seinem Restaurant in den ehemaligen Stallungen des Schlosses.

Sich fit wandern in Pfunds und im Tiroler Oberland

Erholungshungrige Urlauber kommen entweder nach Ried im Oberinntal, Pfunds, Tösens, Spiss oder Prutz-Faggen, denn kaum irgendwo anders ist der Alltagsrummel schneller vergessen als hier. Ried ist beispielsweise ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge aller Art. Ob Wandern Tiroler Oberland oder mit dem Mountainbike Tiroler Oberland – kein Tag bleibt ohne Erlebnisse. Gerade in den ersten Frühjahrstagen ist es die schönste Zeit zum Wandern. Nicht nur, dass wandern den Körper rundum gesund hält. Schon die frische Bergluft lässt das Herz-Kreislauf-System, die Atemwege, den Stoffwechsel, etc. schonende Wirkungen aufzeigen. Dieser „Sport“ macht einfach gute Laune und ist das perfekte Mittel gegen Unwohlfühlen, Alltagsstress und andere Gründe, um wieder Energien zu sammeln und mit vollem Tatendrang neue Dinge zu erleben.

Wandern in Tiroler Oberland

Wandern in Tiroler Oberland

Tiroler Oberland: In der Natur entspannen lassen

Wer schon immer die alpenländische Gemütlichkeit, vor allem die berühmte Herzlichkeit, erleben wollte, ist hier genau an der richtigen Adresse. Das Begrüßungsschnapserl ist hausgebrannt. Die freundliche Aufnahme, das Panorama der herrlichen Bergwelt und eine kräftige Jausen lassen erahnen, dass es wundervolle Tage werden.
Hier genügt es für „Faulenzertage“ einfach ein schönes Buch zur Hand nehmen und die Sonnenstrahlen genießen. Versteckt sich die Sonne, dann kann man in der Oase des Wohlfühlens ausweichen – in der Sauna erholen, schwimmen gehen und die herrliche Stille in dem Ruheraum genießen. Eine wohl angenehme Sportart ist, auch gerade jetzt im Winter, das Schwimmen. Das Trainieren und Entspannen jedes einzelnen Muskels im Körper gibt wieder mehr Kraft und Energie, um den nächsten Tag ausgeruht zu erleben und neue unvergessliche Erlebnisse zu bewundern.

Für Abenteuer ist gesorgt mit Mountainbike Tiroler Oberland

Wer für seine Erholung allerdings ein wenig Action braucht, steigt auf sein geliehenes oder selbst mitgebrachtes Mountainbike Tiroler Oberland und erkundet die malerische Landschaft oder erlebt unvergessliche Hüttenabende mit Musik. Nicht nur Romantiker kommen hier auf ihren Geschmack. Das Biken im Tiroler Oberland kann entweder allein, mit einem Guide oder mit einer ganzen Gruppe unternommen werden. Zunächst ist es wichtig zu planen, welche Tour gewandert werden soll, und die ungefähre Zeit, die für die Strecke benötigt wird. Es ist nicht wichtig, wie schnell die Berge erklommen werden, sondern was man gleichzeitig für die Gesundheit tut.

Pfunds im Tiroler Oberland: Im Herzen des Dreiländerecks

Pfunds liegt im sogenannten Oberen Gericht, dem obersten Abschnitt des Tiroler Inntals, mitten im Dreiländereck Österreich, Schweiz und Italien. Bekannt ist die Kajetansbrücke, die schon für die Römer ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt war. Hier zweigen die Straßen nach Spiss und weiter nach Samnaun sowie nach Nauders und zum Reschenpass ab.

Pfunds besteht besteht aus den Ortsteilen Stuben am linken Innufer am Schwemmkegel des Stubnerbachs, Pfunds-Dorf am rechten Innufer am Schwemmkegel des Radurschlbachs und den Weilern Wand, Vorder- und Hinterkobel, Birkach, Lafairs, Stein und Greit. Die Verbindung zwischen den Ortsteilen bildet eine 1950 im Stil des 19. Jahrhunderts erbaute Holzbrücke. Die Schwemmkegel der Bäche leiten den Inn durch zwei markante Schleifen.

Durch seine einmalige Lage im Dreiländereck bietet Pfunds eine Vielzahl an Wandermöglichkeiten, so zum Beispiel in die Radurschlklamm, auf die Fischeralm oder zum Hohenzollernhaus mit seinem einzigartigen Wasserfall. Wer nicht die Wanderschuhe anschnüren möchte, findet in Pfunds neben Mountainbiken auch zwei Sportarten vor, die gerade in der letzten Vergangenheit sich immer größerer Beliebtheit erfreut haben: Canyoning und Rafting. Beides ist am Inn möglich. Ein künstlicher und ein natürlicher Hochseilgarten vervollständigen das Angebot für Aktivurlauber.

Pfunds im Winter: Ski und Schneeschuhwandern

In seinem Gemeindegebiet ermöglicht „Pfunds“auch viele Wintersportarten: Das Hochplateau der Pfunds Tschey eignet sich hervorragend zum Langlaufen und Schneeschuhwandern. Zudem gibt es nun die “Snowcard-Gold”, die zusätzlich zur Skiworld Pfunds auch für die Skigebiete Ischgl/Samnaun (230 Kilometer Pisten), Nauders (75 Kilometer Pisten), Kaunertaler Gletscher (36 Kilometer) und das Familienskigebiet Ried-Prutz-Fendels (16 Kilometer) gilt. Und über der Grenze liegen noch die Skigebiete Bad Scoul in der Schweiz und Reschenpass in Südtirol/Italien. Für ein umfassendes und abwechslungsreiches Pistenangebot ist also gesorgt!

Fazit: Urlaub im Tiroler Oberland?

Die Entscheidung: Urlaub im Tiroler Oberland und in Pfunds zu machen, ist schnell getroffen. Wo sonst gibt es zahlreiche Events, die sich andauernd wechseln, zu bewundern. Im Winter bieten sich einzigartige Eislauferlebnisse. Und im März kann man einen unglaublichen Faschingsumzug erleben. Abenteuerlustige kommen beim Aktivurlaub Tiroler Oberland ebenfalls voll auf ihre Kosten – von Wandern, Biken und Ski-Sport ist alles dabei.

Video Urlaub im Tiroler Oberland

Bilder Urlaub im Tiroler Oberland

100%
100%
Bewertung

Über 300 Kilometer markierte Wanderwege, malerische Hütten und Almen, Bergseen und sanfte Almböden, beeindruckende Schluchten und Klammen, Wasserfälle und Gipfel, lauschige Wanderungen über Wiesen und Felder, für jeden Geschmack und Anspruch ist das Passende dabei. Urlauber im Ferienparadies Tiroler Oberland tauchen ein in ein Dorado für Outdoor-Sportler und Abenteurer. Von Rafting, Canyoning, Hochseilgärten und Mountainbiketouren für Adrenalinjunkies bis hin zu Piratentouren und Bibi´s Adventure Trips für die kleinen Urlauber – im Tiroler Oberland wird wirklich alles geboten.

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (3 Stimmen)
    9.7
Pfunds und das Tiroler Oberland: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

2 Kommentare

  1. Pingback: Tiroler Oberland 2016/14 - Skitourenwoche, Skisafari oder Ski-frei - SKIFAHREN TIPS

Kommentare