Urlaub in der Rhön – Deutschlands Wanderwelt Nr. 1

0
Urlaub in der Rhön - Wandern, Radeln und Kultur

Urlaub in der Rhön – Wandern, Radeln und Kultur

Urlaub in der Rhön – Wandern, Räder und Kultur

Frischer Wind, viele Erlebnisse und gute Erholung

Deutschland ist reich an schönen und interessanten Urlaubsregionen: Urlaub in der Rhön ist aber ein ganz besonderes Erlebnis. Im Herzen von Deutschland im Dreiländereck Thüringen, Hessen und Bayern liegt eines der schönsten Mittelgebirge – die Rhön. Der Name ist vermutlich keltischen Ursprungs. Nachgewiesen ist die keltische Besiedelung der Milseburg im Landkreis Fulda. Wer die 835 Meter Erhebung besteigt, kann die Ruine eines keltischen Ringwalls sehen. Sie schützte in der Eisenzeit eine keltische Stadt mit rund 1000 Bewohnern. Wer sich für die Kelten interessiert, dem sei ein Besuch des Keltendorfs Sünna zwischen Fulda und Eisenach empfohlen, ein Erlebnis für die ganze Familie. Und beim Wandern Rhön gibt’s für Keltenfreunde den Keltenpfad, einen Premium-Wanderweg von 17 Kilometer Länge.

Die Rhön war schon im Mittelalter als Buchenwald-Region bekannt und noch heute ist sie ein Buchenland. Die durch Jahrhunderte von Menschenhand geschaffene Kulturlandschaft weist eine hohe Biotop- und Artenvielfalt auf, die beispielsweise Wachholderheiden, Waldanemonen und sogar Enzian umfasst. Das macht Urlaub in der Rhön so vielfältig. Aber auch die Tierwelt der Rhön ist abwechslungsreich. An Säugetieren beheimatet sie Hase, Reh, Fuchs, Dachs, Waschbär und Wildschwein; an Vögeln gibt es unter anderem Birkenhuhn, Auerhuhn, Uhu und Schwarzstorch. Der Tierwelt sich gut auf dem weitflächigen Wanderwegenetz näher kommen, das vom bundesländerübergreifenden Rhönklub betreut wird.
Auch kulturell ist Wandern Rhön sehr attraktiv. So lohnt sich ein Besuch des Skulpturenpark Deutsche Einheit. Hierbei handelt es sich um eine Freilandausstellung von Kunstwerken aus Stahl, Glas und Holz zum Gedenken an die Teilung der deutschen Nation nach dem zweiten Weltkrieg. Zu sehen ist dieses Nationaldenkmal in der Thüringischen Rhön auf der Schanz, von der sich auch ein wunderbarer Blick auf die thüringische Rhön bis zum Thüringer Wald ergibt.

Urlaub in der Rhön - zwischen Wandern, Erholung und Kultur

Urlaub in der Rhön – zwischen Wandern, Erholung und Kultur

Sehenswertes zum Thema Urlaub in der Rhön

Im privat betriebenen Pfundsmuseum in Kleinsassen liegt das Gewicht der Ausstellung auf Werkzeug rund ums Wiegen. Waagen und Messinstrumente aus allen Erdteilen und Epochen, angefangen bei den Römern und Azteken bis zur Atomuhr sind als Exponate zu sehen. Und im Deutschen Segelflugmuseum kann der Besucher die Flieger in Originalgröße in Augenschein nehmen und entwicklungsgeschichtlich wichtige Modellvariationen betrachten. So lassen sich beim Urlaub in der Rhön neue Erfahrungen sammeln.

Spannend für die Liebhaber von Mountainbike Rhön ist, dass das Deutsche Fahrradmuseum in Bad Brückenau mit der vollständigsten Ausstellung zur Fahrradgeschichte in Deutschland aufwartet. Gleichzeitig ist es im Sommer auch immer wieder Treffpunkt aller Fahrradfreunde, wenn beim Fahrradfest und Teilemarkt sich Zweirad-Enthusiasten treffen und austauschen.
Die Gebiete der Rhön, in denen früher im großen Stil Basalt abgebaut wurde, der beim Dammbau an den Küsten von Holland und Norddeutschland zu Einsatz kam, sind heute weitgehend renaturiert. 1991 wurde die Rhön von der UNESCO in ihrer Gesamtheit als Biosphärenreservat anerkannt. Geschützt wurde 1991 auch das Rhönschaf mit seinem schwarzen Kopf. Es ist das typische Nutztier der Gegend und hat es als „Rhönhilde“ zum Marketing-Maskottchen gebracht. Weitreichende Berühmtheit erlangte das Rhönschaf aber schon sehr früh: Sein schmackhaftes Fleisch begeisterte Napoleon 1813 so sehr, dass er Schafherden dieser Rasse nach Paris bringen ließ.

Einen Einblick in die kulinarische Vielfalt der Rhön bietet das Rhön-Dorf in Tann/Wendershausen. Hierbei handelt es sich um ein Erlebniskaufhaus, das auf 600 Quadratmeter Fläche rund 2000 typische und charakteristische Produkte von einheimischen Produzenten anbietet. Da gibt es einiges kennenzulernen: Beerenfruchtwein, Lammwildwurst, Bienen- und Schafmilchseife, andere Kosmetika und selbstverständlich Kunsthandwerk.

Die Landschaft und die Natur bieten ideale Voraussetzungen zum Wandern und für Radtouren und Mountainbike Rhön. Die überwiegend kahlen Kuppeln der Berge in der Rhön waren Jahrzehnte lang das Domizil der Segelflieger, Doch inzwischen haben die Radsportler die wenig befahrenen Straßen, die Flusstäler und die teilweise steilen Anstiege auf die Höhen der Wasserkuppe, dem Heidelstein oder Bauersberg, Rothe Kuppe oder Pferdkopf für sich entdeckt.

Wandern Rhön findet hier die Fortsetzung des Thüringischen Rennsteigs auf ausgezeichnet gekennzeichneten Wanderwegen bis hin zur Barockstadt Fulda. Ferien in der Rhön und Urlaub in der Rhön ist eine einzigartige Mischung aus düsteren Hochmooren, urwüchsigen Wäldern in den Tälern und langgezogenen fast menschenleere Hochebenen, interessanten Städten und traditionsreichen Kurorten.

Wanderspaß statt Fitnessstress – Wandern Rhön

Die Schönheit der Natur lässt die Seele wieder frei werden. Der schönste Wanderweg ist sicher der Wasserkuppenrundweg. Mit einer Länge von 39 Kilometern führt der Weg entlang dem höchsten Berg der Rhön. Die ganze Vielfalt des Mittelgebirges erschließt sich entlang der Wegstrecke. Am Westhang der Wasserkuppe erlebt man echtes Gipfelglück auf der Felsformation des Pferdkopfes, weiter geht es am Ufer des Gukaisee entlang und zum Ebersberg mit der alten Burgruine der Ebersburg.
Einen faszinierenden Rundblick auf das Panorama der Rhön Berge eröffnet sich nach der Besteigung des Wachtküppel. Seine Basaltkuppe ist nicht bewaldet und lässt den Blick frei nach allen Richtungen hin schweifen. Nicht weit entfernt ist schon der nächste Aussichtspunkt, der Himmelsdunkberg. Schaurig schön und geheimnisvoll ist Hessens größtes Hochmoor – das Rote Moor. Sagen und Spukgeschichten wabern fast greifbar durch die Luft bis man dann die Fuldaquelle auf der Wasserkuppe erreicht hat.

Urlaub in der Rhön – Mountainbike Rhön

Neben dem Wandern Rhön ist die Region vor allem bei den Radtouristen und den Mountainbike Fahrer beliebt und fast noch ein Geheimtipp. Und dabei gibt es in der Rhön und quer durch die Rhön von Thüringen bis Bayern hervorragend ausgeschilderte und gut zu befahrende Radwege für Mountainbike Rhön.
Ein toller Radweg für sehr geübte und sportliche Mountainbike Fahrer führt über die Höhen der südlichen Rhön. Auf 46 Kilometern sind dabei rund 1000 Höhenmeter zu bewältigen mit kräftigen, steilen und langen Anstiegen. Zwischendurch locken Kissinger Hütte, Kloster Kreuzberg und das Neustädter Haus zu rasten und sich für neue Herausforderungen zu stärken.
Wer Mountainbike Rhön lieber mit geringeren Schwierigkeitsgraden erleben möchte, sollte den Rhönradweg wählen. Er durchquert die Rhön von Bad Salzungen im Werratal zwischen Rhön und Thüringer Wald bis nach Hammelburg an der Fränkischen Saale. Über 180 Kilometer geht es zum Teil an der Werra, der Ulster und der Brend entlang bis man die Fränkische Saale erreicht. Dazwischen ist aber auch hin und wieder Kondition gefragt, beispielsweise wenn es über die Höhenrücken der „Langen Rhön“ geht. Hübsche Städtchen mit uralten historischen Fachwerkbauten und behagliche Kurorte durchquert der Rhönradweg und es bieten sich zahlreiche Möglichkeiten zu Rast und zur Übernachtung.

Fazit – In der Rhön, bewegt sich was

Ob sportlich oder ruhiger und beschaulich, ob an Kultur interessiert oder an der einzigartigen Natur – das Mittelgebirge Rhön wird jeden Geschmacksnerv treffen. Und was den sportlichen Aspekt betrifft, so hat die Region mit dem Rhönrad sogar ein ganz besonderes Sportgerät zu bieten. Das Rad ist so groß, dass der Sportler in ihm aufrecht stehen und turnen kann. 1925 wurde es zum Patent angemeldet und wurde 1936 bei der Olympiade in Berlin dem internationalen Publikum vorgestellt. Die ersten Weltmeisterschaften mit dem Rhönrad wurden 1995 ausgetragen. Es geht also rund, mit dem Rhönrad oder Mountainbike Rhön.

Video – Urlaub in der Rhön

Bilder – Urlaub in der Rhön

95%
95%
Bewertung

Die einzigartige Kulturlandschaft Rhön ist geprägt von zahllosen unbewaldeten Kuppen, lieblichen Tälern, Mooren und einer einzigartigen Flora und Fauna. Mitten im Herzen Deutschlands kann man ein Eldorado für die Seele entdecken und zugleich Deutschlands Wanderwelt Nr.1. Doch nicht nur die mit mehr als 6.000 Kilometer hervorragend ausgeschilderten Wanderwege laden Sie zu aktiver Erholung ein,auch Golfen, Radwandern, Klettern, Reiten, Kanufahrten, Gleitschirmfliegen sowie zahlreiche Bäder gehören zu den Freitzeitangeboten der Rhön.

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (3 Stimmen)
    6.9
Urlaub in der Rhön – Deutschlands Wanderwelt Nr. 1: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare